Thunderbird: Zweiter Chefentwickler geht

David Bienvenu nur noch bis zum 12. Oktober 2007 bei Mozilla

Nachdem Scott MacGregor als ein führender Thunderbird-Entwickler sein Ausscheiden bei der Mozilla Corporation verkündet hat, verlässt zum gleichen Zeitpunkt ein weiterer führender Kopf das Thunderbird-Team. Damit verliert Thunderbird mit einem Mal zwei leitende Entwickler, die bislang die Arbeit an dem E-Mail-Client maßgeblich beeinflusst haben.

Anzeige

Wie auch Scott MacGregors Ankündigung über den Ausstieg aus dem Thunderbird-Projekt, so fällt auch die entsprechende Mitteilung von David Bienvenu sehr knapp aus. Per Blog informiert er darüber, dass er nur noch bis zum 12. Oktober 2007 für die Mozilla Corporation tätig ist und er sich aus der Entwicklung von Thunderbird zurückzieht. Beide Aussteiger wollen aber der Thunderbird-Gemeinde als Programmierer von Erweiterungen für den E-Mail-Client erhalten bleiben.

Beide Thunderbird-Chefentwickler machten keine Angaben dazu, aus welchen Gründen sie bei Thunderbird aussteigen. Es ist denkbar, dass ihnen die Ausgliederung des Thunderbird-Projekts in ein eigenes Unternehmen missfällt. Diese wurde im September 2007 beschlossen und wird derzeit entsprechend umgesetzt.

Der Ausstieg der beiden Chefentwickler beim Thunderbird-Projekt hat die Gerüchteküche angeheizt: So wird vermutet, dass die beiden an einem anderen E-Mail-Client arbeiten. Ob sich diese Vermutung bestätigen wird, ist derzeit vollkommen ungewiss.


hhb 29. Okt 2007

Claws-Mail hat ein Kalender-Plugin. Das ist zwar recht rudimentär, aber so wirklich...

ignoramus 09. Okt 2007

Opera ist nicht frei!

Hello_World 09. Okt 2007

Pffft. Es soll Leute geben, die einfach das beste Werkzeug für den Job verwenden. Ich...

Hello_World 09. Okt 2007

Nö, es gibt z. B. noch Opera.

ignoramus 09. Okt 2007

Es gibt mittlerweile glücklicherweise eine ganze Menge Anwender, die die Vorteile Freier...

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  2. Softwareentwickler/-in
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel