Freier Nvidia-Treiber nähert sich erster Version

Veröffentlichung der ersten stabilen Version angekündigt

Das Freedesktop.org-Projekt Nouveau arbeitet daran, eine erste stabile Version des freien 3D-Linux-Treibers für Nvidia-Karten fertigzustellen. Dieser wird erst einmal 2D, die Videoerweiterung Xv sowie die Beschleunigungsarchitektur Exa für einige Chips unterstützen.

Anzeige

Nouveau soll so schnell als möglich in einer ersten stabilen Version veröffentlicht werden, <# link text="kündigten die Entwickler an" url="http://nouveau.freedesktop.org/wiki/Nouveau_Companion_30">. Diese erste Version wird 2D-, Video- und Exa-Beschleunigung unterstützen. Funktionieren soll dies mit allen Nvidia-Chips von NV05 (TNT2) bis NV4x (Geforce 6x00).

Die NV04-Karten (TNT) werden aufgrund der alten Hardware Exa allerdings nicht verwenden. Ferner wird auf NV5x-Karten (Geforce 8x00) noch nicht mehr als 2D funktionieren. Die Entwickler weisen darauf hin, dass ihr Treiber nur mit dem X.org-Server 1.4.1 verwendet werden sollte, da es bei früheren Versionen zu einem Problem kommen kann.

Nouveau ist ein gemeinsames Projekt von X.org und Freedesktop.org, um per Reverse Engineering einen freien 3D-Linux-Treiber für Nvidia-Karten zu schreiben.


Lincoln 14. Nov 2007

Du weisst aber schon, dass es hier hauptsächlich um Linux geht...Und da glaub ich dir...

NetBSDler 13. Nov 2007

Nun bleibt nur noch die Frage warum Grafiktreiber in den Kernel sollen. Mir reicht es...

NetBSDler 13. Nov 2007

Für andere Betriebssysteme die X nutzen gäbe aus 3d Beschleunigung. Als Beispiel Net...

sfdaosfdoh43 13. Nov 2007

eijo, ihr seids ja mega informiert. schreibts auf ne fahne und lauft damit durch die...

GeForce 7900 GTX 13. Nov 2007

Danke für die Aufklärung. :o)

Kommentieren



Anzeige

  1. Informaticien ou géo-informaticien (m/w)
    La Direction Générale des Collectivités Territoriales (DGCT) über Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Mauritanie
  2. Solution Architect (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Applikationsentwickler (m/w) für die Designated Complaint Unit
    Siemens AG, Marburg
  4. Research Scientist (m/w) - Learning Systems
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Star Citizen

    52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack

  2. Virtualisierung

    Parallels Desktop 10 macht Tempo

  3. Zertifikate

    Google will vor SHA-1 warnen

  4. Mitfahrdienst auf neuen Wegen

    Uber will eigenen Lieferservice aufbauen

  5. Test Ultimate Evil Edition

    Diablo 3 zum Dritten

  6. Kaspersky Antivirus

    Sicherheitssoftware mit Webcam-Sperre und Ransomware-Schutz

  7. Computerspiele

    Schlechtes Wetter macht gute Games

  8. Vernetzte Geräte

    Tausende Sicherheitslücken entdeckt

  9. Android

    Kommende LG-Geräte erhalten G3-Bedienung

  10. The Devil's Men

    Lebensgefahr im Steampunk-Adventure



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Golem pur: Golem.de startet werbefreies Abomodell
Golem pur
Golem.de startet werbefreies Abomodell
  1. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Elite Dangerous mit Oculus Rift: "Wir brauchen mindestens 4K"
Elite Dangerous mit Oculus Rift
"Wir brauchen mindestens 4K"

Wargaming: Seeschlachten mit World of Warships
Wargaming
Seeschlachten mit World of Warships
  1. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht
  2. Aquanox Deep Descent Unterwasser-Schleichfahrt im Wilden Westen
  3. Spellforce 3 Zurück zu den Echtzeit-Rollenspiel-Wurzeln

    •  / 
    Zum Artikel