Abo
  • Services:
Anzeige

Bioshock-Kopierschutz - 2K Games reagiert auf Kritik

Publisher erlaubt mehr Installationen auf mehr Systemen

Neben viel Lob für das Spiel "Bioshock" gab es auch massive Kritik, gerichtet gegen den von 2K Games (Take 2) eingesetzten Kopierschutz. Darauf hat der Publisher nun reagiert und lockert die Bedingungen.

Bei Bioshock kommt eine neue Version des Kopierschutzsystems SecuROM zum Einsatz, bei dem die jeweilige Kopie des Spieles registriert werden muss, entweder automatisch per Internet oder manuell über einen Telefonanruf. Geschieht dies nicht, kann die Installation nicht vollendet werden. Die Installation war dabei nur auf zwei Systemen erlaubt, wobei das Spiel auf einem Rechner maximal dreimal installiert werden konnte.

Anzeige

Bioshock
Bioshock
Wer Probleme mit der Installation hatte, sein System neu installiert, aufrüstet oder umsteigt, kommt schnell an diese engen Grenzen heran. Abgesehen davon mussten sich die Spieler mit weiteren Problemen herumschlagen. So war der Registrierungsserver vorübergehend nicht erreichbar und wer sich per Telefon an 2K Game wandte, musste lange warten und wurden von einem Kundenbetreuer zum nächsten verwiesen.

Auf diese Probleme hat der Publisher nun reagiert: Der Registrierungsserver ist wieder erreichbar und auch die Erreichbarkeit des telefonischen Supports will man verbessert haben. Vor allem soll Kunden nun direkt geholfen werden.
Den eigentlichen Kopierschutz ändere 2K Games nicht, lockert aber die Grenzen, hieß es seitens des Publishers. So soll es künftig möglich sein, das Spiel fünfmal auf je fünf Systemen installieren zu können. Zudem soll es demnächst ein Werkzeug geben, mit dem sich die für das Spiel generierten Schlüssel wieder entfernen und so auf ein anderes System übertragen lassen, ähnlich wie bei Steam oder iTunes.

2K Games hat darüber hinaus eine FAQ zusammengestellt, die einige Fragen beantworten soll.


eye home zur Startseite
Ekelpack 17. Sep 2007

In dubio pro reo.

MaJin 16. Sep 2007

Lern erstmal schreib0rn bevor du hier Amok schreibst. Lass den beiden doch ihre...

md 10. Sep 2007

nö, ich bleibe bei w2k zum zocken, solange es noch geht. zum arbeiten eh nur Linux...

Fachmann 09. Sep 2007

...ist, dass es weder 2k Games noch Sony darum geht, ein Spiel für die Ewigkeit vor...

Black_Sheep- 06. Sep 2007

Habe bei einem arbeitskolegen das game mit crack mal angespielt und es funzt ohne key...


TheUndeadable entwickelt / 26. Aug 2007

Warum ich Spiele nur noch auf Konsole kaufe:



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 6,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  2. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07

  3. Re: Trollfabrik?

    throgh | 15:05

  4. Re: WPS?

    David64Bit | 15:03

  5. Re: Nicht nur auf dem Land

    Cok3.Zer0 | 14:59


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel