Anzeige

Microsoft arbeitet an Head-Up-Displays für Autos

Navigationspfeile und Plüschwürfel

In den USA hat Microsoft die Projektion eines digitalen Bildinhaltes vor oder auf die Windschutzscheibe eines Autos zum Patent angemeldet. Die Inhalte sollen nicht nur, wie bisher üblich, dem Fahrer helfen, sondern können auch rein dekorativer Art sein - und sollen zudem auf die Umwelt reagieren.

Head-Up-Displays (HUD) für Autos gibt es schon länger, BMW etwa verkauft sie mit einigen Modellen seit dem Sommer 2003. Das dort "Fahrerinformationssystem" genannte Konzept wird durch die Vielzahl der Anzeigen im Cockpit immer interessanter - hervorstechende Funktion des BMW-Systems sind die Pfeile des Navigationssystems, für das man den Blick nicht mehr von der Straße abwenden muss.

Anzeige

Auch wenn die Idee des HUD an sich nicht neu ist, hat Microsoft nun ein solches System zum Patent angemeldet. Das "Adaptive HUD für Autos", so die Beschreibung der Erfindung, soll nicht nur Daten präsentieren, sondern auch den Zustand des Wagens auf intuitive Weise widerspiegeln. Als Beispiel hat sich Microsoft dafür die in den USA bisweilen zu findenden Plüschwürfel am Rückspiegel ausgedacht. Die auch "Fuzzy Dice" genannte Zierade kann sich über das HUD dem Fahrzeug entsprechend realitätsnah bewegen.

Plüschwürfel am Spiegel per Car-PC
Plüschwürfel am Spiegel per Car-PC
Was nach Spielerei klingt, dient jedoch nur als Demonstration, wie die Bewegung des Wagens für den Fahrer auch eine andere Form von visuellem Feedback geben soll. Microsoft macht in dem Patentantrag durchaus auch als Problem aus, dass eine Vielzahl von Informationen auf einem HUD zum Sicherheitsproblem werden könnte. Daher soll das HUD sich selbst anpassen, um nur gerade die wichtigsten Daten darzustellen. Einen Vorschlag zur Form der grafischen Aufarbeitung von etwa Geschwindigkeit, Drehzahl und Navigation außer den bisherigen Formen macht Microsoft in seinem Antrag noch nicht.


eye home zur Startseite
guert 28. Aug 2007

Ja herrlich, aber unlogisch, denn das falsche Abbiegen wäre doch in diesem System gar...

guert 28. Aug 2007

Sehr interessant ist Deine Schilderung, aber, tut mir leid (oder "Leid"), auch ich...

guert 28. Aug 2007

Schon mal was von *Ironie* gehört??

bessel 27. Aug 2007

Naja... ein CarPC betriebssystem würde denke ich schon auf's Auto soweit angepasst...

NN 27. Aug 2007

Stimmt... das steht sogar im Artikel! Danke für den Hinweis.

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. Fachanalyst/in
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: Dvb-c

    johnripper | 11:48

  2. Re: Getrennte Datenströme

    lear | 11:45

  3. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    rabatz | 11:42

  4. Also - das ist doch mal eine Meldung ,-)

    jo-1 | 11:41

  5. Sind Eltern dafuer ueberhaupt zertifiziert ?

    EWCH | 11:38


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel