Anzeige

Angetestet: Blackberry 8310 alias Curve

Vodafone-Modell mit GPS

Vodafone nimmt den Blackberry Curve 8310 von Research in Motion (RIM) ins Programm: Das Gerät ist baugleich zum Curve 8300, den es bei T-Mobile gibt - bis auf einen wesentlichen Unterschied: Der Neuling ist mit einem GPS-Empfänger ausgestattet. Auf WLAN und UMTS muss der Nutzer allerdings verzichten. Was das neue Gerät taugt, hat Golem.de in einem kurzen Test untersucht.

Anzeige

Blackberry 8310
Blackberry 8310
Designtechnisch bleibt RIM seiner Linie treu: Der 8310 misst 106,8 x 60,4 x 16,4 mm und ist mit 110 Gramm durchaus hemdentaschentauglich. Das 50 x 38 mm große Farbdisplay stellt bis zu 65.534 Farben dar, die Auflösung liegt bei 320 x 240 Pixeln. Bei starkem Gegenlicht fängt das Display jedoch zu spiegeln an und das Lesen wird mühselig, aber nicht unmöglich, wie es bei dem HTC Touch beispielsweise der Fall ist. Insgesamt zählt der Bildschirm zu einem der besseren auf dem Markt.

Blackberry 8310
Blackberry 8310
Das Menü ist umfangreich und lässt sich je nach Geschmack mit verschiedenen Skins unterschiedlich darstellen. Leider passen nicht alle Menüpunkte auf den Bildschirm, der Nutzer muss also scrollen und hat daher niemals alle Menüpunkte im Blick. Dies geht zu Lasten der Übersichtlichkeit. Nicht neu, aber nach wie vor gelungen: Falls ein Icon mal nicht gleich deutlich verrät, welcher Menüpunkt sich dahinter verbirgt, steht noch als Text darunter, wofür das Symbol steht.

Neu ist die integrierte GPS-Funktion, die auf das Kartenmaterial des Vodafone Navigators zugreift und Geodaten von Navteq benutzt. Der Nutzer kann sich Adressen aus seinem privaten Telefonbuch, aus dem öffentlichen Telefon- und Branchenbuch (Klicktel) oder aus den "Points of Interest" heraussuchen und mit dem Vodafone Navigator den Weg lotsen lassen. Dabei lässt sich zwischen Fußgänger- und Autofahrermodus wählen.

Angetestet: Blackberry 8310 alias Curve 

eye home zur Startseite
Flying Circus 19. Sep 2007

ACK. Außerdem wäre erwähnenswert, daß das Abrufen von Mails z.B. von GMX in der Tat kein...

HoLyMuFf 19. Sep 2007

Also ich denke, dass ich als Mitarbeiter von vodafone recht firm mit diesem Thema bin...

k23 04. Aug 2007

Echt nett. Das ist genau das, worauf die Welt wartet! Nur schade, dass ich gerade nicht...

tztztz2 02. Aug 2007

was ich am Artikel dumm finde: ich finde den nicht unbedingt neutral bzw. gut...

Hottenmax 01. Aug 2007

Hi Duke, das ist ja das Beste was ich seit langem hier gelesen habe... hahah... Danke...

Kommentieren



Anzeige

  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  4. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Und das soll keine Probleme mit sich bringen?

    nolonar | 17:58

  2. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Berner Rösti | 17:57

  3. Re: Humanoide Roboter werden kommen.

    viking | 17:57

  4. Re: Passwortdelay

    robinx999 | 17:55

  5. Ein weitreichendes Urteil möglicherweise.

    Sinnfrei | 17:54


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel