Google richtet sich bei Facebook ein

Gerüchte um Übernahme von Facebook durch Google

Facebook ist so etwas wie der Star des Web 2.0. Was als Studenten-Community startete, ist inzwischen eine Plattform für soziale Kontakte, auf der Dritte ihre eigenen Applikationen integrieren können. So auch Google, die nun ihre Nachrichtensuche Google News in Facebook integriert haben. Derweil kreisen zudem unbestätigte Gerüchte, Google wolle Facebook für 15 Milliarden US-Dollar kaufen.

Anzeige

Die Gerüchte, Google wolle Facebook mit seinen rund 48 Millionen Mitgliedern kaufen, wirken eher an den Haaren herbeigezogen, so wurde Google-Gründer Sergey Brin mit einem Partner des Facebook-Investors Greylock gesehen und kolportiert, es sei über eine Übernahme von Facebook bei einer Bewertung von 15 Milliarden US-Dollar gesprochen worden. Der 23-jährige Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat bislang alle Offerten ausgeschlagen und lehnt auch einen Börsengang des Unternehmens ab.

Diese Gerüchte wurden durch eine zweite Meldung bezüglich Google und Facebook begleitet: Google News ist nun als Applikation für Facebook verfügbar. Damit können Nutzer eigene Nachrichtenrubriken einrichten und einzelne Meldungen mit anderen Nutzern tauschen. Für Google ist das Ganze ein Experiment, das noch als Beta bezeichnet wird.

In der vergangenen Woche berichtete zudem VentureBeat, Google suche aktiv Anbieter von Facebook-Applikationen, die AdSense-Anzeigen in ihre Applikationen integrieren, um so selbst Anzeigen auf Facebook verkaufen zu können. Facebook selbst lässt seine Vermarktung durch Microsoft abwickeln.


SK 22. Okt 2007

Nachbasteln kostet eine Menge Zeit, außerdem hat der Kauf den Vorteil, dass man sich das...

Sergej Zuckerhut 22. Okt 2007

Facebook für 15 Mrd??? Das sind über 300 USD pro Mitglied! Für das Geld kann man auch...

fiacyberz 22. Okt 2007

lieber StudiVZ als Facebook... Nachteil von StudiVZ ist aber das es nur Studenten sind...

Macindows 22. Okt 2007

Alles klar digger!

Der Autor 22. Okt 2007

1. Beispiel Google und Youtube Als Google Youtube für 1,6 Mrd. Dollar gekauft hat, sagten...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Ingenieurinnen/IT-Ingenie- ure
    Landeshauptstadt München, München
  2. SAP-PM Projektbetreuer (m/w)
    Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin
  3. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Universal Summer Sale - Blu-rays u. DVDs reduziert
    (3 Blu-rays für 18 EUR u. a. Oblivion, 12 Years a Slave, Sinister - Box-Sets u. a. Tremors 1-4 Blu...
  2. VORBESTELLBAR: Kampfstern Galactica - Der Pilotfilm - Steelbook [Blu-ray]
    17,20€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 24.09.
  3. NUR HEUTE: Zowie EC2-A Gaming Maus
    mit Gutscheincode pcghsonntag für 54,90€ statt 59,90€ (Preis wird im letzten Bestellschritt...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: "Schönwetter-Internet"

    Prinzeumel | 19:27

  2. Re: Überwachungsserver installiert?

    Prinzeumel | 19:23

  3. Re: Das werden wir wohl nie erfahren

    Keksmonster226 | 19:18

  4. Re: ...und das ist nicht schlimm. Im Gegenteil.

    eHug | 18:52

  5. Re: Frau Rousseff ...

    plutoniumsulfat | 18:49


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel