Anzeige

Suchmaschine mit Datenschutz

Ask.com lässt Nutzer Suchgeschichte löschen

Im Kampf um die Aufmerksamkeit der Internet-Bevölkerung setzen die Betreiber der Suchmaschine Ask.com ein deutliches Zeichen für den Datenschutz. Ein neues Werkzeug namens AskEraser soll Ask.com-Nutzer ihre Suchgeschichte löschen lassen.

Anzeige

IAC Search & Media, Betreiber der Internet-Suchmaschine Ask.com, hat eine Initiative zum Schutz der Privatsphäre angekündigt. Ask.com-Nutzer erhalten in Zukunft die Möglichkeit, ihre auf den Servern der Suchmaschine gespeicherte Suchgeschichte auf Knopfdruck zu löschen. Dazu stellt Ask.com die Funktion AskEraser bereit. Mit AskEraser kann der Anwender entscheiden, ob seine Suchanfrage nach erfolgter Suche automatisch entfernt werden soll.

Zur Vorstellung von AskEraser erklärte Jim Lanzone, CEO von Ask.com: "AskEraser ist eine großartige Lösung für alle, die mehr Privatsphäre bei der Internetsuche wollen. Anonyme Nutzerdaten können beim Ausbau von Suchprodukten sehr hilfreich sein und wir bemühen uns um vollständige Transparenz bei der Nutzung solcher Daten. Aber wir haben auch verstanden, dass das manchen nicht genügt. Sie suchen nach neuen Werkzeugen, um ihre Privatsphäre besser zu schützen und wir von Ask.com unterstützen sie dabei aktiv."

Mit AskEraser geht Ask.com einen großen Schritt weiter als der deutlich größere Konkurrent Google. Google hatte vor einigen Tagen angekündigt, die Lebensdauer seiner Cookies auf zwei Jahre nach der letzten Suche verkürzen zu wollen. Zugleich sollen Suchanfragen nach 18 Monaten automatisch anonymisiert werden. In diesem Aspekt wird Ask.com mit Google gleichziehen und die Verbindung von Suchanfragen und IP-Adressen ebenfalls nach 18 Monaten löschen.

Die Entwicklung von AskEraser fand mit Unterstützung von Datenschutzexperten vom Center for Democracy & Technology (CDT) statt. Die Electronic Frontier Foundation begrüßte die Ankündigung von AskEraser. "Es ist gut, wenn die Verbraucher im Hinblick auf den Umgang von Suchmaschinen mit ihren persönlichen Daten die Wahl haben", erklärte EFF-Sprecherin Rebecca Jeschke gegenüber TechNewsWorld.com.

Die Einführung in den USA und Großbritannien wurde für Ende 2007 angekündigt. Bis Ende 2008 soll der neue Datenschutz dann weltweit verfügbar sein. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Altan 23. Jul 2007

Da sich wohl ein paar dafür interessieren möchte ich schnell drei Alternativen aufzählen...

dfgds 22. Jul 2007

... wer sagt mir, dass - nachdem mir deren Webserver mitteilt "Ihre Suchanfrage wurde...

I 22. Jul 2007

Also wenn es dir hauptsächlich darum gehen sollte, dass es nicht google ist (schließlich...

Billy Schlau 22. Jul 2007

na doch! in Ask.cOm ist doch ein A und ein O ... (sorry aber der musste sein ;) )

Bouncy 22. Jul 2007

dabei wirst du aber leider feststellen dass ask.com sich vielleicht bemüht, aber im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Overwatch - Origins Edition [PC]
    54,99€
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  2. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  3. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  4. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  5. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  6. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  7. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  8. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  9. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  10. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Typisch Apple, aber...

    User_x | 11:37

  2. Laut den Entwicklern

    tunnelblick | 11:37

  3. Re: Nein.

    RipClaw | 11:33

  4. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    opodeldox | 11:32

  5. Re: Viel zu hohe Erwartungen seitens des Ideengebers

    Moe479 | 11:31


  1. 11:19

  2. 09:44

  3. 14:15

  4. 13:47

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel