Abo
  • Services:
Anzeige

OpenOffice.org 2.3 veröffentlicht

Neue Version mit überarbeitetem Diagramm-Modul

Die freie Office-Suite OpenOffice.org ist in der Version 2.3 erschienen, die viele Verbesserungen wie ein überarbeitetes Chart-Modul und einen Report-Designer enthält. Die Standardeinstellung zur Makrosicherheit wurde erhöht, um Nutzer besser vor potenziellen Sicherheitslücken zu schützen.

Ein stark überarbeitetes Chart-Modul zählt zu den größeren Änderungen in der neuen Version der Büro-Software. Es kennt nun einen neuen 3D-Modus und Nutzer sollen damit allgemein leichter entsprechende Grafiken anlegen können. Dabei sollen Achsen automatisch skaliert werden. Eine Werkzeugleiste zeigt Diagramm-Funktionen an, wenn diese benötigt werden.

Anzeige

Das Datenbank-Programm Base enthält nun ein Modul, um Berichte zu erstellen. Dafür kommt das Open-Source-Projekt Pentaho Reporting zum Einsatz, das Datenbankberichte aus mehreren Quellen wie OLAP und XML sammeln und als Calc- oder Writer-Dokument ausgeben kann.

Der HTML-Export für die Powerpoint-Alternative Impress und die Zeichenapplikation Draw berücksichtigt nun auch PNG-Bilder. Impress soll außerdem allgemein zügiger arbeiten. Die Textverarbeitung Writer bringt einen neuen Export-Filter für MediaWiki mit, um Dokumente in der Wikitext-Syntax abzuspeichern und dann bequem in Wiki-Seiten integrieren zu können. Die Druckeinstellungen können nun gemeinsam mit dem Dokument geladen werden. Die Entwickler verbesserten darüber hinaus die Kompatiblität von Writer zum OpenDocument-Format, so dass beim Speichern als ODF 1.1 weiche Seitenumbrüche beachtet werden.

Darüber hinaus schreibt die automatische Korrektur nicht mehr jeden ersten Buchstaben groß, wenn neue Werte in ein Datenfeld in der Tabellenkalkulation Calc eingetragen werden. Deutlich erweitert wurde die Funktion zum automatischen Summieren von Einträgen, die nun spalten- oder zeilenweise arbeitet.

OpenOffice.org 2.3 korrigiert zudem eine Sicherheitslücke, unter deren Ausnutzung über manipulierte TIFF-Bilder beliebiger Programmcode ausgeführt werden konnte. Für eine höhere Sicherheit beim Arbeiten mit Makros wurde die Standardeinstellung auf 'hoch' gesetzt.

OpenOffice.org 2.3 steht ab sofort in englischer Sprache für Windows, Linux und Solaris (Sparc und x86) zum Download bereit. Die deutsche Version gibt es zurzeit für Windows und Linux.


eye home zur Startseite
KillerCat 19. Sep 2007

Nun ja, über Geschmack lässt sich ja nicht streiten. Allerdings ist die Site quasi Text...

Dumpfbacke 19. Sep 2007

Ich finde die Seite irgendwie überladen. Vielleicht wegen Optik oder dem dortigen...

KillerCat 18. Sep 2007

Warum nicht? Hast doch alles was du wollen könntest : Ne gute Suchfunktione und für...

Dumpfbacke 18. Sep 2007

Finde ich nicht so doll :(. Erinnert mich ein bischen an http://www.freshbsd.org/ Da...

KillerCat 18. Sep 2007

freshports.org. Kann ich nur empfehlen und empfinde ich als "besser" als die original...


First Bug - die QA Seite / 18. Sep 2007

Open Office 2.3 ist da.....

nexem.info - Der News-Blog / 17. Sep 2007

Final-Version von OpenOffice 2.3 erschienen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Vlotho
  3. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Olpe
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: optische Täuschung

    pierrot | 19:47

  2. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor...

    tingelchen | 19:46

  3. Re: Alternative: Everything Search Engine

    magnum | 19:43

  4. Re: Kompatibilität von Docker auf Linux, Windows...

    fuzzy | 19:43

  5. Re: Ergänzende Informationen

    SomeoneYouKnow | 19:43


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel