ProjectPier: Web-basiertes Projektmanagement

Software wird unter abgewandelter GPL veröffentlicht

Mit ProjectPier 0.8 ist die erste offizielle Version der freien Projektmanagement-Software erschienen. Die Anforderungen des auf PHP und MySQL basierenden Programms sollen so niedrig sein, dass es in jeder Shared-Hosting-Umgebung läuft. ProjectPier ist eine abgewandelte Version von ActiveCollab.

Anzeige

ProjectPier 0.8 ist derzeit nur eine leicht verbesserte Version von ActiveCollab 0.7.1, die entsprechend umbenannt wurde. Der Fork entstand, da der Entwickler von ActiveCollab an seiner Software im Rahmen seiner neuen Firma arbeitet und den Code derzeit neu schreibt. Die Software wird unter Umständen nicht mehr als Open Source erscheinen.

Mit ProjectPier lassen sich mehrere Projekte gleichzeitig verwalten und ein Rechtesystem regelt, was die einzelnen Nutzer in der Projektverwaltung machen dürfen. Neben Komponenten wie einer Aufgabenverwaltung gibt es auch die Möglichkeit, Dateien hochzuladen und diese mit einem Versionskontrollsystem zu verwalten.

Dateien, Nachrichten und Ähnliches lassen sich ferner mit Schlagworten versehen und im Volltext durchsuchen. Werden Informationen im System als privat markiert, so erhalten Kunden keinen Zugriff auf diese.

ProjectPier will den ActiveCollab-Code nun weiterentwickeln und die Software mit zusätzlichen Funktionen versehen. Die Datenbankstruktur soll unverändert bleiben, so dass einerseits ein Update von ActiveCollab 0.7.1 auf ProjectPier 0.8 möglich ist, aber auch der Umstieg von ProjectPier auf ActiveCollab 1.0 funktionieren soll, sobald die Version erscheint.

ProjectPier soll vor allem Wert auf Benutzerfreundlichkeit legen und ist in verschiedenen Sprachen, darunter Deutsch, verfügbar. Außer PHP5 braucht ProjectPier eine MySQL-Datenbank mit InnoDB-Unterstützung sowie GD- und SimpleXML-Erweiterungen für den Webserver. Die Entwickler versprechen, dass sich ihre Software so auch in den meisten Shared-Hosting-Umgebungen einrichten lässt.

Als Lizenz nutzen sie die Honest Public License, eine abgewandelte Fassung der GPL. Die von Funambol gestaltete Lizenz schließt eine Lücke in der GPLv2, durch die Hoster eine veränderte Version von beispielsweise ProjectPier anbieten konnten, ohne deren Quelltext zu veröffentlichen.

ProjectPier 0.8 lässt sich von der Projektseite herunterladen.


x3x 17. Nov 2009

Wir setzten mittlerweile nur noch Quassum ein und sind damit sehr zufrieden.

PyHack 03. Okt 2007

Wer bereits andere Python-Apps auf seinem Server am Laufen hat, sollte über eine Trac...

Lars Zapf 03. Okt 2007

Meiner Meinung nach sind ActiveCollab und ProjectPier nur weitere Basecamp-Klone. Die...

Lars Zapf 03. Okt 2007

Klar, Workity. Siehe www.workity.com oder http://blog.simprove.de. Workity unterstützt...

cptcomic 27. Sep 2007

Redmine (www.redmine.org) kann ich empfehlen.

Kommentieren


Jahooda / 27. Sep 2007

Softwaretipp: ProjectPier



Anzeige

  1. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  2. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Data Analyst (m/w)
    Siemens AG, München
  4. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel