Anzeige

Studie: Unternehmen kommen nicht an Instant Messaging vorbei

"IM ist 2011 das wichtigste Werkzeug für Telefon-, Video- und Textnachrichten"

Für viele hat Instant Messaging (IM) schon heute eine ähnliche Bedeutung wie Telefon oder E-Mail. Bis Ende 2011 soll IM zum entscheidenden Werkzeug für Telefonate, Video- und Textnachrichten werden. 2013 sollen gar 95 Prozent aller Arbeitskräfte in globalen Unternehmen in Echtzeit per Instant Messaging kommunizieren, meinen die Marktforscher von Gartner.

Der Markt für Instant-Messaging-Lösungen in Unternehmen soll dabei von 267 Millionen US-Dollar 2005 auf 688 Millionen US-Dollar im Jahr 2010 wachsen. Gartner rät Unternehmen, Instant Messaging baldmöglichst in ihre Geschäftsprozesse einzubeziehen, sollte dies bisher noch nicht geschehen sein. Derzeit liege die Penetrationsrate im Unternehmensbereich nur bei 25 Prozent, sie werde aber auf nahezu 100 Prozent steigen, meint Gartner-Analyst David Mario Smith. IM werde E-Mail in vielen Fällen ablösen, wobei es vor allem die Präsenz-Informationen seien, die bei Instant Messaging im Vordergrund stehen.

Anzeige

Dabei empfiehlt Gartner die Nutzung von Unternehmenslösungen von großen Herstellern wie IBM oder Microsoft, um sicherzugehen, dass der IM-Traffic sicher hinter der Firewall bleibt. Kommunikation mit externen oder offenen IM-Netzen wie AOL Instant Messanger, Yahoo oder Windows Live Messenger solle mit entsprechender Technik gefiltert werden.

Als kritischen Punkt bezeichnet Gartner die Archivierung von IM-Nachrichten. Hier habe E-Mail noch Vorteile. Doch viele würden ihre E-Mail-Systeme um passende Instant-Messaging-Lösungen ergänzen, so dass hier die gleichen Regeln greifen.


eye home zur Startseite
Flummy 24. Jun 2007

die ergebnisse dieser studie sind nicht neues. derartige erkenntnisse wurden bereits vor...

tilde 22. Jun 2007

Welche Clients nutzt ihr? Gruß, ~

Openfire 22. Jun 2007

Kann Openfire sehr empfehlen. Läuft bei uns schon seit einiger Zeit (hieß damals noch...

wormy 22. Jun 2007

Scheint eine bestellte Studie zu sein *fg* IM ist im betrieblichen Ablauf überflüssig. E...

SirDodger 22. Jun 2007

Auf dem gentoo Server hat das ganze - inkl. kompilieren & konfigurieren - ca. 15 minuten...


blog.pimp-my-sales.de / 21. Jun 2007

Gardner Studie: Instant Messaging goes Business



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Neubrandenburger Stadtwerke GmbH, Neubrandenburg
  2. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  3. enercity, Region Hannover
  4. HELUKABEL GmbH, Hemmingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: MS könnte so langsam beginnen für jede...

    StefanGrossmann | 05:37

  2. Re: Braucht man unbedingt für Whatsapp und Fratzbuch!

    Fantasy Hero | 05:36

  3. Re: "Die dunkle Seite der Wikipedia"...

    Pjörn | 05:00

  4. Re: So wird es auch mit VR und geschehen!

    motzerator | 04:51

  5. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    motzerator | 04:50


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel