Abo
  • Services:
Anzeige

Jugendschutz: Die USK wird umgebaut

USK wird zwischen Industrieverband und den Ländern neu positioniert

Die für Altersfreigaben von Computer- und Videospielen zuständige Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) soll umstrukturiert bzw. neu aufgestellt werden. Damit reagiert die Industrie auch auf die Kritik an der USK und Forderungen, die USK stärker staatlich zu kontrollieren, was nicht bedeuten muss, dass die USK künftig eine größere Unabhängigkeit von der Industrie haben wird.

Bisher arbeitete die USK unter dem Dach des Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs), künftig soll sie als gemeinnützige Gesellschaft außerhalb des fjs zwischen Industrieverband und den Ländern positioniert werden. Dem bisherigen Trägerverein fjs hatte unter anderem Prof. Christian Pfeiffer vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen wiederholt eine zu große Industrienähe vorgeworfen und dies unter anderem damit begründet, dass der Verein auch das Computerspielmuseum betreibt.

Anzeige

Künftig soll die USK nun als gemeinnützige Gesellschaft außerhalb des fjs zwischen Industrieverband und den Ländern positioniert werden. So will der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gewährleisten, dass die USK auch in Zukunft, als Freiwillige Selbstkontrolle der Industrie, die Alterskennzeichnung im Zusammenwirken mit dem Staat organisiert.

Mit den strukturellen Änderungen soll auch eine Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit sowie eine stärkere Einbindung des USK-Beirates und die Schaffung einer größeren Transparenz bei den Bewertungskriterien einhergehen. Dazu stehen aber erst noch Gespräche an: "Wir werden jetzt in Gesprächen mit den Obersten Landesjugendbehörden der Länder ausloten, wie man die Arbeit der USK in der neuen Struktur optimieren und effizienter gestalten kann", kündigt BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters an.

Mit diesen Maßnahmen reagiert die Industrie wohl auch auf eine für Ende der Woche erwartete Studie des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung zum Thema Jugendschutz in Deutschland. Darin soll dem Bewertungssystem der USK unter anderem "mangelnde Transparenz" bescheinigt werden, berichtet der Spiegel, dem die Studie vorab vorliegt. Die Studie soll aber zudem darauf hinweisen, dass eine "transparentere Darstellung der Geldmittel und -flüsse [...] die Kritik der Industrienähe relativieren" könne.

Nach der Ausgliederung der USK werde der BIU weiter mit dem fjs zusammenarbeiten, heißt es von Seiten des Verbandes. Der Verein soll erfolgreiche Projekte wie das Computerspielmuseum und die Zavatar-Datenbank weiterführen und seine Kompetenz zur Verbesserung der Medienkompetenz im Umgang mit Computer- und Videospielen auch in Zukunft mit Unterstützung der Industrie einbringen. Die Unterstützung ist allerdings schon heute ausbaufähig, eigene Räume, in denen die Exponate der eigenen Sammlung gezeigt werden können, hat das Computerspielemuseum seit Jahren nicht mehr.


eye home zur Startseite
ubuntuuntuuntuu... 28. Jun 2007

AHAHAHAH::: !.stens: SCHULBÜCHA HAB ICH NICH HAHAHAHAHAHAAAAAAAAAAA; NIEH GEHAPT...

DER GORF 28. Jun 2007

Du bist ja ganz schön naiv. Für Leute wie uns ist doch Knast noch viel zu gut, wir...

DER GORF 28. Jun 2007

siehe meine Signatur.

Vosla 28. Jun 2007

Sehe ich das falsch, oder hat Deutschland nicht schon eins der rigidesten...

Vosla 28. Jun 2007

Das Dumme an der Sache ist nur, dass Politiker Ironie, Sarkasmus oder Zynismus nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  2. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

  3. Neue Funktionen

    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

  4. Google

    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

  5. Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

  6. Pilotprojekt

    EU will Open Source sicherer machen

  7. Erneuerbare Energien

    Solar Impulse schafft die Weltumrundung

  8. id Software

    Vier Helden für ein Quake Champions

  9. Mobilfunk

    Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

  10. Marissa Mayer

    Yahoo-Chefin will bleiben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Besuch beim HAX Accelerator Made in Shenzhen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: KeePass oder KeePassX

    nille02 | 12:09

  2. Re: SSDs auch durch das OS (teilweise) nutzbar?

    RicoBrassers | 12:07

  3. Orange Markierung

    Don't_Care | 12:05

  4. Re: Basisgehalt?

    Kleba | 12:04

  5. Akkulaufzeitsteigerung durch Vulkan?

    bastie | 12:04


  1. 12:17

  2. 12:04

  3. 12:02

  4. 11:49

  5. 11:23

  6. 11:16

  7. 11:02

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel