Anzeige

Motorola will SMS auslesen und passende Werbung versenden

Software könnte auch Telefonate belauschen und für Marketing-Zwecke nutzen

Motorola forscht an einem Text-Scanner für SMS. Die Software durchsucht Kurznachrichten auf Schlüsselwörter - passt ein Begriff, soll entsprechende Werbung auf dem Handy landen. Kommt beispielsweise das Wort Hunger oder Essen in einer Kurznachricht vor, erhält der Nutzer Restaurant- oder Supermarktwerbung auf das Mobiltelefon.

Anzeige

Kenneth Keller, Marketing-Chef bei Motorola sagte gegenüber Times Online: "Wir haben hier eine Technik, die es uns nicht nur erlaubt, herauszufinden, wo sich eine Person gerade befindet, sondern auch, was ihre Interessen gerade sind."

Die auf dem Handy laufende Software müsse dabei nicht auf die Durchforstung von SMS beschränkt bleiben, sondern ließe sich auch für Telefongespräche einsetzen. Motorola teste die Technik derzeit, sei aber parallel bereits mit Netzbetreibern in Gesprächen.

Datenschützer dürften angesichts dieser Abhörpraktiken Sturm laufen. Zwar verspricht Motorola ein Opt-in-Verfahren, d.h. der Benutzer muss zustimmen, wenn seine persönlichen Gespräche und Nachrichten analysiert werden sollen. Doch Datenschützer befürchten, dass Netzbetreiber diejenigen Nutzer benachteiligen, die ihre Zustimmung verweigern. Die Mobilfunkanbieter wiederum haben Angst, die Gunst der Kunden zu verlieren, wenn sie zu viel Werbung auf die Mobiltelefone schicken, die als Spam empfunden wird. Gleichzeitig locken jedoch die Werbeeinnahmen. Das Martkforschungsinstitut Informa taxiert den mobilen Werbemarkt beispielsweise auf 11 Milliarden US-Dollar bis 2011.

Wahrscheinlich wird die individuell abgestimmte Werbung nicht aufzuhalten sein. Google generiert über Gmail bzw. Google Mail schon länger Werbeeinnahmen, die auf einer Stichwort-Analyse der empfangenen E-Mails basieren. Und der Telekommunikationsanbieter Blyk hat Ende September 2007 einen Werbedienst gestattet, der gegen Frei-SMS Werbung aufs Handy schickt. Hierbei muss der Nutzer einen Fragebogen ausfüllen, zu dem passend die Werbebotschaften verschickt werden. Doch in der Zukunft wäre der Einsatz von Motorolas Scan-Technik durchaus denkbar.


Die... 04. Nov 2007

...

Die... 04. Nov 2007

...

virtuozzzooo 30. Okt 2007

Du da fällt mir grad ein, ich hätte da eine wirklich nützlich Idee.... wir brauchen...

virtuozzzooo 30. Okt 2007

hmmmmm..... was für eine tolle Innovation.... ODER? Frage mich da nur was denn da kommt...

Dein... 30. Okt 2007

...und verscheucht Kunden! :)

Kommentieren


Compyblog / 29. Okt 2007

ComPod To Go - 29.10.2007



Anzeige

  1. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Webentwickler, Programmierer als Sicherheitsexperte (m/w)
    OPTIMAbit GmbH, München
  3. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  4. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Die Tribute von Panem - Complete Collection [Blu-ray] [Limited Edition]
    77,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Fury - Herz aus Stahl [Blu-ray]
    7,90€
  3. 2 Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. True Detective, Arrow, The Originals, The Big Bang Theory, Breaking Bad)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  2. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  3. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  4. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  5. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  6. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  7. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  8. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  9. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  10. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Preise?

    bl | 02:12

  2. datensicherung

    Sprite007 | 01:49

  3. Re: Unitymedia war über Arbeiten informiert.

    Opferwurst | 01:41

  4. Re: Nur in Ausnahmefällen eine sinnvolle Alternative

    RipClaw | 01:38

  5. Re: Macht Google Fiber es nicht genau so?

    RipClaw | 01:26


  1. 14:35

  2. 13:25

  3. 12:46

  4. 11:03

  5. 09:21

  6. 09:03

  7. 00:24

  8. 18:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel