Anzeige

Anti-Open-Access-Strategie von US-Verlagen enthüllt

Sechsmonatige Kampagne für 300.000 bis 500.000 US-Dollar

Die Zeitschrift New Scientist hat ein zweiseitiges Strategiepapier des vom US-amerikanischen Verlegerverband AAP angeheuerten PR-Beraters Eric Dezenhall veröffentlicht. In dem Papier werden Ziele und Maßnahmen einer Kampagne gegen Open Access genannt.

Anzeige

Konfrontiert mit zunehmenden Forderungen nach offenem Zugang zu mit Steuermitteln finanzierten, wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln (Open Access) hatte der US-Verlegerverband Anfang des Jahres den PR-Berater Eric Dezenhall beauftragt. Dezenhall soll den Verlagen dabei helfen, ihr lukratives Geschäftsmodell des hochpreisigen Verkaufs steuerfinanzierte Forschungsergebnisse abzusichern.

Ende August 2007 hatte AAP dann die "Partnership for Research Integrity in Science & Medicine" (PRISM) gegründet. Über die Homepage von PRISM machen die AAP-Verlage Stimmung gegen Open Access, was unter Wissenschaftlern und Universitätsbiliotheken zu Protesten geführt hat.

Nun hat die Zeitschrift New Scientist ein zweiseitiges Strategiepapier von Dezenhall veröffentlicht, in dem die Ziele und Maßnahmen einer Kampagne gegen Open Access ausgeführt werden. "Die Koalition sieht sich mit der entmutigenden Aufgabe konfrontiert", heißt es in dem Papier, "Unterstützung für...einen weiterhin kostenpflichtigen Zugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften zu gewinnen." Das sei besonders schwierig, weil der "Gegner" die "bessere Botschaft" hätte: "Freie Informationen."

Um das Ziel trotzdem zu erreichen, sollten die Verlage laut Dezenhall "die mit Open Access verbundenen Risiken" betonen und die staatliche Unterstützung für Open Access mit "Zensur gleichsetzen" und als "Gefahr für freie Unternehmen" darstellen. Schließlich empfiehlt der PR-Spezialist, in führenden Medien "Meinungsartikel zu platzieren" und "Anzeigen zur Kommunikation der Schlüsselargumente zu schalten". Die Kosten für eine sechsmonatige Kampagne veranschlagt Dezenhall auf 300.000 bis 500.000 US-Dollar. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Nameless 01. Dez 2007

Der PR-Berater Eric Dezenhall macht für Geld auch alles! Er ist eine skrupellose...

jooa 26. Sep 2007

die argumentation wird wohl darauf hinuslaufen das es eine art bevormundung ist was man...

Blubb.Blubb 25. Sep 2007

Naja wahrscheinlich polarisiert dieses Thema nicht so sehr, da keine großen Firmen wie...

MeisterP 25. Sep 2007

...gut geschmierten Propagandamaschinerien gibts doch sicher auch hier wieder...

Knux 25. Sep 2007

Wie die Überschrift schon sagt: Dies ist eine Anti-Open-Access-Strategie. Den Verlagen...

Kommentieren



Anzeige

  1. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  3. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  4. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: PCGH i5-6600K Overclocking Aufrüst Kit @ 4.5 GHz
    nur 649,90€
  2. Kindle, 15,2 cm (6 Zoll)
    nur 59,99€
  3. BESTPREIS: ASUS GeForce GTX 960 OC Black + Rise of the Tomb Raider + Need for Speed
    189,90€ inkl. Versand (Verkäufer Alternate)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Compufreak345 | 23:15

  2. Re: Konsolenschrott

    Webcruise | 23:14

  3. Re: 27 Gigabyte Flicken?

    Astorek | 23:08

  4. Re: Filmkörnung...

    Sphinx2k | 23:07

  5. Privatfirmen verpflichten - siehe Ed Snowden ;-)

    User_x | 23:06


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel