FotoFlexer: Fortgeschrittene Bildbearbeitung im Browser

Flash-Anwendung verblüfft mit gutem Funktionsumfang

FotoFlexer ist eine kleine Online-Bildbearbeitung, die auf Basis von Adobe Flash arbeitet. Der Demo-Betrieb ist mit einem Mausklick erreichbar - wer eigene Bilder bearbeiten möchte, muss sich zunächst einmal kostenlos registrieren lassen. Die Bildbearbeitung kennt keine Ebenen und keine richtigen Malpinsel, wie man sie aus richtigen Bildbearbeitungen kennt. Die kompakte Webanwendung ist eher für die effektgeladene Bildbearbeitung für zwischendurch gedacht.

Anzeige

FotoFlexer
FotoFlexer
FotoFlexer verarbeitet hochgeladene Bilder, kann aber auch auf Kontos bei FlickR, Picasa oder Facebook sowie MySpace und Yahoo zugreifen. Zudem kann man eine Bild-URL angeben, die dann eingelesen wird.

Neben Basisfunktionen zum Beschnitt oder Größenveränderung wurden Optionen zum Drehen, Spiegeln und Löschen eingebaut. Fortgeschrittene Funktionen wie die nachträgliche Einfärbung mit Sepia- und Bronzetönen, die Umwandlung in S/W oder diverse Malfilter zwischen Pop-Art und Strichzeichnung bietet der FotoFlexer ebenfalls.

FotoFlexer
FotoFlexer
Dazu kommen noch diverse Verzerrfilter, deren Ergebnis vorab schon mit dem Cursor ergründet werden kann, wenn die entsprechenden Bildelemente berührt werden. Ähnlich wie Photo Booth in MacOS können hier beispielsweise Gesichter zu Fratzen verdreht und gezogen werden.

FotoFlexer
FotoFlexer
Ernsthaftere Bearbeitungsfunktionen wie eine Änderung der Bildschärfe, eine Autokorrektur von Farben und Kontrasten sowie ein Rote-Augen-Filter und Verwischfilter für Porträtkosmetik ergänzen den Funktionsumfang. Auch Möglichkeiten zur Belichtungsänderung oder Korrekturen für den Weißabgleich, die Farbsättigung und -temperatur wurden nicht vergessen und lassen sich mit simplen Schiebereglern manipulieren. Selbst ein Freistellwerkzeug und eine selektive Farbkorrektur wurden integriert. Die Oberfläche arbeitet in einer Geschwindigkeit, die der einer normalen Anwendung gleichkommt. Jeder Bearbeitungsschritt kann mit der Undo-Funktion rückgängig gemacht werden.

Die Bilder können natürlich auch wieder gespeichert werden. Auch der E-Mail-Versand und der Export zu Fotoplattformen im Netz wurden integriert. Einen ähnlichen Funktionsumfang bietet die Online-Bildbearbeitung Picnik, die ebenfalls auf Flash basiert, aber mehr auf Fotofilter und weniger auf Verzerrungsmöglichkeiten setzt.


Sebhat Tesema 29. Jul 2008

Blair 28. Aug 2007

du, immerhin handelt es sich um eine flash anwendung! da kannst du natürlich nicht davon...

Blair 28. Aug 2007

http://fotoflexer.com/images/screenshot2.jpg bei so dünner taile bleibt der armen frau...

Cherubim 28. Aug 2007

Da poste ich mal nen Thread und lande gleich auf der Trollwiese - suuuper :(

Blair 28. Aug 2007

na toll, eine "infoseite" gibts, aber einen finalen installer nicht. :/ aber was solls...

Kommentieren


Nur ein Blog / 29. Aug 2007

Facebook - eine kleine Blogschau



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) für das Daten- und Informations-System-Manageme- nt
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Teamleiter Customer Service / Support (m/w)
    Troi GmbH, München
  3. Entwicklungsleiter/in WAVE
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Projektleiter / Business Analysten (m/w) im Bereich Versicherungen
    Bitech AG, Hürth bei Köln

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. The Flash Staffel 1 (inkl. Comicbuch + Figur) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    49,99€
  2. Blu-ray-Steelbooks bis zu 40% reduziert
    Lautlos im Weltraum 8,97€, District 9 8,99€, E.T. 10,49€, Devil 7,99€, Fast and the Furious...
  3. NEU: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Insidious, Casino, Parker, The Purge, Waterworld, Der weiße Hai, Sleepers, Apollo 13...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Blizzard

    Helden, Helden und noch mehr Helden

  2. Core i7-6700K im Test

    Skylake ist Intels beste Plattform

  3. Fallout 4

    Kampf im Super Duper Markt

  4. Vorschlag zu Icann-Übergabe

    Es wird kompliziert

  5. Electronic Arts

    Need for Speed mit Echtzeit-Compositing

  6. Freies Büropaket

    Libreoffice springt auf Version 5.0

  7. Hoverboard

    Lexus hebt ab

  8. Netzpolitik.org und Landesverrat

    Wie viel Leaken ist erlaubt?

  9. Privatsphäre

    Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause

  10. Crema

    Eine Programmiersprache ohne Turing-Vollständigkeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. 14:16

  2. 14:00

  3. 13:28

  4. 13:14

  5. 12:51

  6. 12:00

  7. 11:51

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel