Reding will SMS in Europa günstiger machen

Regulierung der Datendienste als Schlüsselfrage

Das Mobiltelefonieren aus dem europäischen Ausland ist nach dem Eingreifen der EU bereits günstiger geworden. Nun strebt EU-Kommissarin Reding auch eine Regulierung für den Versand von Kurznachrichten an.

Anzeige

Dank des Einsatzes von Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, mussten die Mobilfunkanbieter die Preise für das Roaming im Sommer 2007 senken. Nun plant Reding den nächsten Streich: Auch die Preise für die Datenkommunikation, also für SMS und MMS, über europäische Grenzen sollen sinken.

Auf einem Abendessen am Rande einer Konferenz in Budapest sagte Reding, die Regulierung bei den Roaming-Preisen sei mit einigen Ausnahmen reibungslos verlaufen. "Die Verbraucher können sich jetzt durch Europa bewegen, ohne Angst davor haben zu müssen, ihre Mobiltelefone einzuschalten."

Das Daten-Roaming ist nach der Überzeugung der EU-Kommissarin jedoch noch zu teuer. Die hohen Preise für Text- und Multimedianachrichten behindern aber die Kommunikation in Europa. Es sei deshalb eine "Schlüsselfrage" bei der Bewertung der EU-Roaming-Regulierung durch die EU-Kommission Ende des nächsten Jahres, ob Datendienste wie SMS oder MMS reguliert werden sollten. Reding rief "die nationalen Regulierungsbehörden auf, das Problem schnell und in der gleiche Weise zu lösen, wie ich es mit dem Sprach-Roaming getan habe."


a 27. Nov 2007

natürlich ist das das selbe ;) nur dass die übertragenen daten bei einer sms im vergleich...

was denn nun 27. Nov 2007

auch wenn ich nicht bezweifeln möchte, das SMS auch eine Form von Datenkommunikation ist...

kuhschweizer 27. Nov 2007

dank der EU-regulierung bittet die swisscom über den grossverteiler migros 0.85 franken...

Birne 27. Nov 2007

... biste aber gut dran, bei mir kostet SMS im Ausland 0,39 und MMS sogar 1,49 Euronen...

no 27. Nov 2007

Nein, die EU Bürokraten bekommen die Telefonkosten doch als berufliche Auslagen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) IT (Projekt- und Portfoliomanagement)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Consultant - Rollout eines CMS (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. eBusiness Engineer (m/w) - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  4. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    10,50€
  2. Alien - Jubiläums Collection - 35 Jahre [Blu-ray]
    20,99€
  3. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetballons

    Start von Project Loon rückt näher

  2. Digitale Audio Workstation

    Ardour 4.0 läuft unter Windows

  3. Hydradock

    Elf Ports für das Macbook 12

  4. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  5. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  6. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  7. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  8. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  9. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  10. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

  1. Re: Gibt es GTA5 auch auf Deutsch?

    Wander | 00:43

  2. Was bringt es UNS, wenn es Google gehört?

    stefanreich | 00:42

  3. Re: für Kinder

    der kleine boss | 00:41

  4. Re: Einfach selber Fotos machen!

    NeoXolver | 00:33

  5. Re: Problem ist der Käufer

    Darktrooper | 00:21


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel