Abo
  • Services:
Anzeige

Arcor will eigenes VDSL-Netz bauen

Vermarktung von DSL-Anschlüssen über Partner soll ausgebaut werden

Arcor will ein eigenes VDSL-Netz aufbauen und dafür Milliarden investieren. Im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres 2007/08 verbuchte Arcor zunächst einmal ein Umsatzwachstum von zehn Prozent auf 1,13 Milliarden Euro. Die Zahl der DSL-Kunden wuchs um 40 Prozent auf 2,34 Millionen.

Dabei profitierte Arcor auch von der Zusammenarbeit mit Vodafone, die DSL-Anschlüsse ihrer Tochtergesellschaft verkauft. Nach diesem Einstieg ins Wholesale-Geschäft will Arcor diesen Geschäftszweig künftig ausbauen: "Wir werden unsere Vertriebswege über Wiederverkäufer in den nächsten Monaten erweitern", betonte Harald Stöber, Vorstandsvorsitzender der Arcor AG & Co. KG.

Anzeige

Um noch höhere Bandbreiten für künftige Multimediadienste anbieten zu können, müsse Arcor mit seinem Netz näher an den Kunden rücken und Kabelverzweiger in den Straßen erschließen, so das Unternehmen. Die Bundesnetzagentur hatte den alternativen Anbietern im Juni dieses Jahres den Zugang zu den Kabelverzweigern grundsätzlich zugesprochen. "Wir müssen mit der Telekom jetzt schnell zu einer praktikablen Lösung kommen. Wenn wir hier zu viel Zeit verlieren, überlassen wir neue Services anderen Anbietern", so der Arcor-Chef, der nach Angaben der dpa mehrere Milliarden Euro in den Aufbau eines eigenen VDSL-Netzes investieren will.

Bereits Ende Oktober startete Arcor mit seinem neuen Angebot Digital-TV in 51 Städten und Gemeinden die Vermarktung. Das Fernsehen über den DSL-Anschluss bietet rund als 50 Free-TV-Sender und über 60 Pay-TV-Kanäle sowie einen elektronischen Programmführer. Bis Sommer 2008 wird der IPTV-Service in rund 150 Städten und Gemeinden angeboten werden.


eye home zur Startseite
nurmalso 16. Nov 2007

aber dann jammern wenn die Kunden vom Lande weglaufen, die mit ihren Grundgebühren den...

flummi 16. Nov 2007

was hat deine Rechnung mit dem Sperren zu tun? Es ist doch so, das aufgrund...

MartinP 16. Nov 2007

Diese Kleiderschrankgroßen Outdoor-DSLAMs mit Lüfter sind auch nicht zu verachten, die...

nf1n1ty 15. Nov 2007

Bester Beitrag !! :) THX

ubuntu_user 15. Nov 2007

interessant wäre es wenn die telekom kein festnetz/dsl geschäft mehr betreiben dürfte...


Compyblog / 16. Nov 2007

ComPod To Go - 16.11.2007

provider-stoerung.de / 15. Nov 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  2. über Hays, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. beeline GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Mali-T760-GPU ?

    am (golem.de) | 13:24

  2. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    am (golem.de) | 13:23

  3. Immer schneller ohen Zugriff auf eigenes Netz von...

    Loc | 13:14

  4. Re: Trollfabrik?

    Tremolino | 13:08

  5. Re: Manipulative Bildauswahl

    Tremolino | 13:04


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel