Google richtet sich bei Facebook ein

Gerüchte um Übernahme von Facebook durch Google

Facebook ist so etwas wie der Star des Web 2.0. Was als Studenten-Community startete, ist inzwischen eine Plattform für soziale Kontakte, auf der Dritte ihre eigenen Applikationen integrieren können. So auch Google, die nun ihre Nachrichtensuche Google News in Facebook integriert haben. Derweil kreisen zudem unbestätigte Gerüchte, Google wolle Facebook für 15 Milliarden US-Dollar kaufen.

Anzeige

Die Gerüchte, Google wolle Facebook mit seinen rund 48 Millionen Mitgliedern kaufen, wirken eher an den Haaren herbeigezogen, so wurde Google-Gründer Sergey Brin mit einem Partner des Facebook-Investors Greylock gesehen und kolportiert, es sei über eine Übernahme von Facebook bei einer Bewertung von 15 Milliarden US-Dollar gesprochen worden. Der 23-jährige Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat bislang alle Offerten ausgeschlagen und lehnt auch einen Börsengang des Unternehmens ab.

Diese Gerüchte wurden durch eine zweite Meldung bezüglich Google und Facebook begleitet: Google News ist nun als Applikation für Facebook verfügbar. Damit können Nutzer eigene Nachrichtenrubriken einrichten und einzelne Meldungen mit anderen Nutzern tauschen. Für Google ist das Ganze ein Experiment, das noch als Beta bezeichnet wird.

In der vergangenen Woche berichtete zudem VentureBeat, Google suche aktiv Anbieter von Facebook-Applikationen, die AdSense-Anzeigen in ihre Applikationen integrieren, um so selbst Anzeigen auf Facebook verkaufen zu können. Facebook selbst lässt seine Vermarktung durch Microsoft abwickeln.


SK 22. Okt 2007

Nachbasteln kostet eine Menge Zeit, außerdem hat der Kauf den Vorteil, dass man sich das...

Sergej Zuckerhut 22. Okt 2007

Facebook für 15 Mrd??? Das sind über 300 USD pro Mitglied! Für das Geld kann man auch...

fiacyberz 22. Okt 2007

lieber StudiVZ als Facebook... Nachteil von StudiVZ ist aber das es nur Studenten sind...

Macindows 22. Okt 2007

Alles klar digger!

Der Autor 22. Okt 2007

1. Beispiel Google und Youtube Als Google Youtube für 1,6 Mrd. Dollar gekauft hat, sagten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  2. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  3. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)
  4. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.
  2. VORBESTELLBAR: Risen 3 Enhanced Edition (PS4)
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 21.08.
  3. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Stellenausschreibung Das GCHQ sucht White-Hat-Hacker

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Ich glaube

    airstryke1337 | 07:20

  2. Re: Beim letzten Absatz...

    zu Gast | 06:59

  3. Re: Was ist nur aus der guten alten Geheimarbeit...

    Omnibrain | 06:32

  4. Re: Gronkh im Lets play

    DerVorhangZuUnd... | 06:29

  5. Re: AMD ist Schuld

    DerVorhangZuUnd... | 06:26


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel