Anzeige

Kinderhandy bei Tchibo

GPS-Ortungsfunktion spürt Nachwuchs auf

Tchibo nimmt ein Kinder-Handy in sein Portfolio auf, das den Nachwuchs per GPS ortet. Das iKids getaufte Handy sieht allerdings ein wenig anders aus als die üblichen Mobiletelefone, die sonst so im Laden zu finden sind.

Kinderhandy
Kinderhandy
Tchibo bietet ein speziell auf die Bedürfnisse von Grundschulkindern zugeschnittenes Handy. Es bietet nur sehr wenige Funktionen wie den SMS-Empfang oder das Telefonieren. Unkontrollierte Gespräche oder teure Downloads sind allerdings ausgeschlossen, denn das Gerät erlaubt ausgehende Telefonate nur an vier vorab gespeicherte Nummern.

Anzeige

Gedacht ist das Handy für Situationen, in denen sich ein Kind verlaufen oder einen Unfall erlitten hat. Die Eltern können per GPS das iKids-Handy ihres Kindes auf wenige Meter genau aufspüren lassen. Optional können die Eltern ihre Kinder damit aber auch überwachen. So lässt sich ein Bewegungsfeld mit einem Radius von 500 Metern und 2,5 Kilometern für das Kind festlegen. Innerhalb dieses "grünen Bereichs" - das darf beispielsweise der Schulweg oder die Adresse der besten Freundin oder des besten Freundes sein - bewegen sich die Kinder frei. Sobald sie jedoch den angegebenen Korridor verlassen, werden die Eltern automatisch per SMS benachrichtigt und können entsprechend reagieren.

Ortung via iKids
Ortung via iKids
Um die Ortungs- und SMS-Warnfunktion nutzen zu können, müssen die Eltern neben dem iKids-Handy auch ein Vertragspaket namens Life Service Kids light abschließen, über das die Eltern erfahren können, wo sich ihr Kind gerade befindet. Tchibo berechnet hier keine Zusatzkosten für die Übertragung der GPS-Daten. Der Service, den der Kaffeeröster in Kooperation mit der Björn Steiger Stiftung Service GmbH anbietet, kostet 9,90 Euro pro Monat.

Tchibo will diesen Service-Vertrag vom 14. August bis zum 4. September 2007 in seinen Filialen anbieten, darüber hinaus auch im Internet. Das iKids Handy im Kinder-Design soll 99,95 Euro kosten. Das Kindermodell gibt es bei Tchibo mit einem Prepaid-Tarif oder mit einem Mobilvertrag ohne Laufzeit für 2,95 Euro pro Monat (Komforttarif). Im Prepaid-Tarif soll die Gesprächsminute in alle deutschen Netze mit 19 Cent pro Minute zu Buche schlagen, im Komforttarif mit 15 Cent. Zum Komforttarif lässt sich optional für 10,- Euro im Monat eine Flatrate für kostenlose Anrufe in das deutsche Festnetz hinzubuchen.


eye home zur Startseite
Görg 24. Nov 2008

Das Kinder Handy und andere Tschibo Produkte kann man jetzt auch im Internetkaufen auf...

Klabautermann 17. Sep 2008

Bin auch aus Österreich. Wo überall bekommt man es im Handel in Österreich? Danke Fabian

Josef Wieshofer 02. Sep 2007

gibt es dieses "Kinderhandy" auf für Österreich ?? DANKE für Info

Josef Wieshofer 02. Sep 2007

gibt es dieses "Kinderhandy" auf für Österreich ?? DANKE für Info

engelsluder137 16. Aug 2007

Wenn ihr farbige Tasten wollt, klaut euch doch den Nagellack eurer Frauen, dann könnt ihr...

Kommentieren


Mattlog / 06. Aug 2007

Caracasa - You may say I'm a dreamer / 06. Aug 2007

Neu bei Tchibo: Günstige GPS-Wanze



Anzeige

  1. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  2. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  3. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  4. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  5. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  6. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  7. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  8. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  9. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  10. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Nichts neues

    Themenzersetzer | 13:55

  2. Was habt ihr erwartet?

    Berner Rösti | 13:52

  3. Re: Das wird die EU retten!

    david_rieger | 13:49

  4. Re: ich finde es widerlich ...

    dEEkAy | 13:47

  5. Re: Tja, wer CDU,SPD,FDP und Grüne wählt...

    DerSkeptiker | 13:43


  1. 13:59

  2. 13:32

  3. 10:00

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:01

  7. 16:46

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel