Abo
  • Services:
Anzeige

Design-PC aus Holz und Glas mit Highend-Hardware

Neues Modell "Enlighten" vom kanadischen Hersteller Suissa

In Kanada hat der auf ausgefallene Designs spezialisierte Anbieter Suissa sein bisher ungewöhnlichstes Projekt vorgestellt. Der PC namens "Enlighten" (dt.: erleuchte) ist aus Holz und Glas gebaut, darin steckt jedoch nicht wie bei solchen Schreibtisch-Schmuckstücken oft üblich schwachbrüstige Elektronik.

Suissa Computers baut seit Ende 2006 auf Anfrage Rechner in handgeschnitzten Holzgehäusen. Dabei geht es jedoch nicht nur ums Design wie bei manch anderen High-Tech-Produkten, vielmehr wird auch aktuelle Hardware verbaut. Im neuen Modell "Enlighten", das Suissa in der vergangenen Woche auf der kanadischen Inneneinrichtungsmesse IIDEX vorstellte, können Intels Quad-Core-Prozessoren der Extreme-Serie oder auch ein Athlon 64 X2 6400+, besser bekannt als "Black Edition", Platz finden.

Anzeige

Design-PC 'Enlighten'
Design-PC 'Enlighten'
Auch bei den Grafikkarten hat man die Wahl zwischen einer Nvidia GeForce 8800 GTX oder einer Radeon HD 2900XT von AMD. Für diese Komponenten - idealerweise garniert mit 4 GByte DDR2-Speicher - ist das 620-Watt-Netzteil nicht unterdimensioniert. Die Komponenten sitzen auf einem aufrecht montierten Micro-ATX-Mainboard. Weitere Angaben zur Hardware liegen noch nicht vor - der PC wird auch nur nach Bestellung gebaut, wobei man auch noch anfragen kann, aus welchem Holz das dreiteilige Gehäuse geschnitzt werden soll.

Dreiteiliges Gehäuse
Dreiteiliges Gehäuse
Einen Pauschalpreis nennt Suissa für den Enlighten nicht. Ein älteres Angebot vom November 2006 im Suissa-Blog gibt jedoch eine grobe Richtung vor: Damals kostete ein Suissa-Rechner mit Athlon 64 X2 4800+ und einer wassergekühlten GeForce 7900 GTX nach heutigem Kurs rund 5.200,- Euro. Größere als die hier wiedergegebenen Bilder des Enlighten liegen noch nicht vor.


eye home zur Startseite
FedoraUser 08. Okt 2007

Halbvoll?!?!?!? Wow also mein DVD-Spindel ist schon fast wieder aus. Jetzt kriege ich...

Ekelpack 08. Okt 2007

Nicht für Vegetarier.

Dietbert 08. Okt 2007

Immerhin schöner als ein Quader mit 5 Dioden. A Pro pos Bortschneidemaschine, der...

SeveQ 08. Okt 2007

Boooooar... ey, als ob es keine anderen Probleme in der Welt gäbe. Nein!!! Wir müssen...

Wanda Lee 07. Okt 2007

Man sollte nicht jeden nutzlosen Scheiß zu Kunst ernennen.


Tief im See / 06. Okt 2007

Kurze Zwischenfrage



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Signavio GmbH, Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. 13,90€
  3. (u. a. Uncharted 4 39,00€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 19:04

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    körner | 19:03

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Bujin | 19:02

  4. Re: Bulls....

    Trott | 18:49

  5. Es sind immer die Ausländer

    Strongground | 18:39


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel