Anzeige

Musik-Downloads: Kopierschutz vergrault Kunden

Zeit Wissen: Eine Million Deutsche würden online Musik ohne Kopierschutz kaufen

Rund eine Million Deutsche würden mehr digitale Musik im Internet kaufen, wenn es keinen Kopierschutz gäbe, zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Magazins Zeit Wissen, das sich in seiner aktuellen Ausgabe mit Kopierschutz-Techniken auseinander setzt.

Nach Informationen von Zeit Wissen beschweren sich drei von vier Anrufern auf der Hotline des deutschen Musikportals Musicload darüber, dass sie die gekauften Lieder nicht anhören können. So bietet ein Kopierschutz zwar eine gewisse Hürde gegen eine ungewollte Verbreitung, der neue Absatzweg wird aber auch nur eingeschränkt genutzt, weil im Internet gekaufte Musik - je nach Anbieter - nicht auf allen Geräten abspielbar ist.

Anzeige

Laut Zeit Wissen kaufen derzeit zwölf Prozent aller deutschen Internetnutzer Musik in Portalen wie dem iTunes Music Store oder Musicload. Drei Prozent der Befragten gaben an, mindestens einmal im Monat Songs gegen Bezahlung herunterzuladen. Am ehesten kaufen die 14- bis 19-Jährigen online: Von ihnen laden 17 Prozent Musik aus einem kommerziellen Portal herunter, 8 Prozent sogar mindestens einmal im Monat.

Befragt wurden dabei 1.001 Personen von Forsa am 19. und 20. Juli 2007.


eye home zur Startseite
Flying Circus 20. Aug 2007

Ganz einfach: einen 4-stelligen Betrag für den Download verlangen. Dann genügt es, wenn...

Zim 20. Aug 2007

Also keine Argumente... -:D Zim ich würde dir ja gern Lektüre über Manipulation...

Copy + Paste 19. Aug 2007

1. bin ich tatsächlich in der MI beschäftigt, allerdings als Produzent bei einem Indie...

Copy + Paste 18. Aug 2007

Unsachlich und vulgär. Eigentlich hat Dein post nur ein schlichtes /plonk/ verdient...

Copy + Paste 18. Aug 2007

Das ist Deinerseits sehr spekulativ. Anscheinend lohnt es sich aber dennoch für die MI...


Compyblog / 15. Aug 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. Deutsche Welle, Berlin
  3. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. Commerz Finanz GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  2. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  3. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  4. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  5. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  6. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  7. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  8. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  9. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  10. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

  1. Re: Na und?

    berritorre | 01:58

  2. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau...

    Fairlane | 01:48

  3. Re: Lächerlich

    DrWatson | 01:46

  4. Auch ohne Ultraschall: "KAIST" baut 2007 einen...

    Tobias Claren | 01:34

  5. Re: Wie denn, Apple will seine Nutzer einschränken?

    User_x | 01:31


  1. 22:47

  2. 19:06

  3. 18:38

  4. 17:19

  5. 16:19

  6. 16:04

  7. 15:58

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel