Anzeige

Angeblich preiswerter iPhone-Ableger geplant

Neues iPhone-Modell soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen

Das iPhone ist in den USA noch nicht einmal 1,5 Wochen auf dem Markt, da brodelt bereits die Gerüchteküche über mögliche Ableger des Apple-Handys. Ein Analyst geht davon aus, dass ein funktionsreduziertes iPhone nano noch im Dezember 2007 zu einem günstigeren Preis auf den Markt kommt. Dem widerspricht ein anderer Analyst und erwartet stattdessen iPods mit der iPhone-Steuerung.

Anzeige

Apples Patentantrag
Apples Patentantrag
Der in Taiwan ansässige Analyst Kevin Chang von JP Morgan zitiert in einem Reuters-Bericht Zulieferer und bezieht sich auf einen jüngst veröffentlichten Patentantrag von Apple. Demnach geht Chang davon aus, dass Apple noch im Dezember 2007 einen iPhone-Ableger auf den Markt bringen wird, den er als iPhone nano bezeichnet. Im Unterschied zum bisherigen iPhone soll der Ableger weniger Funktionen bieten und zu einem geringeren Preis angeboten werden.

Auf welche Funktionen ein Käufer des iPhone nano im Vergleich zum iPhone verzichten wird, verriet Chang nicht. Er hält diesen Schritt aber für notwendig, will Apple nicht das eigene Geschäft mit dem iPod nano kaputtmachen. Seiner Auffassung nach wird das iPhone nano zum Preis von 300,- US-Dollar mit Vertrag angeboten, während das iPhone je nach Speicherausbau zwischen 500,- und 600,- US-Dollar kostet. Von dem iPhone nano könnte Apple nach Changs Angaben im kommenden Jahr 30 bis 40 Millionen Stück absetzen. Apple selbst geht davon aus, das iPhone im Jahr 2008 rund 10 Millionen Mal verkauft zu bekommen.

Apples Patentantrag
Apples Patentantrag
Das Patent von Apple mit der Antragsnummer 20070152983 beschreibt ein mobiles Endgerät, das über ein berührungsempfindliches Touch-Rad bedient wird, das je nach Einsatzzweck mit anderen Funktionen belegt wird. Damit würde das Touch-Rad quasi das Scroll-Rad des iPod nano ersetzen. Auf die Touchscreen-Bedienung des iPhone muss der Nutzer hier aber offenbar verzichten. Noch hat Apple das Patent nicht vom US-Patentamt zugesprochen bekommen.

Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray deutet den Patentantrag anders: Er erwartet hingegen einen iPod mit einem iPhone-Touschscreen und der entsprechenden Bedienung sowie einer angepassten Version von MacOS X, wie sie auch im iPhone zum Einsatz kommt. Auch Munster sieht ansonsten das Risiko, dass Apple sich den iPod-Markt durch das iPhone zerstört.

Eine Apple-Sprecherin verweigerte jeglichen Kommentar zu diesen Mutmaßungen. Bei Apple ist es üblich, zu Gerüchten über neue Produkte keine Stellungnahme abzugeben.


eye home zur Startseite
miccom 12. Jul 2007

Hehe, die Seite gefällt mir! :D

spike1911 11. Jul 2007

Hallo Trolle und iPhone Hasser! hier euer neues Lieblingsvideo: http://www.willitblend...

SteveJ2 10. Jul 2007

Ich verkaufe ein "S"

alter schnee 10. Jul 2007

Du mienst wohl "Das Ami System" .... Ideen klauen und als eignes verkaufen, das spart...

5 EUR in die... 10. Jul 2007

Da hätte ich mir wohl besser die schon bestehenden Threads angeguckt. Da wurde ja schon...

Kommentieren


blog.pimp-my-sales.de / 10. Jul 2007

Apple plant anscheinend iPhone / Nano



Anzeige

  1. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. Entwickler (m/w) für mobile Applikationen
    ckc group, Region Wolfsburg/Braunschweig
  4. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    textless | 20:20

  2. Re: Traurig sowas.

    WoainiLustig | 20:16

  3. Re: Zu alte Hardware?

    FreiGeistler | 20:14

  4. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Spiritogre | 20:06

  5. Re: Liebe Redaktion

    Emulex | 20:03


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel