Lenovo bringt solarbetriebenen Büro-PC mit AMD-Prozessor

ThinkCentre A61e: Leise und mit kleinem Gehäuse

Lenovo hat einen Bürorechner vorgestellt, der nicht nur sehr energieeffizient arbeitet, sondern zudem auch noch leise zu Werke gehen soll. Der ThinkCentre A61e benötigt eine Stellfläche, die ungefähr der eines Telefonbuchs entspricht und ist mit einem AMD-Athlon-64-X2-Dual-Core- oder Sempron-Single-Core-Prozessor bestückt. Alternativ lässt sich das Gerät auch über ein Solarpanel mit Strom versorgen.

Anzeige

ThinkCentre A61e
ThinkCentre A61e
Lenovos ThinkCentre A61e hat von dem Green Electronics Council das höchste Energieeffizienssiegel EPEAT Gold erhalten, teilte der Hersteller mit. Dabei geht es nicht nur um den reinen Strombedarf, sondern auch um andere ökologische Maßstäbe. Beispielsweise ist der ThinkCentre A61e zu 90 Prozent aus wiedernutzbaren bzw. recyclebaren Materialien gebaut und auch die Verkaufsverpackung ist zu 90 Prozent recyclebar.

Das Gerät übertrifft die Kriterien des Energy Star 4.0 der US Environmental Protection Agency (EPA) und nutzt ein Netzteil mit einem 85-prozentigen Wirkungsgrad, teilte Lenovo mit.

ThinkCentre A61e
ThinkCentre A61e
Der einfachste A61e ist derzeit mit einem AMD-Prozessor vom Typ Sempron LE 1150 (2 GHz, 256 KByte L2-Cache), 512 MByte RAM (PC2-5300DDR SDRAM) sowie einer 80-GByte-Platte, Gigabit-Ethernet, einer ATI Radeon X1200 mit 64 MByte Videospeicher und einem DVD-ROM-Laufwerk mit SATA-Anschluss ausgerüstet. Der Speicher lässt sich auf 4 GByte ausbauen. Dazu kommen sechs USB-Ports sowie analoge Tonanschlüsse. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional zum Einsatz. Dazu kommt ein Jahr Garantie. Der Preis liegt bei 450,- US-Dollar.

Der am besten ausgestattete A61e kommt mit AMDs Athlon 64 X2 BE 2350 (2,10 GHz, 1 MByte L2-Cache) sowie 1 GByte RAM (PC2-5300DDR SDRAM), einer 160 GByte fassenden Festplatte sowie einer ATI Radeon X1200 mit 64 MByte Videospeicher und einem DVD-Brenner mit IDE-Anschluss daher. Das Betriebssystem hier: Windows Vista Business. Die Garantie läuft drei Jahre - den Preis nannte Lenovo noch nicht.

Dazwischen gibt es noch diverse andere A61e-Ausstattungsvarianten. Das Gerät wiegt rund 4 kg, misst 81 x 275 x 242 mm und soll ab Oktober 2007 in den USA verkauft werden. Zu dem Solarpanel gibt es noch keine weiteren Angaben.


:-) 13. Sep 2007

Sicher war es auch so gemeint, dass das Licht, welches sonst nutzlos auf den PC fällt...

flüstermax 13. Sep 2007

Das Gerät ist besonders kompakt aufgebaut und soll nicht mehr als 45 Watt Leistung...

olima 13. Sep 2007

Da wäre wirklich interessant. Aber ich finde das gesamte Konzept gut. Ein leiser und...

eisbaer82 13. Sep 2007

Würde mich auch sehr interessieren.

salomo 13. Sep 2007

Also wenn man da rein Logisch ran geht würde es einer Firma vielleicht doch Vorteile...

Kommentieren




Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) Applikationen und Systembetrieb SAP IS-U
    LAS GmbH, Leipzig
  2. IT-Supporter im First- und Second Level (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg, Erfurt
  3. Datenanalyst / Datenanalystin Banksteuerung
    Volksbank RheinAhrEifel eG, Mendig
  4. Projektleiter / Consultant (m/w)
    k-concept2publish GmbH, Oberschleißheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

  2. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  3. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  4. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  5. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  6. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  7. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  8. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  9. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss

  10. Chipfertigung

    7-Nanometer-Technik arbeitet mit EUV-Lithografie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  2. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  3. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen

    •  / 
    Zum Artikel