Abo
  • Services:
Anzeige

Buch: Kinder müssen ballern und sich prügeln

Thomas Hartmann fordert gesellschaftliche Diskussion über Gewalterziehung

Kinder müssen ballern und sich prügeln, meint Thomas Hartmann in seinem heute erschienenen Buch "Schluss mit dem Gewalt-Tabu!". Der evangelische Pfarrer und Vater von vier Kindern hat durch seinen Beruf und seine Kinder täglich mit der Gewaltfrage bei Kindern und Jugendlichen zu tun.

Hartmann stellt sich klar gegen ein generelles Verbot von Gewaltspielen, gegen die Tabuisierung von Gewalt und das Abschieben des Problems auf andere. Kinder brauchen spielerische Gewalt und das Ausleben ihrer Aggressionen, so die These von Hartmann, der eine gesellschaftliche Diskussion über Gewalterziehung fordert und zeigt, wie Aggressionen durch Sport und Spiel kanalisiert werden können - auch durch Computerspiele und Videos.

Anzeige

Hartmann betont dabei den Unterschied zwischen "verbotener, zerstörerischer Aggression und zulässiger, spielerischer Gewalt". Er plädiert dabei keineswegs dafür, Kinder mit Spielen allein zu lassen, schon gar nicht mit solchen, die für das Alter des Kindes ungeeignet sind - mindestens die Altersfreigaben der USK seien dabei einzuhalten.

Hartmann nimmt vor allem die Eltern in die Pflicht; diese sollten ihre Kinder daheim nicht in Sicherheit glauben, sondern sich für das interessieren, was ihre Kinder tun, ihnen beim Spielen über die Schulter schauen, die Spiele selbst ausprobieren und mit den Kindern über die Spiele diskutieren. Dabei sollten sie auch klare Grenzen setzen und deutlich machen, wenn ein Spiel ob seiner Gewaltdarstellungen im Hause nicht geduldet wird oder das Spielen am Computer bzw. der Konsole droht, andere Hobbys oder die schulischen Pflichten zu verdrängen. Es gehe um das richtige Maß: "Junge Leute, die in ihrer Freizeit weitgehend nur vorm Fernseher oder Computer sitzen - auch wenn sie nur 'gewaltlose' Varianten wie 'Sims 2' oder 'Spongebob' spielen -, schaden sich selbst durch Bewegungslosigkeit körperlich wie geistig", so Hartmann.

Allgemeine Verbote lehnt Hartmann ab und verweist dabei auch auf die Bibel: "Betrachtet man dazu speziell den bereits beschriebenen Gewaltcharakter in vielen biblischen Erzählungen, stehen die Darstellungen von Aggression und Gewalt manchen Computerspielen in nichts nach. Man muss sogar fragen, ob ein solches Buch heute eigentlich als jugendfrei gelten dürfte."

Hartmann plädiert für eine konstruktive Gewalterziehung: "Erwachsene - Eltern, Erzieher wie Politiker, aber auch Medienschaffende - sollten sich bewusst mit aggressiven und gewalthaltigen Aktivitäten und Lebensäußerungen der Kinder und Jugendlichen auseinander setzen. Das beinhaltet, etwa größere Toleranz und ein verantwortungsvolles Gewährenlassen gegenüber raufenden Kindern zu zeigen, größeres Verständnis auch für verbale 'Ausbrüche' von Jugendlichen aufzubringen und weniger Dünkel in Bezug auf jugendspezifische Medienvorlieben wie LAN-Partys mit Counter-Strike & Co. zu hegen."

Das Buch "Schluss mit dem Gewalt-Tabu! Warum Kinder ballern und sich prügeln müssen" (ISBN 3821856637, 272 Seiten) von Thomas Hartmann ist im Eichborn Verlag erschienen.


eye home zur Startseite
Paranoid 16. Jan 2008

Ja weil sie die ganzen bösen taten schon gemacht haben... man erinnere sich nur mal an...

Dein Gegner 20. Nov 2007

Grüß dich, also mal ehrlich - ist dein Selbstmitleid und dieses absolut lächerliche...

Joo 16. Nov 2007

Der Herr Pastor sollte sich schleunigst eine Leiter kaufen, um seinen Dachschaden zu...

@ 12. Sep 2007

Mit 18 Jahren ist man bereits erwachsen. Vielleicht passiert genau das, wenn Leute ihre...

Woa 12. Sep 2007

pfuh, deine Mutter alter


Ralphs Piratenblog / 03. Sep 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  3. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Wieso überhaupt löschen?

    meinungsmonopolist | 00:07

  2. Re: Ist Startcom = Wosign

    BitMap | 00:05

  3. Re: kein Gag ist lustiger als das real life

    igor37 | 26.09. 23:51

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    emuuu | 26.09. 23:41

  5. Re: Internet of Things

    AlexanderSchäfer | 26.09. 23:37


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel