Abo
  • Services:
Anzeige

Sonys Vizepräsident gibt zu: "Ich kopiere DVDs!"

Fördert Apple Piraterie?

Auf der Konferenz Digital Rights Strategies wurde heftig über die Praxis und Zukunft von digitalem Rechtemanagement (DRM) gestritten. DRM-Hersteller warfen den Inhalte-Anbietern einen Missbrauch der Systeme vor, berichtet Video Business.

Vergangene Woche tagte in New York die Gemeinschaft der DRM-Anbieter und -Anwender, um über digitale Rechte, DRM, Interoperabilität und die Bedeutung des Apple-EMI-Deals zu diskutieren. Alles, was in der Branche Rang und Namen hatte, war vertreten.

Anzeige

Den Eröffnungsvortrag hielt Talal Shamoon, CEO des DRM-Anbieters InterTrust, der eine ganze Reihe von Mängeln bei aktuellen DRM-Systemen beklagte. Er kritisierte unter anderem, dass DRM-Systeme die Erwartungen der Anwender enttäuschen würden, fortschrittsfeindlich seien und lediglich dazu dienen würden, bestehende Geschäftsmodelle abzusichern. Abgesehen davon würden die meisten DRM-Systeme technisch sowieso unsicher sein.

Paul Sweeting von Video Business zufolge fand Shamoons Kritik Unterstützung bei einer ganzen Reihe von Konferenzteilnehmern. So sagte der ehemalige Sony-Mitarbeiter Brian Lakamp: "In gewisser Hinsicht wurden DRM-Modelle rückwärts eingesetzt. Zuerst wurde ein DRM-System in Betrieb genommen und anschließend hat man versucht, die Nutzer in diesen Rahmen zu zwingen." Ihm stimmte Jim Helman von Movielabs zu, einer Firma, die im Auftrag der Hollywood-Studios arbeitet: "Wäre ich in der Hardware-Branche, wäre mein nächstes Produkt eine DVD-Jukebox, die meine DVD-Kollektion rippen und im ganzen Haus verbreiten kann."

Als Fan des - von Gesetz wegen illegalen - DVD-Rippens outete sich auf der Konferenz auch Sony-Vizepräsident Scott Smyers: "Meine Kinder haben einen Haufen DVDs, die sie im Auto abspielen, die nach ein paar Fahrten kaputt sind. Also rippe ich die DVDs und kopiere sie, um die Originale zu schonen." Myers weiter: "Man kann nicht abstreiten, dass Verbraucher ihre Investitionen schützen wollen." Selbst Fritz Attaway, Vizepräsident des Verbandes der US-Filmindustrie (MPAA), gab zu: "Die DRM-Technologie ist nicht weit genug. Es gibt [für Verbraucher] Probleme mit der fairen Nutzung [von Inhalten]."

Als ein Schuldiger für den schlechten Ruf von DRM wurde Apple ausgemacht. Dazu Shamoon: "Apple benutzt DRM, um das zu tun, was Bell mit dem Telefonnetzwerk gemacht hat - die Leute einmauern. Das frustriert die Verbraucher und fördert am Ende die Piraterie." [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Peter Paulsen 27. Sep 2007

Ich versteh das einfach nicht. Wieso kann man nicht begeistert sein von Mac? Ich kenne...

agga 27. Sep 2007

word!!!

blabla 27. Sep 2007

hat aber schon was.. ich spreche vom untern Bild!

stpn 25. Sep 2007

nix subventionierung durch privider... subventionierung durch apple! apple erhält anteil...

Blork 25. Sep 2007

Warst du nicht im Kasperle Theater? ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Koblenz
  3. RUAG Ammotec GmbH, Fürth (Region Nürnberg)
  4. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 134,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  2. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  3. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  4. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  5. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  6. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  7. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  8. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  9. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  10. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Komisch

    avon | 12:56

  2. KabelModem mit Docsis 3.0 und SIP/VoIP ohne Router?

    dokape | 12:55

  3. Re: Wo soll das noch hinführen?

    AnonymerHH | 12:54

  4. Re: Ja und? War die Überschreitung der...

    tingelchen | 12:53

  5. Re: optische Täuschung

    Eheran | 12:47


  1. 13:13

  2. 12:38

  3. 09:01

  4. 18:21

  5. 18:05

  6. 17:23

  7. 17:04

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel