Ansmanns Universal-Ladegerät für Li-Ion und Li-Polymer-Akkus

Schraubstock passt Ladekontakt-Abstand an

Auf der IFA 2007 stellt Ansmann ein Ladegerät vor, das ohne Adapter die meisten Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus laden kann. Die Akkus sind normalerweise nur in entsprechend teuren Ladegeräten der Originalhersteller zu laden - gerade mit dem Abstand der Kontakte variieren die Hersteller gerne. Werden mehrere unterschiedliche Geräte verwendet, muss man so einen ganzen Ladegeräte-Zoo mit sich herumschleppen.

Anzeige

Der Ansmann Vario ist mit verschiebbaren Metallzungen ausgerüstet, die passend zum jeweiligen Akku zusammen- oder auseinander geschoben werden können, um seine Kontakte zu treffen. Die Akkus werden dabei einfach auf die Ladeschale gelegt. Der Ansmann Digicarger Vario lädt so Akkus von Kameras, Camcordern, Handys, aber auch NiMH-Akkus der Größen AAA und AA.

Ansmann Digicarger Vario
Ansmann Digicarger Vario

Die beiden Metallkontaktstifte werden mit Hilfe des mitgelieferten Stiftes einfach auf die Position des Plus- und Minuspols des zu ladenden Akkus eingestellt. Um eine falsche Polung muss man sich laut Ansmann keine Sorgen machen - Plus- und Minuspol werden ebenso automatisch erkannt wie die Spannung (3,6 oder 7,2 V). Der Ladestrom liegt bei 700 mA und wird abgeschaltet, wenn der Akku aufgeladen ist.

Der Lader kann an Netzen mit 110 bis 240 Volt und auch im Auto mit 12 Volt Bordspannung genutzt werden, wenn der KFZ-Ladeadapter eingesetzt wird. Der Ansmann Digicarger Vario soll rund 40,- Euro kosten und ab November 2007 erhältlich sein.


meta 04. Sep 2007

Die Angabe von 700mAh wird sich wohl auf die maximale Leistung beziehen. Aber das ist im...

meta 04. Sep 2007

Der abgebildete Akku entstammt einer DSLR-Kamera. Und in diesem Umfeld passt der...

Geist 04. Sep 2007

Diese Akkus stecken doch meist in Geräten. Wer nimmt zum laden seinen Akku aus dem Handy...

ihrname1 04. Sep 2007

Bis du mal ein Lipo Akku im Gerät hast, der fliegt Dir unter Umständen um die Ohren, gib...

nargh 04. Sep 2007

Vermutlich gehen die Entwickler davon aus, dass aufgrund der mechanischen Größe nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  2. Web-Entwickler (m/w)
    AL-KO KOBER SE, Kötz
  3. Senior Softwaredeveloper Java (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Battlefield 4 (PC Origin Code)
    9,99€
  2. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. World War Z, Gesetz der Rache, Star Trek, True Grit, Parker)
  3. TIPP: Oster-Schnäppchen auf Blu-ray
    (u. a. Edge of Tomorrow 7,97€, Godzilla 7,97€, Casino 5,99€, Ghostbusters 1+2 für 9,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  2. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  3. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  4. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  5. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  6. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  7. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  8. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  9. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  10. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  3. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    Teeklee | 16:26

  2. Re: Zylindertausch

    plutoniumsulfat | 16:25

  3. Re: Super Hinweis - versuche sofort freies Modem

    JensM | 16:25

  4. April, April,....

    plutoniumsulfat | 16:24

  5. Re: Wie wärs mit nem Modem?

    JensM | 16:22


  1. 16:09

  2. 15:47

  3. 15:02

  4. 13:23

  5. 13:13

  6. 12:00

  7. 11:53

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel