OpenSuse 10.3 Live-CD verfügbar

Images mit Gnome und KDE verfügbar

Die aktuelle OpenSuse-Version 10.3 ist nun auch als Live-CD verfügbar. So kann die Linux-Distribution ausprobiert werden, ohne sie zu installieren. Zur Auswahl steht je ein CD-Image mit dem Gnome- oder dem KDE-Desktop.

Anzeige

OpenSuse 10.3
OpenSuse 10.3
OpenSuse 10.3 setzt auf den Linux-Kernel 2.6.22.5, die Glibc 2.6.1 und die Compiler-Sammlung GCC 4.2.1. Als X-Server kommt X.org 7.2 zum Einsatz, der zusammen mit dem OpenGL-beschleunigten X-Server Xgl genutzt wird. In Verbindung mit Compiz stehen so etliche grafische Effekte auf dem Desktop zur Verfügung.

Darüber hinaus sind Anwendungen wie OpenOffice.org 2.3, Firefox 2.0.0.6 und Thunderbird 2.0.0.6 in der Distribution enthalten. Auch das Software-Telefon Ekiga 2.0.9 und die Bildbearbeitung Gimp 2.2.17 sind dabei. OpenSuse unterstützt darüber hinaus die vier Virtualisierungslösungen Xen, VirtualBox, Qemu und KVM.

Die nun veröffentlichten Live-CDs enthalten dieselbe Software wie die bereits zuvor verfügbare 1-CD-Installation. Es gibt jeweils ein Image mit Gnome und eines mit KDE für x86-Computer.


Always-Godlike 05. Nov 2007

Das mit der Schrift hat mich auch gestresst, die von 10.2 war viel schöner. Aber mir iss...

byti 05. Nov 2007

Ja mom.. einfach wie mit Ubuntu geht aber auch schon fast nimmer. Ubuntu is der erste...

byti 05. Nov 2007

Also nix für ungut... aber MS und Apfel haben das großteils von den Freien Systemen...

neutraler 05. Nov 2007

*verbeug* Danke, das (und die fehlende Partitionsnummer) war es! Neutraler

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  2. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  4. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel