Anzeige

Überwachung aus dem Kleiderschrank

Elektro-T-Shirt verrät Herzfrequenzwerte

Forscher der University of South Australia haben ein System aus elektronischen T-Shirts, die die Herzfrequenz messen, und einem Schrank, der die Daten ausliest, entwickelt. Hängt der Patient das T-Shirt auf einen Kleiderbügel in den Schrank, werden dort die Herzfrequenzdiagramme automatisch herunter- und das Shirt wieder aufgeladen.

Anzeige

Professor Bruce Thomas, Chef des Wearable Computer Laboratory an der südaustralischen Universität, und seine beiden Studenten Aaron Toney und Wynand Marais beschreiben das System folgendermaßen: Der Kleiderschrank ist außen mit einem Touchscreen bestückt, über den sich ein angeschlossener PC bedienen lässt. Der Rechner wiederum, der auf dem Schrankboden steht, ist über ein leitendes Metallband, das durch die Kleiderstange im Innern läuft, mit den einzelnen Bügeln im Schrank verbunden. Jeder Bügel verfügt über eine eigene ID, die angibt, ob ein Kleidungsstück dranhängt und ob die Daten hiervon heruntergeladen werden sollen.

Die ausgeklügelte Kleidung eignet sich für verschiedene Szenarien: So können Patienten auch außerhalb von Kliniken medizinisch betreut und Menschen mit Demenzerkrankungen wie Alzheimer überwacht werden. Mit Hilfe der Elektrokleidung sollen sie ihr Leben so normal wie möglich weiterleben, ohne sich an neue Geräte oder Verhaltensweisen gewöhnen zu müssen.

Die E-Kleidung liefert Daten über anormales Verhalten, beispielsweise wenn der Patient zu essen vergisst, hinfällt oder sich nicht mehr bewegt. Die Technik ist in der Lage, Standard-Verhaltensmuster von abnormalem Verhalten zu unterscheiden und entsprechend die Familie oder einen Pflegedienst zu alarmieren, so Professor Thomas.

Doch auch nichtmedizinische Anwendungen sind denkbar: So ließe sich ein Modeberater integrieren, der rät, welche Kleiderfarben man kombinieren sollte, welche Accessoires zum Outfit passen oder welche Kleidung zu speziellen Anlässen angesagt wäre. Außerdem ließen sich Nachrichten, die To-do-Liste des Tages oder Musik ins T-Shirt laden.


eye home zur Startseite
Kleiderbügel 04. Jul 2007

"""Hängt der Patient das T-Shirt auf einen Kleiderbügel in den Schrank, werden dort die...

Pümpel 04. Jul 2007

Es bleibnt ja nur Bügeln, Trockner oder Kleiderbügel. Fürs erste bin ich zu faul, das...

mr selbstwasch 04. Jul 2007

ach was... rein in die Maschine, rein in den Trockner, zusammenfalten, fertig! :-P T...

mr. friday 04. Jul 2007

na wenn einem die mutti die t-shirts nicht vom boden aufliest, wäscht und bügelt...

golix 04. Jul 2007

"Die E-Kleidung liefert Daten über anormales Verhalten..." zum Beispiel T-Shirts auf den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Billing / Rating Expert (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. Applikationsdesigner und -architekt (m/w)
    T-Systems International GmbH, Trier, Saarbrücken, Darmstadt
  4. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    HorkheimerAnders | 04:45

  2. Re: amerikanische Verhältnisse

    Little_Green_Bot | 04:14

  3. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    plutoniumsulfat | 03:36

  4. Das Fernsehen schafft sich ab (kwT)

    tearcatcher | 03:22

  5. es geht weiter

    cicero | 02:41


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel