Abo
  • Services:
Anzeige

Text & Tabellen - Alle Inhalte gehören Google

AGB zum Online-Office gewähren Google weitreichende Rechte

Seit einiger Zeit ist die Online-Office-Sammlung Text & Tabellen von Google auch in Deutschland verfügbar. Damit können Nutzer alle grundlegenden Funktionen einer Textverarbeitung und Tabellenkalkulationen vornehmen. Die Daten werden auf Googles Servern gespeichert - und der Konzern hat sich die Erlaubnis eingeholt, alle eingestellten Daten für eigene Zwecke zu verwenden - per AGB.

Eigentlich sollten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bei jedem Vertragsabschluss genau gelesen werden. Aber in der Praxis fehlt oft einfach die notwendige Zeit dafür, seitenlange Erklärungen in schwer verständlicher Juristensprache durchzulesen. So dürfte es auch vielen deutschen Nutzern von Googles Text & Tabellen gehen. Aber das sollten sie schleunigst nachholen. Denn mit der Zustimmung der AGB hat sich Google genehmigen lassen, alle über die Online-Textverarbeitung und -Tabellenkalkulation eingegebenen Daten für eigene Zwecke zu verwenden.

Anzeige

Unter Punkt 11 heißt es in den deutschen AGB: "Durch Übermittlung, Einstellung oder Darstellung der Inhalte gewähren Sie Google eine dauerhafte, unwiderrufliche, weltweite, kostenlose und nicht exklusive Lizenz zur Reproduktion, Anpassung, Modifikation, Übersetzung, Veröffentlichung, öffentlichen Wiedergabe oder öffentlichen Zugänglichmachung und Verbreitung der von Ihnen in oder durch die Services übermittelten, eingestellten oder dargestellten Inhalte."

Nutzer von Googles Text & Tabellen können also kaum absehen, wo ihre Daten einmal landen, die sie in das Online-Office eingegeben haben. Immerhin schränkt Google diese weitreichenden Nutzungsrechte gleich wieder ein: "Diese Lizenz dient ausschließlich dem Zweck, Google in die Lage zu versetzen, die Services darzustellen, zu verbreiten und zu bewerben". Damit könnten durchaus vertrauliche Daten in einer Werbekampagne von Google landen und Nutzer von Text & Tabellen sollten sehr genau überlegen, welche Arten von Daten sie damit verarbeiten wollen.

Denn Google kann diese Daten auch nicht öffentlich weitergeben. So heißt es in den AGB weiter: "Sie stimmen zu, dass diese Lizenz Google auch das Recht einräumt, entsprechende Inhalte anderen Gesellschaften, Organisationen oder Personen, mit denen Google vertragliche Beziehungen über die gemeinsame Erbringung von Diensten unterhält, zugänglich zu machen und die Inhalte im Zusammenhang mit der Erbringung entsprechender Dienste zu nutzen.". Es bleibt also für den Nutzer vollkommen unklar, was Google mit den Daten macht, die der Nutzer über das Online-Office eingibt.

Anders lesen sich die AGB in den USA, wo sie als "Terms of Services" bekannt sind. Dort wird unter Punkt 4 ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Google die Inhalte aus Text & Tabellen nur dann in der oben beschriebenen Art und Weise verwendet, wenn die betreffenden Daten vom Nutzer der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt wurden. Über das Online-Office lassen sich Dokumente für andere einsehen, wenn dies vom Urheber aktiviert wurde.


eye home zur Startseite
ro 10. Sep 2007

http://www.thinkfree.com war bisher meine Alternativ-Applikation. ro.

batzkopp 08. Sep 2007

Boah, so viel gequirlte Scheisse habe ich ja schonlange nicht mehr gehört. Wie naiv...

Tenschman 07. Sep 2007

Schäuble wirds freuen, vllt die passende Zielgruppe... :) BTW: FULL ACK! mfg Tenschman

anonymous 06. Sep 2007

Vielleicht hat er oder sie keine deutsche Tastatur?

DN 06. Sep 2007

War er ja auch -.-^^


Octavians Nutwerk / 01. Apr 2009

Telemedicus / 16. Sep 2007

Michael-Seitz.org / 08. Sep 2007

Verwirrung um Google Text & Tabellen

modlog / 07. Sep 2007

Don't be evil - be nerd!

Verstand in Gefahr?! / 06. Sep 2007

Tuxpost Blog / 05. Sep 2007

Alle nackich dank Google

konsumo-Blog / 05. Sep 2007

AGB-PR-Gau - aus Gründersicht

Dimension 2k / 05. Sep 2007

Alles meins!!

Gibt's doch gar nicht / 05. Sep 2007

Datenkrake



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Düsseldorf
  2. A. Raymond GmbH & Co. KG, Lörrach
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn
  4. GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 187,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 195€)
  2. 49,97€
  3. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  2. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  3. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  4. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus

  5. Logitech M330 und M220

    Silent-Mäuse für Lautstärkeempfindliche

  6. Virb Ultra 30

    Garmins neue Actionkamera reagiert auf Sprachkommandos

  7. Smart Home

    Bosch stellt neue Kameras und Multifunktionsrauchmelder vor

  8. Deepmind

    Googles KI soll Strahlentherapie bei Krebs optimieren

  9. Transformer Book 3 ausprobiert

    Asus' Surface dockt bei Spielern an

  10. Zenwatch 3 im Hands on

    Asus' neue Smartwatch erscheint mit Zusatzakku



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Master of Orion im Kurztest: Geradlinig wie der Himmelsäquator
Master of Orion im Kurztest
Geradlinig wie der Himmelsäquator
  1. Inside im Test Großartiges Abenteuer mit kleinem Jungen
  2. Mighty No. 9 im Test Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  3. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben

Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

  1. Re: Gewährleistungsrecht

    unbuntu | 17:48

  2. Re: Nokia, bitte bau wieder Smartphones

    pk_erchner | 17:48

  3. Re: vibrationsalarm auch als wecker?

    bLaSpHeMy | 17:47

  4. Re: Wie teuer muss ein Router sein

    Roxor524 | 17:47

  5. Re: Tja, das ist das Problem ...

    Bouncy | 17:44


  1. 17:59

  2. 17:13

  3. 16:45

  4. 16:05

  5. 15:48

  6. 15:34

  7. 14:40

  8. 14:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel