Künstliche Intelligenz: Mensch besiegt Computer beim Pokern

Verarbeitung unvollständiger Informationen im Gehirn untersucht

Können Computer besser pokern als Menschen? Dieser Frage gingen Forscher im Rahmen eines Kongresses zum Thema Künstliche Intelligenz in Vancouver nach. Vom 23. bis 25. Juli 2007 fand das erste Duell zwischen Mensch und Maschine statt. Das bessere Pokerface hatte hierbei der Mensch.

Anzeige

Beim Pokern sorgen Strategie, Merkfähigkeit und eine Portion Glück für den Sieg. Ein ideales Tummelfeld, um die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz zu testen. Die American Association for the Advancement of Artificial Intelligence (AAAI) lud hierzu die zwei Profi-Pokerspieler, Phil Laak und Ali Esmali ein, gegen das Computerprogramm Polaris Poker der University of Alberta zu spielen. Es galten die Regeln der Poker-Variante "Texas Holdem". Gespielt wurden vier Runden, als Siegprämie gab es jeweils 5.000,- US-Dollar.

Pro Runde haben die echten Spieler 500 Blatt gegen Polaris ausgespielt. Die Karten, die der menschliche Spieler in dem einen Spiel hatte, bekam der Computer im zweiten und umgekehrt. Das Ergebnis einer Runde hat sich aus der Gesamtpunktzahl beider Spieler bzw. der beiden Computer ergeben. Durch dieses Vorgehen wollten die Wissenschaftler das Glücks-Element reduzieren, so dass vor allem die Spiel-Intelligenz entscheidenden Einfluss über Sieg oder Niederlage ausüben sollte.

Das Spiel wurde vor Publikum ausgetragen, die Profi-Pokerspieler waren aufgefordert, ihre strategischen Gedanken laut zu äußern. Damit erhofften sich die Forscher Aufschlüsse über die Verarbeitung unvollständiger Informationen im menschlichen Hirn. Letzten Endes scheinen Menschen diese Lücke in den Informationen derzeit besser verarbeiten zu können: Jedenfalls siegten bei diesem Turnier die beiden menschlichen US-Profis.


Bibabuzzelmann 27. Jul 2007

Jo, schon wieder, obwohl ich mei Windows neu installiert habe lol Ne, ich hab mich nur...

einposter 27. Jul 2007

na immerhin beim bluffen ist die maschine im vorteil, definitiv das perfekte pokerface ^^

lemmingo 27. Jul 2007

klar... wenn er zufällig spielt, geht das nie. Profis können Anfänger ja auc hnur sehr...

ThadMiller 27. Jul 2007

Ich glaube du hast nicht verstanden. KI bringt (fast) nichts, weil es in diesem Spiel...

huahuahua 26. Jul 2007

Die Zeit wird kommen, da Computer locker jede Pokerrunde für sich entscheiden können...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  2. Scrum Master (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. Produkt­spezialist (m/w) Lohn- und Gehalts­abrechnungs­software
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. SAP EWM / ERP Logistik Berater/in und Entwickler/in
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand
  2. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand
  3. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. VPN-Schwachstellen PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software
  2. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: Eigene Erfahrungen mit Deltatronic

    C. Stubbe | 04:00

  2. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  3. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  4. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  5. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel