Anzeige

Urteil untersagt Aufzeichnung von IP-Adressen im Logfile

Patrick Breyer gegen Speicherung von IP-Adressen in Webserver-Logfiles

Das Landgericht Berlin hat dem Bundesjustizministerium untersagt, das Verhalten der Besucher des Internetportals des Ministeriums aufzuzeichnen. Zwar geht es in dem Urteil nur um die Daten eines einzelnen Nutzers, doch dürfte es auch darüber hinaus Wirkung haben.

Bereits am 27. März 2007 hatte das Amtsgericht Berlin Mitte dem Bundesjustizministerium untersagt, "[personenbezogene] Daten des Klägers, die im Zusammenhang mit der Nutzung des Internetportals 'http://www.bmj.bund.de' übertragen wurden, über das Ende des jeweiligen Nutzungsvorgangs hinaus zu speichern". Initiiert hatte die Klage der Jurist Patrick Breyer vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, der sich an der Aufzeichnung von Webserver-Logfiles samt IP-Adressen stört. Die Aufbewahrung solcher Kommunikationsspuren ermögliche es, "das Surf- und Suchverhalten von Internetnutzern detailliert nachzuvollziehen", so Breyer. Er sieht durch die Aufzeichnung der Logfiles mit IP-Adressen sein "Recht auf informationelle Selbstbestimmung" verletzt.

Anzeige

In dem nun rechtskräftigen Urteil sieht Breyer eine Signalwirkung für die gesamte Internetbranche, in der die personenbeziehbare Aufzeichnung des Nutzerverhaltens weiterhin üblich sei.

Patrick Breyer stellt auf seiner Internetseite Daten-Speicherung.de eine Musterklage bereit, "mit deren Hilfe sich jeder gegen die Protokollierung seiner Internetnutzung wehren kann". Selbst der Deutsche Bundestag protokolliert gegenwärtig das Verhalten der Nutzer seines Internetportals auf Vorrat, kritisiert Breyer die übliche Aufzeichnung von Webserver-Logfiles. Breyer fordert "alle öffentlichen Stellen des Bundes und der Länder auf, die rechtswidrige Vorratsspeicherung spätestens bis zum Jahresende abzustellen". Andernfalls müssten weitere Gerichtsverfahren eingeleitet werden.

Den Text des Urteils des Landgerichts Berlin (AZ 23 S 3/07) hat Patrick Breyer unter daten-speicherung.de veröffentlicht. Das Bundesjustizministerium erstellt laut Breyer inzwischen nur noch anonyme Statistiken über die Nutzung seines Internetportals, also ohne Aufzeichnung von IP-Adressen.


eye home zur Startseite
This 07. Okt 2007

Meiner Meinung nach ist das Problem, dass viele User wohl immer noch denken im Internet...

Foobahre 04. Okt 2007

Bei fest zugewiesenen IPs kein Problem, da reicht ein whosi-Aufruf. Und damit ist das...

Fighterly 03. Okt 2007

Die Frage, die sich mir in solchen Debatten immer stellt ist folgendes. Nur weil mein...

Ketzer 02. Okt 2007

Hmm... redest du von erfolglosen - oder erfolgreichen angriffen?

robinxy 01. Okt 2007

Und wenn wir statt das jedesmal zu machen die Werte in einer Datenbank ablegen 4 Byte...

Kommentieren


my GettoWEB.DE / 03. Okt 2007

Internet in Deutschland verboten ?

Compyblog / 01. Okt 2007

ComPod To Go - 01.10.2007

Ralphs Piratenblog / 01. Okt 2007

Kreativrauschen / 01. Okt 2007

Protokollieren von IP-Adressen ist verboten

Kugelfisch Blog / 01. Okt 2007

First Bug - die QA Seite / 01. Okt 2007

Gericht entscheidet gegen Datenspeicherung



Anzeige

  1. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40

  2. Re: Ich versteh gerade nur Bahnhof

    bentol | 03:24

  3. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    teddybums | 02:38

  4. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  5. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel