Abo
  • Services:
Anzeige

Google zeigt Handy-Plattform Android samt SDK

WebKit als Browser, SQLite als Datenbank und Java zur Applikationsentwicklung

Nach der Ankündigung der Open Handset Alliance hat Google nun Details zu seiner Handy-Plattform Android sowie das bereits angekündigte Software Development Kit (SDK) vorgestellt. Damit können Entwickler ab sofort Android-Applikationen erstellen. Android nutzt diverse Open-Source-Technologien und setzt diese zu einer Plattform zusammen.

Prototyp mit Android
Prototyp mit Android
Android ist ein vollständiges Betriebssystem auf Basis von Linux 2.6 für Mobiltelefone samt Application-Framework, einer "Dalvik" getauften virtuellen Maschine (VM), die speziell für mobile Endgeräte optimiert wurde.

Anzeige

Jede Android-Applikation läuft in einem eigenen Prozess innerhalb einer eigenen Instanz der DalvikVM. Dabei wurde die virtuelle Maschine so ausgelegt, dass problemlos mehrere VMs parallel arbeiten können. Ausgeführt werden Dateien im Format Dalvik Executable (.dex), das auf geringen Speicherverbrauch optimiert wurde, so Google. Zudem können in der VM Klassen ausgeführt werden, die mit einem Java-Compiler erzeugt und in das .dex-Format umgewandelt wurden. Dazu bringt das SDK das Werkzeug "dx" mit.

Prototyp mit Android
Prototyp mit Android
Die eingesetzte System-C-Bibliothek wurde von der BSD-Variante der Libc abgeleitet und für Embedded-Geräte optimiert. Um die Darstellung von Schriften kümmert sich FreeType und zur Grafikbeschleunigung kommen die 2D-Bibliothek SGL sowie für 3D-Grafik eine Implementierung von OpenGL ES 1.0 zum Einsatz. Der integrierte Browser basiert auf Apples WebKit und Daten werden strukturiert in der Datenbank-Engine SQLite abgelegt. Jede Applikation kann dabei mit jeder verknüpft werden, wobei Drittentwicklern die gleichen APIs zur Verfügung stehen wie den Geräteherstellern.

Video: Steve Horowitz und Sergey Brin zeigen Android

Android-Screenshot
Android-Screenshot
Darüber hinaus unterstützt Android Telefonie per GSM, Bluetooth, EDGE, 3G und WiFi sowie Kameras, GPS und Beschleunigungssensoren. Audio und Video kann in den Formaten MPEG4, H.264, MP3, AAC, AMR, JPG, PNG und GIF angezeigt werden.

Insgesamt sollen die Kernbibliotheken von Android einen ähnlichen Funktionsumfang bieten wie die Kernbibliotheken von Java. Das SDK kommt in Form einer umfangreichen Entwicklungsumgebung und bietet spezielle Werkzeuge für Debugging sowie Speicher- und Performance-Profiling. Zudem gibt es ein Eclipse-Plug-In. Ein Tutorial führt Entwickler in die Entwicklung von Android-Applikationen ein.

Ausgeliefert wird Android mit einer Reihe von Basisapplikationen, darunter ein E-Mail-Client, ein SMS-Programm, Kalender, Google Maps, ein Browser und eine Kontaktverwaltung, die allesamt in Java geschrieben wurden.

Prototyp mit Android
Prototyp mit Android
Das Android SDK steht ab sofort unter code.google.com/android zum Download bereit. Zudem bietet Google hier eine umfassende Dokumentation der Plattform sowie einige einführende Videos an.

Google startet außerdem einen Entwickler-Wettbewerb rund um die neue Plattform: Im Rahmen der Android Developer Challenge werden 10 Millionen US-Dollar an Entwickler von mobilen Anwendungen vergeben. Eine Jury bewertet die von Programmierern entwickelten Anwendungen mit Auszeichnungen zwischen 25.000 und 275.000 US-Dollar. So will Google Anreize für Innovationen rund um Android schaffen.


eye home zur Startseite
GOLLUMIHRPUNZEN 05. Jan 2008

*an den kopf fass*

gollummmmmmm 05. Jan 2008

hat irgendwer von den ganzen nasen hier überhaupt begriffen dass android KEIN gerät ist...

Jay Äm 13. Nov 2007

Naja, penibel betrachtet schwankt die Erdanziehung sogar ziemlich. Penibel betrachtet...

Jay Äm 13. Nov 2007

Eine Waage ist kein Gravitationssensor. Sie erfasst lediglich die Auswirkungen. Ein...

Blork 13. Nov 2007

Toll kann man mit denen dann auch Sound machen? :-)


Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein / 04. Feb 2008

ApfelFon - Ein iPhone-Weblog. / 14. Nov 2007

Google präsentiert "Android"

Bloglike - WEB 2.0, SEO & Webdesign / 13. Nov 2007

Google Android vorgestellt - Informationen über die Handy-Plattform

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 13. Nov 2007

Text & Blog / 13. Nov 2007

Mobiles OpenSource-Betriebssystem Android

blogdoch.net 󢀔 jetzt wird zurückgeblogt / 13. Nov 2007

An Android to crush them all?

document.write("Markus Tressl"); / 12. Nov 2007

Google Android SDK ist da



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, München
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Köln
  4. zooplus AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ inkl. Versand
  2. 349€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Preisverfall

    Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

  2. Autonomes Fahren

    Tesla fuhr bei tödlichem Unfall zu schnell

  3. DTEK50

    Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

  4. Oculus Rift

    VR-Konkurrenz im Hobbykeller

  5. Motorola

    Moto Z bekommt keine monatlichen Security-Updates

  6. BiCS3

    Flash Forward fertigt 3D-NAND-Speicher mit 64 Zellschichten

  7. Radeon RX 480

    Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  8. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  9. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  10. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar
  3. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Sicher?

    Netzweltler | 11:43

  2. Microsoft will W32 Programme in Windows Store bringen

    Frankenwein | 11:42

  3. man sieht rel. wenig Nexi in der freien Wildbahn

    pk_erchner | 11:41

  4. Sind die nicht schon tot?

    tritratrulala | 11:41

  5. Re: Ms macht wieder ein Fehler

    unbuntu | 11:40


  1. 11:41

  2. 11:41

  3. 11:07

  4. 10:32

  5. 09:59

  6. 09:30

  7. 09:00

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel