Sun klagt gegen NetApp zurück

Patentportfolio wird zur Verteidigung eingesetzt

Erst klagte Network Appliance gegen Sun, nun wollen die zurückklagen. Dies wird auch die Forderung an NetApp enthalten, die Produkte des Unternehmens vom Markt zu nehmen.

Anzeige

Nach eigenen Angaben war NetApps Klage gegen Sun nur eine Antwort auf "anhaltende aggressive Vorwürfe" von Sun. Die hatten NetApp nämlich vorgeworfen, drei ihrer Patente zu verletzen. NetApp wollte dies nicht auf sich sitzen lassen und erklärte die von Sun angeführten Patente für ungültig und warf ihnen zugleich vor, sieben Patente von NetApp zu verletzen.

Sun wird nun mit einer Gegenklage reagieren, teilte CEO Jonathan Schwartz in seinem Blog mit. Man könne der Forderung, das Dateisystem ZFS der Open-Source-Community zu entziehen und es nicht in Storage-Produkten zu verwenden, nicht nachkommen.

Stattdessen wird Sun sein eigenes Patentportfolio zur Verteidigung verwenden und gegen NetApp klagen. Damit einher geht die Forderung, dass NetApps Produkte vom Markt genommen werden. NetApp sieht in dieser Ankündigung nun eine Bestätigung seines Vorgehens: Angriff ist die beste Verteidigung", schreibt Gründer Dave Hitz.

Die Open-Source-Community - FreeBSD 7.0 wird beispielsweise ZFS unterstützen - und auch Apple - die ZFS mit MacOS X "Leopard" liefern wollen - brauchen laut Sun keine Angst zu haben. Sun werde auch in Zukunft seine Patente verwenden, um ZFS zu verteidigen.


billy 25. Okt 2007

Diese Firma mag ja ganz brauchbare Produkte generieren aber auch nicht besser als der...

Wominator 25. Okt 2007

Eis am Stiel?

Schreibstiel 25. Okt 2007

SUN != die ??? Orientiert sich golem immer mehr an der Bildzeitung?

Der zweite Kasper 25. Okt 2007

Wuerde ich noch heute bevorzugen.

Der Kasper 25. Okt 2007

In der Vergangenheit hatte NetApp Filer 1. wesentlich preiswerter und 2. wesentlich...

Kommentieren




Anzeige

  1. Informatiker / Anwendungsentwickler (m/w)
    Siemens AG, Marburg
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Koordination Datenmanagement
    Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Forschungsingenieur/-in Maschine Learning
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  2. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  3. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  4. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  5. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls

  6. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  7. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  8. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  9. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  10. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel