Open Access: US-Wissenschaftler kontra Fachverlage

Boykottaufrufe und Rücktritte

In den USA spitzt sich der Streit um Open Access zu. Universitäten und Wissenschaftler werfen dem US-amerikanischen Verlegerverband AAP vor, mit seiner PRISM Coalition Falschinformationen über Open Access zu verbreiten und unberechtigte Ängste zu schüren.

Anzeige

Im Januar 2007 hatte die Wissenschaftszeitschrift Nature von einem Plan US-amerikanischer Fachverlage berichtet, Stimmung gegen Open Access machen zu wollen. Zu diesem Zweck war der von Nature als "PR-Pitbull" bezeichnete PR-Berater Eric Dezenhall angeheuert worden. Dezenhall hatte den Verlagen empfohlen, in der Öffentlichkeit "Open Access" mit mangelnder Qualität gleichzusetzen.

Der Verlegerverband AAP hatte Ende August die Initiative PRISM - Partnership for Research Integrity in Science & Medicine - ins Leben gerufen. PRISM macht auf ihrer Homepage unter der Überschrift "Was steht auf dem Spiel?" Stimmung gegen Open Access. Dort heißt es: Es werden Regeln vorgeschlagen, nach denen sich die Regierung unzulässigerweise in den Prozess des wissenschaftlichen Publizierens einmischen soll, wodurch die Integrität der wissenschaftlichen Forschung folgendermaßen gefährdet würde:

  • der Peer-Review-Prozess würde untergraben, indem die Überlebensfähigkeit von nicht kommerziellen und kommerziellen Fachzeitschriften in Frage gestellt würde;
  • wissenschaftlicher Zensur in Form von ausgewählten Zusätzen oder Auslassungen zu wissenschaftlichen Aufzeichnungen würde Tür und Tor geöffnet;
  • wissenschaftliche Aufzeichnungen würden im Ergebnis von wechselnden Budget-Prioritäten und bürokratischer Einmischung Ungewissheiten ausgesetzt;
  • durch die Einführung von Duplikationen und Ineffektivitäten würden unnötig Ressourcen gebunden, die anderweitig in die Forschung fließen würden.
Gemeint sind damit Regeln wie die des National Institute of Health (NIH), der größten Forschungsförderungseinrichtung in den USA. Die NIH hatten mit Wirkung vom 2. Mai 2005 bestimmt, dass von allen mit Mitteln der NIH zustande gekommenen Artikeln für Fachzeitschriften eine Kopie bei PubMed Central, der von den NIH getragenen Online-Bibliothek, zu hinterlegen sei.

Open Access: US-Wissenschaftler kontra Fachverlage 

GNU Prediger 12. Sep 2007

Vor 500 Jahren hat die Katholische Kirche den Vortschritt aufgehalten weil ein par...

GUEST 12. Sep 2007

Meiner Meinung bemerkt manhierbei eigentlich nur das es in der "Wissenschaft" noch wie...

byti 12. Sep 2007

.. das wichtigste (aber auch gefährlichste) Gut was wir haben. Ich find das unmöglich das...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Spezialist (m/w) Finance & Controlling im Bereich Automotive IT
    Continental AG, Eschborn
  2. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  3. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Braunschweig

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. GÜNSTIGER: Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [Blu-ray]
    74,97€
  2. NEU: 7 Tage Tiefpreise bei Amazon
    (u. a. Blu-rays: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere 11,11€, The Scorpion King 1-3 Box 9...
  3. Rubbeldiekatz [Blu-ray] [Limited Collector's Edition]
    7,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Chrome für Android ist nahezu Open Source

  2. Firefox OS

    Für Mozilla ist billig nicht mehr alles

  3. Mozilla

    Beta von Firefox für iOS geplant

  4. Soziales Netzwerk Sociax

    Das Facebook mit mehr Privatsphäre

  5. Velociroach

    Der Roboter mit den schnellsten Schritten

  6. Steuertricks

    Amazon.de will Gewinne in Deutschland versteuern

  7. League of Legends

    Halbautomatische Schnellstrafen für Rassisten

  8. Tracking im U-Bahn-Tunnel

    Überwachung per Beschleunigungsmesser

  9. Internet

    Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten

  10. Cloud Imperium Games

    48 GByte Daten von Star Citizen geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Re: Deshalb verkaufe ich mein Android Smartphones...

    Der Held vom... | 13:35

  2. Re: Darstellungsfehler sind Logisch.

    Johnny Cache | 13:35

  3. Bezeichnungsspekulationen hier rein

    neoy | 13:35

  4. Re: Ein Zweisitzer den es noch nicht gibt

    Sebbi | 13:35

  5. Re: Studie...

    tonictrinker | 13:34


  1. 13:13

  2. 12:54

  3. 12:31

  4. 12:07

  5. 12:05

  6. 11:54

  7. 11:44

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel