Abo
  • Services:
Anzeige

Joost-Konkurrent Zattoo nun frei zugänglich

Stabile P2P-Streams, aber geringe Auflösung

Das für Windows, MacOS X und Linux angebotene Zattoo zählt zu den Anwendungen, die Fernsehsendungen über das Internet übertragen und dabei zwecks effizienterer Übertragung mit Peer-to-Peer-Technik arbeiten. Zwar steckt Zattoo noch in der Betaphase, doch ist die nun nicht mehr in der Nutzerzahl beschränkt - wer sich die Software anschauen will, muss sich nun nicht erst bewerben.

Zattoo startet Stream
Zattoo startet Stream
Bei der Videoqualität will sich Zattoo von Konkurrenten wie Babelgum und Joost abheben, doch mit der ebenfalls sehr geringen Auflösung ist das Bild nur in Originalgröße oder geringer Vergrößerung zu ertragen. Im Vollbildmodus macht es dann keinen Spaß mehr, da bringt auch das ansonsten recht flüssige Bild der online übertragenen Fernsehsender nicht mehr viel. Die Originalauflösung nennt Zattoo zwar nicht, sie scheint jedoch bei ca. 350 x 288 Bildpunkten zu liegen und damit qualitativ merklich unter dem Fernsehbild. Bei den Konkurrenten ist das in der Regel auch der Fall.

Anzeige

Zattoo in Aktion
Zattoo in Aktion
Immerhin können die in Zattoo eingebundenen Fernsehsender aber weitgehend unabhängig vom Ort geguckt werden. Es gibt eine IP-Überprüfung, vermutlich da nicht jeder Sender überall empfangen werden soll. Noch ist die Auswahl der Sender recht überschaubar: Comedy Central, DMAX, DSF, Entertainment Channel, Giga, MTV, Nick, Tier TV, TV Gusto, VIVA, Al Jazeera (Englisch), Canal 24 Horas, CNN International, France 24 (Englisch), LUXE.TV, SF Info, Sumo.tv, Telezüri, The Poker Channel und TVE Internacional.

Zattoo-Fenster vergrößert
Zattoo-Fenster vergrößert
Während Joost in der Regel Fernsehsendungen und sonstige Videoproduktionen aus der "Konserve" und nur auf Anfrage des Kunden sendet, auch wiederholt, gibt es bei Zattoo das Fernsehprogramm als Live-Stream. Und dieser lässt sich - anders als etwa bei modernen Videorekordern - nicht pausieren und es kann auch nichts gespeichert werden. Das soll sich auch auf Grund des Kopierschutzsystems nicht ändern, so das Zattoo-Team.

Die aktuelle Beta-Version 3.0.5 lässt sich nach einer nun unbeschränkten Registrierung für Windows XP/2000, Windows Vista, MacOS X (ab Version 10.3.9) und Linux von der Zattoo-Website herunterladen. Bei Letzterem werden derzeit nur vorkompilierte Pakete für Debian Etch und Ubuntu 6.10 (Edgy) angeboten. Die Nutzung ist kostenlos, der Dienst soll sich durch Werbung finanzieren.


eye home zur Startseite
AmaliaDragutzza 14. Jul 2013

joost Website ist nicht mehr verfügbar. Jetzt benutze ich andere damit zusammenhängende...

Autor 03. Okt 2008

Kleiner Tipp, das liegt nicht an zattoo, sondern an deiner dummheit. wahrscheinlich haste...

wernerjet 13. Jan 2008

Ich finde es gut.Schade,dass es noch so wenige Programme.Gibt

Shubitidze 13. Okt 2007

Das liegt daran, dass es in der Schweiz erlaubt ist, Sender, die frei empfangbar sind...

triplekiller 16. Sep 2007

lol = Laughing Out Loud


Alleskostenlos.ch Blog / 19. Sep 2007

Zattoo - Gratis Internet TV

aptgetupdate.de / 14. Sep 2007

Zattoo - erste Eindrücke

document.write("Markus Tressl"); / 13. Sep 2007

P2P-Fernsehen Zattoo jetzt auch in Deutschland



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MÜLHEIM PIPECOATINGS GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")

Folgen Sie uns
       


  1. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  2. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  3. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  4. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  5. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  6. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  7. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  9. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  10. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Was macht dann Drillisch?

    Apfelbrot | 06:52

  2. Re: Wir müssen unsere Schreib-Methoden ändern

    Apfelbrot | 06:51

  3. Re: nicht eher O2?

    Spaghetticode | 06:51

  4. Re: Schaden trägt nur der Leser!

    rocketfoxx | 06:31

  5. "Deutschland Lizenz"...

    katze_sonne | 06:19


  1. 06:01

  2. 22:50

  3. 19:05

  4. 17:57

  5. 17:33

  6. 17:00

  7. 16:57

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel