Nvidia Gelato 2.2 - Verbesserter Renderer für Maya und Co.

Siggraph-Kurzfilm "The Plush Life" zeigt Gelato-Grafikqualität

Nvidia hat die Version 2.2 Beta 1 seiner Rendering-Software Gelato veröffentlicht, die nun 3D-Grafik schneller und in besserer Qualität berechnen soll. Mit einem Kurzfilm namens "The Plush Life" wird demonstriert, was mit Gelato 2.2 möglich ist.

Anzeige

Nvidia Gelato 2.2 Beta 1
Nvidia Gelato 2.2 Beta 1
Gelato dient dazu, die mit 3D-Grafikanwendungen wie Autodesk Maya und Autodesk 3ds Max erstellten 3D-Szenen schnell zu rendern - ohne jedoch die Qualität zu opfern. Dazu nutzt Gelato den PC-Prozessor sowie Nvidia-Grafikchips auf GeForce 5200 und höher. Gelato soll bei Animationen etwa für Film und Fernsehen, der Spieleentwicklung, CAD, Industrie-Design und Architektur helfen können.

Anlässlich der gerade in den USA stattfindenden Computergrafikmesse Siggraph 2007 wurde nun das neue Gelato 2.2 in einer ersten Beta-Version veröffentlicht. Nvidia verspricht eine "substanziell" höhere Leistung und neue Funktionen. So würden Raytracing-Reflexionen beispielsweise schneller und das "Subsurface Scattering" genauer berechnet.

Nvidia Gelato 2.2 Beta 1
Nvidia Gelato 2.2 Beta 1
Die mit Autodesk Maya Hair berechneten Haare werden laut Nvidia ab Gelato 2.2 besser unterstützt. Überarbeitet wurden u.a. auch die Textur-Umwandlung, die Bedienoberfläche, die Datenexport-Möglichkeiten und das Batch-Rendering in Verbindung mit Maya.

Von Gelato gibt es eine kostenlose Version für Linux und Windows XP, beschränkt auf 32 Bit und Single-Threading. Wenn moderne Multi-Core-CPUs ordentlich ausgenutzt, Render-Cluster aufgebaut sowie ausgefeiltere Rendering-Funktionen und Hilfestellungen von Nvidia benötigt werden, dann gibt es dazu für 1.500,- US-Dollar Gelato Pro. Es läuft zusätzlich auch unter 64-Bit-Linux und in Zukunft auch unter 64-Bit-Windows und setzt eine Quadro-Grafikkarte voraus.

The Plush Life
The Plush Life
Die auf der Siggraph 2007 vorgestellte Beta-Software ist nun auf der offiziellen Gelato-Website Gelato Zone zum Download zu finden. Dort findet sich nun auch ein Ausschnitt des eingangs erwähnten 3-Minuten-Kurzfilms "The Plush Life" von der Nvidia Digital Film Group. Die mit Maya erstellten Plüschwesen sollen einen großen Teil der verbesserten Rendering-Funktionen von Gelato 2.2 zeigen, unter anderem bei den Haar- und Samt-Shadern (Velvet Shader).


Kommentieren




Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur Ethernet-Kommunikation (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München
  3. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  4. Funktionsverantwortlicher Navigation (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel