OpenSuse 10.3 Live-CD verfügbar

Images mit Gnome und KDE verfügbar

Die aktuelle OpenSuse-Version 10.3 ist nun auch als Live-CD verfügbar. So kann die Linux-Distribution ausprobiert werden, ohne sie zu installieren. Zur Auswahl steht je ein CD-Image mit dem Gnome- oder dem KDE-Desktop.

Anzeige

OpenSuse 10.3
OpenSuse 10.3
OpenSuse 10.3 setzt auf den Linux-Kernel 2.6.22.5, die Glibc 2.6.1 und die Compiler-Sammlung GCC 4.2.1. Als X-Server kommt X.org 7.2 zum Einsatz, der zusammen mit dem OpenGL-beschleunigten X-Server Xgl genutzt wird. In Verbindung mit Compiz stehen so etliche grafische Effekte auf dem Desktop zur Verfügung.

Darüber hinaus sind Anwendungen wie OpenOffice.org 2.3, Firefox 2.0.0.6 und Thunderbird 2.0.0.6 in der Distribution enthalten. Auch das Software-Telefon Ekiga 2.0.9 und die Bildbearbeitung Gimp 2.2.17 sind dabei. OpenSuse unterstützt darüber hinaus die vier Virtualisierungslösungen Xen, VirtualBox, Qemu und KVM.

Die nun veröffentlichten Live-CDs enthalten dieselbe Software wie die bereits zuvor verfügbare 1-CD-Installation. Es gibt jeweils ein Image mit Gnome und eines mit KDE für x86-Computer.


Always-Godlike 05. Nov 2007

Das mit der Schrift hat mich auch gestresst, die von 10.2 war viel schöner. Aber mir iss...

byti 05. Nov 2007

Ja mom.. einfach wie mit Ubuntu geht aber auch schon fast nimmer. Ubuntu is der erste...

byti 05. Nov 2007

Also nix für ungut... aber MS und Apfel haben das großteils von den Freien Systemen...

neutraler 05. Nov 2007

*verbeug* Danke, das (und die fehlende Partitionsnummer) war es! Neutraler

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker (m/w)
    Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Linux Software Entwickler / Tester (m/w)
    imbus AG, München
  3. Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w)
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  4. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  2. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  3. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  4. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  5. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  6. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  7. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  8. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

  9. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  10. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel