Abo
  • Services:
Anzeige

FotoFlexer: Fortgeschrittene Bildbearbeitung im Browser

Flash-Anwendung verblüfft mit gutem Funktionsumfang

FotoFlexer ist eine kleine Online-Bildbearbeitung, die auf Basis von Adobe Flash arbeitet. Der Demo-Betrieb ist mit einem Mausklick erreichbar - wer eigene Bilder bearbeiten möchte, muss sich zunächst einmal kostenlos registrieren lassen. Die Bildbearbeitung kennt keine Ebenen und keine richtigen Malpinsel, wie man sie aus richtigen Bildbearbeitungen kennt. Die kompakte Webanwendung ist eher für die effektgeladene Bildbearbeitung für zwischendurch gedacht.

FotoFlexer
FotoFlexer
FotoFlexer verarbeitet hochgeladene Bilder, kann aber auch auf Kontos bei FlickR, Picasa oder Facebook sowie MySpace und Yahoo zugreifen. Zudem kann man eine Bild-URL angeben, die dann eingelesen wird.

Anzeige

Neben Basisfunktionen zum Beschnitt oder Größenveränderung wurden Optionen zum Drehen, Spiegeln und Löschen eingebaut. Fortgeschrittene Funktionen wie die nachträgliche Einfärbung mit Sepia- und Bronzetönen, die Umwandlung in S/W oder diverse Malfilter zwischen Pop-Art und Strichzeichnung bietet der FotoFlexer ebenfalls.

FotoFlexer
FotoFlexer
Dazu kommen noch diverse Verzerrfilter, deren Ergebnis vorab schon mit dem Cursor ergründet werden kann, wenn die entsprechenden Bildelemente berührt werden. Ähnlich wie Photo Booth in MacOS können hier beispielsweise Gesichter zu Fratzen verdreht und gezogen werden.

FotoFlexer
FotoFlexer
Ernsthaftere Bearbeitungsfunktionen wie eine Änderung der Bildschärfe, eine Autokorrektur von Farben und Kontrasten sowie ein Rote-Augen-Filter und Verwischfilter für Porträtkosmetik ergänzen den Funktionsumfang. Auch Möglichkeiten zur Belichtungsänderung oder Korrekturen für den Weißabgleich, die Farbsättigung und -temperatur wurden nicht vergessen und lassen sich mit simplen Schiebereglern manipulieren. Selbst ein Freistellwerkzeug und eine selektive Farbkorrektur wurden integriert. Die Oberfläche arbeitet in einer Geschwindigkeit, die der einer normalen Anwendung gleichkommt. Jeder Bearbeitungsschritt kann mit der Undo-Funktion rückgängig gemacht werden.

Die Bilder können natürlich auch wieder gespeichert werden. Auch der E-Mail-Versand und der Export zu Fotoplattformen im Netz wurden integriert. Einen ähnlichen Funktionsumfang bietet die Online-Bildbearbeitung Picnik, die ebenfalls auf Flash basiert, aber mehr auf Fotofilter und weniger auf Verzerrungsmöglichkeiten setzt.


eye home zur Startseite
Sebhat Tesema 29. Jul 2008

Blair 28. Aug 2007

http://fotoflexer.com/images/screenshot2.jpg bei so dünner taile bleibt der armen frau...

Cherubim 28. Aug 2007

Da poste ich mal nen Thread und lande gleich auf der Trollwiese - suuuper :(

Blair 28. Aug 2007

na toll, eine "infoseite" gibts, aber einen finalen installer nicht. :/ aber was solls...

Kelidar 28. Aug 2007

Wo is die tiefsinnige Diskussion über bestimmte Vorzüge des Models hinverschwunden? :(


Nur ein Blog / 29. Aug 2007

Facebook - eine kleine Blogschau



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. User Interface Design GmbH, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...
  3. 24,96€

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Kunden werden in massivem Umfang betrogen! Wo...

    serra.avatar | 06:50

  2. Re: Interessant wäre für mich Sailfish OS

    Bautz | 06:43

  3. Re: Wahrscheinlich sind Windowstreiber mindestens...

    nille02 | 06:29

  4. Re: Betrug am Kunden und "Neuland"

    serra.avatar | 06:27

  5. Re: Immer dieser Drahtlos Mist

    DY | 06:20


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel