Test: Ubuntu 7.10 mit 3D-Desktop

Ubuntu-Familie in neuer Version veröffentlicht

Pünktlich wurde die Linux-Distribution Ubuntu 7.10 alias Gutsy Gibbon veröffentlicht. Erstmals sind 3D-Effekte auf dem Desktop standardmäßig aktiviert. Für Server-Administratoren wurde die Sicherheitserweiterung AppArmor aufgenommen. Auch die restlichen Mitglieder der Ubuntu-Familie wurden bereits in der neuen Version zum Download bereitgestellt.

Anzeige

Der Gnome-Desktop
Der Gnome-Desktop
Wie gehabt, wird Ubuntu in verschiedenen Editionen und Varianten veröffentlicht. So gibt es von Ubuntu die Desktop-CD (für x86 und x64), die Live-CD und Installations-CD in einem ist, die Server-CD (für x86, x64, SPARC), mit einem für Server angepassten Umfang, sowie die Alternate-Install-CD (wiederum für x86 und x64), die beispielsweise für automatisierte Installationen, für LVM- und RAID-Partitionierung sowie zum Erstellen von vorkonfigurierten OEM-Systemen gedacht ist.

Hinzu kommen die Varianten: Wer kein Gnome als Desktop-Oberfläche nutzen möchte, greift zu Kubuntu mit KDE oder Xubuntu mit Xfce als Desktop. Edubuntu ist eine für Schulen angepasste Version und erstmals gibt es auch die Variante Gobuntu. Diese enthält ausschließlich freie Software, verzichtet also etwa auf proprietäre Hardware-Treiber und Software wie Adobe Flash.

Die Basis ist allen Varianten gemeinsam und so verwendet die neue Ubuntu-Version den Linux-Kernel 2.6.22 mit eingeschalteten dynamischen Ticks. Dadurch kann ein unausgelasteter Rechner häufiger in den Energiesparmodus gehen und so die Leistungsaufnahme senken, was also vor allem für Notebooks interessant ist. Allerdings klappt dies natürlich nur, wenn die CPU nicht ständig durch Anwendungen aus dem Schlaf gerissen wird. Die Redakteure der Webseite Phoronix.com haben bereits den Energieverbauch von Gutsy Gibbon gemessen, wobei eine Beta-Version teilweise sogar schlechter abschnitt als die Vorgängerversionen. Die Aussagekraft dieses Tests ist allerdings beschränkt.

Weiterhin verwendet Ubuntu 7.10 den GCC 4.2.1, enthält aber auch ältere Versionen wie 4.1.2 und 3.3.6. Die Glibc ist in der aktuellen Version 2.6.1 enthalten.

Test: Ubuntu 7.10 mit 3D-Desktop 

TheInsider 18. Jul 2008

Wenn ich das hier so lese kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Kein ernstzunehmendes...

Blubbb 21. Mär 2008

Full Ack! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

toddy 19. Mär 2008

Das hier http://www.silicon.de/software/business/0,39039006,39188580,00/rueckschlag+fuer...

Jan-Paulsen 09. Mär 2008

Von Linux im Unternehmeseinsatz scheint Du wirklich nicht die geringste Ahnung zu haben...

Jan-Paulsen 09. Mär 2008

Gehst Du noch zur Schule? Anders sich sich Deine vollkommen naive Aussage kaum deuten.

Kommentieren


barhgrol / 19. Okt 2007

on time and schedule - gutsy gibbon

Kugelfisch Blog / 18. Okt 2007

jars.de - Java und Technologie / 18. Okt 2007

Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon)

YellowLeds Weblog / 18. Okt 2007

Press play on Tape! / 18. Okt 2007

Ubuntu 7.10 "Gutsy Gibbon"



Anzeige

  1. Projektleiter/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Senior Technical Director Internet Backbone (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Münster
  3. Anwendungsbetreuer/in / Programmierer/in
    NEW Service GmbH, Mönchengladbach
  4. Softwareentwickler (m/w) ASP.NET
    Softship AG, Hamburg

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Serien bis zu 40% reduziert
    (u. a. Vikings 1. Season 14,97€, Homeland 3. Season 17,97€, Fargo 1. Season 24,97€, American...
  2. TIPP: Heat [Blu-ray]
    4,99€
  3. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  1. Re: Nvidia wirds schon richten

    laserbeamer | 05:42

  2. Re: Mario Kart 64

    Tzven | 05:14

  3. Re: Fusionsreaktor in 35 Jahren?

    Oldy | 04:51

  4. Re: wer braucht sowas heute noch?

    Oldy | 04:46

  5. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    fipsi123 | 04:29


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel