Abo
  • Services:
Anzeige

TU Braunschweig bei Roboter-Auto-Wettbewerb im Finale

Autonomes Fahrzeug "Caroline" kämpft um den Sieg der DARPA Urban Challenge

Das Team CarOLO der Uni Braunschweig steht bei der Urban Challenge 2007 der US- amerikanischen "Defense Advanced Research Projects Agency" (DARPA), einem Rennen zwischen autonomen Roboterfahrzeugen, im Finale und bestreitet mit seinem Fahrzeug "Caroline" am kommenden Samstag einen 60 Meilen langen Kurs in einem städtischen Umfeld.

Caroline bei der Urban Challenge
Caroline bei der Urban Challenge
Das Team der Technischen Universität Braunschweig qualifizierte sich gemeinsam mit fünf weiteren Teams von insgesamt 35 Teilnehmern des Halbfinales für die Endausscheidung. Ausgeschieden ist unter anderem das Roboterauto "Spirit of Berlin" vom "Team Berlin" von der FU Berlin.

Anzeige

"Caroline" wurde drei Prüfungen unterzogen, von denen sie zwei im ersten Durchgang erfolgreich absolvierte. Eine Aufgabe jedoch wurde zur Herausforderung. Der Wettbewerbsteil fand auf dem Southern California Logistics Flughafen statt, wo sich die Roboter-Fahrzeuge in den fließenden Verkehr einordnen, Vorfahrtsregeln beachten, Hindernissen ausweichen und bei blockierten Straßen eine neue Route zum Ziel planen mussten.

Während die Darpa-Juroren anfangs die selbst von den Erbauern als "unkonventionell" bezeichneten Wegfindungen abgebrochen hatten, ist das Auto mittlerweile wieder regulär dabei.

Caroline bei der Urban Challenge
Caroline bei der Urban Challenge
Das Auto wurde innerhalb von 1,5 Jahren von einem 27-köpfigen Team der Professorengruppe Bernhard Rumpe, Thomas Form, Lars Wolf, Peter Hecker, Marcus Magnor und Walter Schumacher, mit wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studenten der TU-Braunschweig unter der Leitung von Professor Rumpe aufgebaut.

Im Juni 2007 wurde "Caroline" in die USA verfrachtet, wo die DARPA das Fahrzeug einem Test unterzog, der den Einzug ins Halbfinale sicherte. Bei diesem Test brach ein so intensives Gewitter aus und es wurde so dunkel, dass weder Mensch noch Auto Fahrspuren auf regennasser Fahrbahn erkennen konnten.

Für die TU Braunschweig ist es die erste Teilnahme an dem Roboterauto-Wettbewerb, der das erste Mal 2005 in der Wüste in Form der "Grand Challenge" ausgetragen wurde. Eine Live-Web-Übertragung der Endausscheidung der Urban Challenge ist im Internet am 3. November unter www.grandchallenge.org, ab 6:30 Pacific Time abzurufen, was nach deutscher Zeit 14:30 Uhr entspricht.


eye home zur Startseite
jm2c 05. Nov 2007

Sinnvoll sind solche Fahrzeuge sicher in vielen Bereichen, aber irgendwie sehe ich es...

der witzige peter 01. Nov 2007

... ist auch dabei ;) Quelle http://www.darpa.mil/grandchallenge/Teams/TheGolemGroup.asp


infin3d.de / 02. Nov 2007

Die Autos werden mich fahren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Hamburg
  3. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Datenschutz / Täterschutz

    cuthbert34 | 22:45

  2. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    cuthbert34 | 22:40

  3. Re: CM13 von SultanXDA...

    moepvieh | 22:39

  4. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    NaruHina | 22:39

  5. Re: Warum berichtet ihr eigentlich nicht von Wire?

    Wallbreaker | 22:38


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel