Skype für Linux mit Videochat

Neue Beta-Version verfügbar

Mit einer ersten Beta-Version von Skype 2.0 für Linux geben die Entwickler der Internet-Telefonie-Software einen Ausblick auf die integrierte Videofunktion. Damit schließt die Linux-Version des Programms mit den Windows- und MacOS-X-Varianten auf.

Anzeige

Die größte Neuerung in der Beta-Version ist die Videofunktion, wie sie unter Windows und MacOS X schon länger verfügbar ist. Im Vollbildmodus sollen sich die Videos unter Linux ebenfalls schon verwenden lassen und es wurde ein Konfigurationsdialog für die Videogeräte und zum Annehmen und Abweisen von eingehenden Video-Anrufen integriert.

Skype mit Videounterstützung
Skype mit Videounterstützung

Neu ist zudem die Einstellung, eingehende Anrufe automatisch anzunehmen. Zusätzlich enthält die neue Beta-Version einige Fehlerkorrekturen, bringt aber gleich mehrere bekannte Fehler mit. Vor allem mit ATI-Grafiktreibern soll es so zu Problemen, bis hin zum Absturz des X-Servers kommen. Näheres findet sich in den Release Notes.

Skype 2.0 für Linux als Beta steht ab sofort zum Download bereit. Verfügbar sind unter anderem Pakete für Ubuntu 7.04, Debian 4.0, Fedora 7 und Fedora Core 6 sowie für OpenSuse ab der Version 10.


danone1 23. Jan 2008

Ich würde ekiga ja gerne mal testen, vor allem, ob das mit dem videochat funktioniert...

regiedie1. 09. Nov 2007

Die Beta habe ich noch nicht ausprobiert, aber bisher mit 1.4 und Ubuntu Feisty 64-bit...

Eee-Spielfritze 09. Nov 2007

Info-Update: Cam läuft, Skype läuft :-) Allet fein!

Alte Hippe 08. Nov 2007

Soll ja mit dem Bios Update behoben worden sein

läppigsten 08. Nov 2007

Aber im Gegensatz zu ICQ und co ist Skype da richtig vorbildlich.

Kommentieren


nexem.info - Der News-Blog / 11. Nov 2007

Erste Skype 2.0 Beta-Version für Linux mit Videounterstützung

Z! - Zeitgeist, Entwicklung, Technik / 09. Nov 2007

Z! - News: Freitag, 09.11.2007

Werner der Mundräuber / 08. Nov 2007

Skype für Linux mit Videochat



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  2. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  3. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel