Spieletest: Halo 3 - Shooter-Business as usual?

Bungie beendet berühmte Shooter-Trilogie

Kein Xbox-360-Spiel wird 2007 wohl so sehnsüchtig erwartet worden sein wie Halo 3 - die beiden Vorgänger waren schließlich äußerst gute Argumente, sich eine Xbox zuzulegen, mit Halo 3 soll nun der Verkauf der Xbox 360 angekurbelt werden. Über die Absatzzahlen des Spiels muss man sich bei Microsoft und Entwickler Bungie dank im Vorfeld massiv gerührter Werbetrommel wohl auch kaum Sorgen machen; ein paar enttäuschte Gesichter dürfte es allerdings trotzdem geben.

Anzeige

Halo 3 (Xbox 360)
Halo 3 (Xbox 360)
An Halo 2 gab es einen Kritikpunkt, in dem sich praktisch alle Spieler und Rezensenten einig waren: das offene und abrupte Spielende, das eher für Unmut denn für Vorfreude auf Halo 3 sorgte. Bungie entschädigt sämtliche Spieler der Vorgänger jetzt allerdings, indem man direkt am Ende von Teil 2 ansetzt und die Geschichte im Spielverlauf zu einem logischen und spannenden Ende führt - der Kampf der vom Master Chief angeführten Menschheit gegen die mächtige Allianz steuert hier jedenfalls schnell auf einen (halbwegs logischen) Höhepunkt zu. Auch wenn die gesamte Geschichte sicherlich nicht gerade Maßstäbe in puncto Umfang und Tiefe setzt, ist sie jedenfalls doch wieder einmal Garant für Spannung und Atmosphäre.

Halo 3
Halo 3
Sobald dann das erste Mal als Master Chief die Waffen in die Hand genommen werden dürfen, stellt sich schnell das typische Halo-Gefühl wieder ein - was ebenso positive wie negative Seiten mit sich bringt. Einerseits waren Steuerung und Gameplay schon in den beiden Vorgängern eine Klasse für sich: Das Bedienen der unterschiedlichsten Schusswaffen im Kampf gegen diverse mehr oder weniger intelligente Aliens, das Strafen und Rennen, das Führen von Fahrzeugen wie dem Warthog-Buggy oder den kleinen Fluggleitern - alles funktioniert wie eh und je nahezu perfekt und spielt sich ausnahmslos hervorragend. Andererseits sorgt eben dies für eine gewisse Enttäuschung: Halo 3 spielt sich wirklich wie eine nahtlose Fortsetzung zu Halo 2 - es ist kein wirklich neues Spiel, sondern eben doch nur eine weitere Episode von dem, was man schon allzu gut kannte.

Ein paar Neuerungen gibt es natürlich trotzdem - und die machen sich spielerisch durchaus bemerkbar. So wurden etwa zahlreiche neue Waffen wie Schnellfeuerpistolen, ein Nahkampf-Hammer und ein Flammenwerfer eingebaut. Zu den bekannten Fahrzeugen sind weitere hinzugekommen - wie etwa das mit Geschütztürmen ausgestattete Bodenfahrzeug Brute Prowler. Und es gibt neue Gimmicks wie etwa Schutzschilde, mit denen sich ein Schirm zum Abhalten von Geschossen um einen errichten lässt. All diese Erweiterungen werten das Spiel zweifellos auf - verändern es im Vergleich zu Halo 2 aber nur minimal.

Spieletest: Halo 3 - Shooter-Business as usual? 

Odst Marine 24. Aug 2008

Silas 09. Okt 2007

Absoluter Benchmark in Sachen Online-Gaming ist nun etwas hoch gegriffen. Ich denke im...

Stone 09. Okt 2007

Quake Wars kann doch nicht mal ansatzweise mit Halo3 mithalten. Ich kann nicht mal alle...

Silas 09. Okt 2007

Ich kenne den Halo Multiplayer zwar nicht, aber hab davon ehrlich nur gutes gehört...

Bibabuzzelmann 07. Okt 2007

Hab Halo auch seit Gestern und ich muss sagen, es ist echt geil....geile Fahrzeuge...

Kommentieren


JTRs Chaos / 02. Okt 2007

Review Halo 3



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel