MonoDevelop nähert sich der Version 1.0

Mono-Entwicklungsumgebung unterstützt C/C++

Die Gnome-Entwicklungsumgebung MonoDevelop 1.0 ist nun in einer ersten Beta-Version verfügbar. Damit nähert sich die IDE der Fertigstellung und unterstützt neben .Net-Sprachen erstmals auch C und C++. Daneben enthält die Beta-Version die üblichen kleineren Funktionserweiterungen und ein neues Datenbankmodul.

Anzeige

MonoDevelop
MonoDevelop
Mit der Beta 1 (Version 0.16) rückt die lang erwartete Version 1.0 von MonoDevelop nun tatsächlich näher - ursprünglich war diese Version schon für den März 2007 vorgesehen. Im Rahmen von Googles Summer of Code wurde die C/C++-Unterstützung für MonoDevelop geschaffen, so dass ein neuer Projekt-Typ zur Verfügung steht.

Mit GCC bzw. G++ lassen sich die Projekte direkt aus der IDE heraus kompilieren. Programmierer können den Kompilier- und Link-Vorgang vollständig konfigurieren, etwa die Warn- und Optimierungsstufen.

Neu ist das Datenbank-Add-In, das vor allem eine verbesserte und teils neu geschriebene Version des alten MonoQuery ist. Damit lassen sich SQL-Abfragen nun im- und exportieren und es kann eingestellt werden, wie viele Ergebnisse angezeigt werden sollen. Auch neue Datenbanken lassen sich über das Datenbank-Add-In anlegen.

Bereits bei der Eingabe unterkringelt die MonoDevelop-Beta Syntaxfehler in C#-Code und der Editor kann kontextabhängig selbst XML-Kommentare erstellen. Entwickler können außerdem die gewünschte GTK#-Version auswählen, so dass sich auf einem System, das GTK# 2.10 verwendet, ein Programm auch gegen die GTK#-Bibliotheken in der Version 2.4 linken lässt. Das neue Changelog-Plug-In soll zudem die Pflege mehrerer Changelog-Dateien vereinfachen.

Eine Übersicht über alle Funktionen der IDE gibt es ebenso wie die ausführlichen Release Notes auf den Projektseiten.

Hier stehen auch der Quelltext und ein RPM-Paket der Software zum Download bereit. Das Projekt gab keinen neuen Termin für die Version 1.0 bekannt.


vektor 02. Okt 2007

Finde auch, dass der Debugger höchste Priorität besitzen sollte!

Anonymous 02. Okt 2007

Immer noch?

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Systemberater/-in/IT Prozessberater/-in SAP / Kalkulation
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Application Management
    Daimler AG, Untertürkheim
  3. Projektmitarbeiter (m/w) für die Weiterentwicklung des Campus- und Ressourcenmanagements
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. PHP Developer (m/w)
    Helpling GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. VPN-Schwachstellen PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software
  2. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: 5 Euro?

    Captain | 20:55

  2. Re: Ich hätt da noch 'ne Idee ...

    mushroomer | 20:54

  3. Re: HDMI 2.0 ?

    hoschme | 20:42

  4. Archivschutz bitte auch!

    ProArchive | 20:34

  5. Re: Kein HyperV mehr?

    plutoniumsulfat | 20:16


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel