Anzeige

Angeblich preiswerter iPhone-Ableger geplant

Neues iPhone-Modell soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen

Das iPhone ist in den USA noch nicht einmal 1,5 Wochen auf dem Markt, da brodelt bereits die Gerüchteküche über mögliche Ableger des Apple-Handys. Ein Analyst geht davon aus, dass ein funktionsreduziertes iPhone nano noch im Dezember 2007 zu einem günstigeren Preis auf den Markt kommt. Dem widerspricht ein anderer Analyst und erwartet stattdessen iPods mit der iPhone-Steuerung.

Apples Patentantrag
Apples Patentantrag
Der in Taiwan ansässige Analyst Kevin Chang von JP Morgan zitiert in einem Reuters-Bericht Zulieferer und bezieht sich auf einen jüngst veröffentlichten Patentantrag von Apple. Demnach geht Chang davon aus, dass Apple noch im Dezember 2007 einen iPhone-Ableger auf den Markt bringen wird, den er als iPhone nano bezeichnet. Im Unterschied zum bisherigen iPhone soll der Ableger weniger Funktionen bieten und zu einem geringeren Preis angeboten werden.

Anzeige

Auf welche Funktionen ein Käufer des iPhone nano im Vergleich zum iPhone verzichten wird, verriet Chang nicht. Er hält diesen Schritt aber für notwendig, will Apple nicht das eigene Geschäft mit dem iPod nano kaputtmachen. Seiner Auffassung nach wird das iPhone nano zum Preis von 300,- US-Dollar mit Vertrag angeboten, während das iPhone je nach Speicherausbau zwischen 500,- und 600,- US-Dollar kostet. Von dem iPhone nano könnte Apple nach Changs Angaben im kommenden Jahr 30 bis 40 Millionen Stück absetzen. Apple selbst geht davon aus, das iPhone im Jahr 2008 rund 10 Millionen Mal verkauft zu bekommen.

Apples Patentantrag
Apples Patentantrag
Das Patent von Apple mit der Antragsnummer 20070152983 beschreibt ein mobiles Endgerät, das über ein berührungsempfindliches Touch-Rad bedient wird, das je nach Einsatzzweck mit anderen Funktionen belegt wird. Damit würde das Touch-Rad quasi das Scroll-Rad des iPod nano ersetzen. Auf die Touchscreen-Bedienung des iPhone muss der Nutzer hier aber offenbar verzichten. Noch hat Apple das Patent nicht vom US-Patentamt zugesprochen bekommen.

Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray deutet den Patentantrag anders: Er erwartet hingegen einen iPod mit einem iPhone-Touschscreen und der entsprechenden Bedienung sowie einer angepassten Version von MacOS X, wie sie auch im iPhone zum Einsatz kommt. Auch Munster sieht ansonsten das Risiko, dass Apple sich den iPod-Markt durch das iPhone zerstört.

Eine Apple-Sprecherin verweigerte jeglichen Kommentar zu diesen Mutmaßungen. Bei Apple ist es üblich, zu Gerüchten über neue Produkte keine Stellungnahme abzugeben.


eye home zur Startseite
miccom 12. Jul 2007

Hehe, die Seite gefällt mir! :D

spike1911 11. Jul 2007

Hallo Trolle und iPhone Hasser! hier euer neues Lieblingsvideo: http://www.willitblend...

SteveJ2 10. Jul 2007

Ich verkaufe ein "S"

alter schnee 10. Jul 2007

Du mienst wohl "Das Ami System" .... Ideen klauen und als eignes verkaufen, das spart...

5 EUR in die... 10. Jul 2007

Da hätte ich mir wohl besser die schon bestehenden Threads angeguckt. Da wurde ja schon...


blog.pimp-my-sales.de / 10. Jul 2007

Apple plant anscheinend iPhone / Nano



Anzeige

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. BavariaDirekt, München
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€
  2. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  2. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  3. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  4. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  5. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  6. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  7. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  8. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern

  9. id Software

    Doom bekommt die Waffen mittig

  10. Onlinehandel

    Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: EU Austritt aber im EWR bleiben?

    choquecroute | 16:18

  2. Re: Es ist nur ein Patent mit potentiell üblen...

    AllDayPiano | 16:17

  3. Re: Jetzt erst?

    nicoledos | 16:16

  4. Re: Was für ein Quatsch

    ThaKilla | 16:16

  5. Re: Einfachere Lösung

    Cok3.Zer0 | 16:15


  1. 16:05

  2. 15:12

  3. 15:00

  4. 14:45

  5. 14:18

  6. 12:11

  7. 12:06

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel