Abo
  • Services:
Anzeige

Privatsphäre? Steam sorgt wieder für Aufregung

Neue Steam Community ist für manche Kunden zu auskunftsfreudig

Über Steam können nicht nur Spiele kostenpflichtig heruntergeladen und automatisch gepatcht werden, der Download-Dienst soll die Spieler auch zusammenführen. Dazu hat Steam-Betreiber Valve Software (u.a. Half Life 2) kürzlich neue Community-Funktionen eingeführt - und geht dabei recht freizügig mit der Privatsphäre der Kunden um.

Einladung zur Steam Community
Einladung zur Steam Community
Wer das neue Steam installiert hat und sich für die Community anmeldet, dessen persönliche Spielzeiten und Punkte können von anderen jederzeit eingesehen werden. Das beinhaltet, wann und wie lange gespielt wurde und wie rege jemand an der Community teilnimmt. Eine Abmeldung aus der Community ist derzeit nicht möglich.

Anzeige

Unumkehrbar: Anmeldung zur Steam Community
Unumkehrbar: Anmeldung zur Steam Community
Der Steam-Client dient auch als Instant Messenger, der - nicht nur - Freunden zeigt, wer gerade online ist. Anders als bei üblichen Instant Messengern ist dabei aber nicht möglich, den eigenen Status auf "unsichtbar" oder "bitte nicht stören" zu stellen. Außerdem können auch Fremde über die Profilseite einsehen, ob jemand gerade online ist. Das bleibt auch so, wenn sich der Steam-Client auf Nutzereinstellung nicht automatisch für Instant Messaging ("Freunde") anmeldet.

Einladung in eine Gruppe
Einladung in eine Gruppe
Im Steam-Forum sorgt das für hitzige Diskussionen - einige Spieler sehen ihre Privatsphäre verletzt, da sie nicht selbst wählen können, welche Informationen sie anderen zur Verfügung stellen und welche nicht. Hier kann derzeit nur die "SteamID" so gewählt werden, dass niemand darauf einen Rückschluss auf die Person dahinter ziehen kann.

Steam Community: Einstellungen
Steam Community: Einstellungen
Ebenfalls als entnervend bezeichnen Steam-Nutzer den Einladungs-Spam in Chat-Gruppen. Fremde senden ungefragt Einladungen und verschwinden wieder, bevor sie vom Chat-Administrator gebannt werden können. Hinterher ist ein Bannen aber nicht möglich. Das Unangenehme daran: Der Einladungs-Spam trudelt alle paar Minuten ein und muss jedes Mal weggeklickt werden.

Steam Community: Auskunftsfreudiges Profil
Steam Community: Auskunftsfreudiges Profil
Einige Nutzer melden zudem, dass der Steam-Client mit den neuen Community-Funktionen beim Spielen teils deutliche Bildrateneinbrüche mit sich bringt. Der Steam-Client läuft bei Standardeinstellung im Hintergrund weiter und blendet Nachrichten auch im Spielbetrieb ein, per Tastenkombination (Standard: Shift-Tab) kann die Steam-Community auch selbst in den Vordergrund geholt werden. Im Spiel lässt sich die Steam-Community aber über die Steam-Einstellungen auch deaktivieren.

Valve selbst hat zwar versprochen, die Steam-Community zu verbessern, ist aber bisher nur auf wenige Vorwürfe eingegangen. Aufgrund der Zwangsbindung von Steam an die über Steam online vertriebenen Spiele gab es in der Vergangenheit schon viel Kritik. Mittlerweile muss aber nicht mehr vor jedem Spielstart auch live abgefragt werden, ob ein Spiel ehrlich erworben wurde. Steam wurde - zwangsgekoppelt - mit Half-Life 2 im Jahr 2004 gestartet und fand damit große Verbreitung. Über die Jahre konnte Valve deshalb auch andere Entwicklerstudios und Publisher davon überzeugen, ihre Spiele über Steam zu vertreiben.

Während die einzelnen öffentlichen Spieler-Statistiken nicht jedem Kunden gefallen, gibt es auch noch anonymisierte und regelmäßig aktualisierte Spiel- und Hardware-Statistiken, die Valve auf der Steam-Website veröffentlicht und die recht interessant sind. Aus diesen ist zum Beispiel ersichtlich, dass nur 8 Prozent der über 1 Million an der freiwilligen Hardware-Auswertung beteiligten Steam-Nutzer Vista einsetzen und nur 2,31 Prozent aller Nutzer mit Vista und einer DirectX-10-fähigen Grafikkarte aufwarten.


eye home zur Startseite
1234 13. Apr 2010

Aso ich spiele COD und die meisten leute sagt das ich cheate,und will irgend wie das ich...

Chico 31. Jan 2009

Hallo. Chico vom Kifferstuebchen Adminteam hier. Versuch mal hier um deine Entbannung zu...

niko 26. Jun 2008

so gut das ich die seite gefunden habe,ich habe im chat bei Kifferstübchen(.de) über...

jonnsy 04. Mär 2008

ich meine natrülich net gorf vom dorf ,sondern xerox,oder wie der knecht heißt

jonnsy 04. Mär 2008

Gorf vom Dorf... schon mal daran gedacht ,was dir als Stalker die infos von hlstats...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig
  4. Deutsche Telekom AG, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€ statt 204,80€
  2. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Frage an User von SSD im RZ

    bentol | 03:41

  2. Re: Immer wenn es zu Terror kommt dieselben...

    Des_Moines | 03:39

  3. Re: Sweeney hat völlig recht

    AnonymerHH | 03:27

  4. Re: Microsoft schafft sich selber ab

    AnonymerHH | 03:16

  5. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Vaako | 03:14


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel