GC: id Software zeigt Rage und id Tech 5 - Abkehr von Linux?

John Carmack hat weniger Interesse an Linux

Auch auf der Games Convention hat id Software (Quake, Doom etc.) hinter verschlossenen Türen seine 3D-Engine id Tech 5 und etwas vom darauf basierenden Spiel "Rage" gezeigt. Golem.de sprach mit id-Chef Todd Hollenshead über die fehlende Linux-Version, die Bedeutung von DirectX, den Mac und die problematische Xbox 360.

Anzeige

id Software auf der GC
id Software auf der GC
In dem kleinen Raum fanden sich neben Todd Hollenshead noch zwei weitere id-Software-Mitarbeiter - und eine ganze Menge Hardware. Auf der linken Seite waren ein Mac Pro mit MacOS X, ein Windows-PC, eine PlayStation 3 und eine Xbox 360 aufgebaut. Auf allen vier Systemen lief eine Rage-Demo, große Unterschiede waren nicht zu sehen. Laut Hollenshead ist id Tech 5 eine echte plattformübergreifende Engine, 90 Prozent der Codes-Basis würde für die vier Systeme genutzt und von Portierungen könne nicht mehr geredet werden.

Bei id Software stehen Mac, PC, PS3 und Xbox 360 mit gleichem Monitortyp nebeneinander, um schnell sehen zu können, ob es unerwünschte Unterschiede zwischen den Versionen gibt. Auf die Frage danach, ob unter Windows DirectX 10 eingesetzt würde, betonte Hollenshead, dass id Tech 5 nur DirectX 9 nutzen würde und demnach auch unter XP und nicht nur unter Vista laufe. Auf der Xbox 360 wird das DirectX-Äquivalent und auf dem Mac OpenGL verwendet, für die PS3 wurde ein eigener Renderer entwickelt. Auf allen Plattformen soll Rage bei 60 Bildern/s flüssig laufen, bei den Konsolen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten (720p).

Todd Hollenshead vor den Demo-Systemen
Todd Hollenshead vor den Demo-Systemen
Id Tech 5 ist vor allem dazu geeignet, umfangreiche Innen- und Außenareale mit vielen riesigen bzw. detaillierten Texturen zu nutzen, diese räumlich wirken zu lassen und dem Designer zu erlauben, auf Pixel-Ebene Veränderungen durchzuführen. Die gezeigte Grafik sieht sowohl bei den Personen als auch den an einen Mad-Max-Film erinnernden Szenen aus Rage recht eindrucksvoll aus.

Allerdings gesteht Hollenshead auch ein, dass andere Engines besser dafür geeignet sind, die 3D-Objekte bzw. 3D-Umgebung während des Spiels dynamisch zu verändern ("Geometry Deformation"). Mit id Tech 5 sei das zwar auch möglich, aber sie sei nicht darauf ausgelegt.

GC: id Software zeigt Rage und id Tech 5 - Abkehr von Linux? 

Missingno. 29. Aug 2007

Da du nur "Games auf der 360" geschrieben hast: alle(?) alten Xbox-Titel. :p

DerAndere 29. Aug 2007

Gut, das scheint zu stimmen, wusste ich nicht. Aber nenn mir mal die anderen Beispiele...

Bearman 28. Aug 2007

Wenn ich sowas lese bin ich doch relativ froh darüber das Linux nichts für den...

Bearman 28. Aug 2007

doch es ist eine Linuxversion angekündigt. wird nur etwas später rauskommen.http...

Missingno. 28. Aug 2007

Final Fantasy XI Online, um mal nur eines zu nennen.

Kommentieren



Anzeige

  1. SPS-Programmierer (m/w)
    Ampack GmbH, Königsbrunn
  2. Technical Consultant (m/w)
    Data Virtuality GmbH, Leipzig
  3. Geoinformatiker/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter
  4. Manager Corporate Security (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand
  2. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  3. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Re: Neid

    Shackal | 19:40

  2. Re: uff, per smartphone naja

    weezor | 19:40

  3. Re: Maximal?

    Thobar | 19:40

  4. Re: "Told you so..."

    vulkman | 19:39

  5. Re: Was ich nicht verstehe ist...

    mambokurt | 19:39


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel