Zend Guard 5.0 schützt PHP-Applikationen

Neues User-Interface und Unterstützung für PHP 5.2

Mit einem optimierten GUI, vereinfachtem Lizenz-Management und Unterstützung von PHP 5.2 wartet Zend Guard in der Version 5.0 auf. Die Software schützt kommerzielle PHP-Applikationen vor Verfälschung, unautorisierter Modifizierung, nicht lizenzierter Nutzung und Weiterverbreitung.

Anzeige

Urheberrechtsverletzungen und Reverse-Engineering sollen durch Verschleierungs- und Verschlüsselungstechniken geschützt werden, statt das die Applikationen im PHP Quelltext weitergegeben werden. Zend Guard kompiliert PHP-Sourcecode und verschlüsselt ihn dazu in eine Zend-Intermediate-Code-Datei.

In der Version 5.0 unterstützt Zend Guard nun PHP 5.2 und wartet mit einem neuen User-Interface auf, was eine verbesserte Verwaltung und Kontrolle verspricht, die auf der Eclipse-RCP-Technik basiert. Zudem gibt es ein vereinfachtes Lizenzmanagement mit einer separaten Private-Key-Kontrolle und angepasste Lizenzinformationen. Auch werden nun Platzhalter und Ausschlusslisten unterstützt und es gibt einen File-Lock-Mechanismus zur Verhinderung externer Änderungen.

Bis zum 31. August 2007 bietet Zend beim Kauf einer neuen 1-Jahres-Lizenz von Zend Guard einen Rabatt von 30 Prozent an. Der Preis liegt dann bei 800 Euro statt 1.142,- Euro. Zudem gibt es eine kostenlose 30-Tage-Testversion.


SH 31. Jul 2007

... Wer der ZendGuard nicht für Anfang des Jahres angekündigt? Schließlich ist PHP 5.2...

sheep 30. Jul 2007

die ioncube encoder können auf 3 wegen installiert werden: runtime, manuelle installation...

Das Urmel 30. Jul 2007

Ja, wenn man keine Extensions installieren kann, braucht man einen Loader. Den kann man...

Walter K. 30. Jul 2007

Braucht man da nicht extra einen Loader? Wenn ja will ich den bei einem Webhostingpaket...

sheep 30. Jul 2007

IonCube ist viel günstiger und erzeugt performanteren Bytecode als das Zend teil. http...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  2. Entwicklungsingenieur Elektronik / Elektrotechnik / Mechatronik (m/w)
    SVZ System Validierungs Zentrum GmbH, Gaimersheim
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel