Spieletest: Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Gelungene Filmumsetzung mit Top-Grafik

Über die Qualität von Videospielen zu Filmlizenzen ist im Grunde schon genügend geschrieben und diskutiert worden. Umso erfreulicher allerdings, wenn ein Entwickler die zugegebenermaßen recht niedrig gesteckten Erwartungen um ein Vielfaches übertrifft - wie jüngst bei der Umsetzung von Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt.

Anzeige

Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Hervorstechendes Merkmal nahezu aller Filmumsetzungen ist die meist eher lieblos wirkende Optik: Detailarme Charaktere und ruckelige Animationen lassen erkennen, dass die Entwickler unter massivem Zeitdruck standen. Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt bildet da eine rühmliche Ausnahme: Das Spiel sieht beeindruckend gut aus - für einen Filmtitel fast schon unverschämt gut. Johnny Depp und Orlando Bloom sind grandios in Szene gesetzt, Karibik/Landschaft und die Piratenmeute strotzen ebenso vor Details, sämtliche Animationen sind butterweich und überzeugend. Hinzu kommt der grandiose, bombastische Soundtrack und ein gelungener Übergang von Zwischensequenzen und In-Game-Grafik; für eine stimmige Atmosphäre ist somit von der ersten Minute an gesorgt.

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Spielerisch ist das Ganze deutlich konventioneller, allerdings auch durchaus unterhaltsam - zumindest, so lange man sich nicht am einsteigerfreundlichen Schwierigkeitsgrad und dem sich auf Dauer dann doch recht schnell wiederholenden Gameplay stört. Inhaltlich folgt das Spiel lose den Filmen; diverse wichtige Schauplätze werden abgearbeitet und als Mix aus Adventure und Action dargeboten.

So müssen ein paar Gespräche geführt, Geschicklichkeitstests wie Balancieren überstanden, Fechtkämpfe ausgetragen und ein paar kleinere Rätsel gelöst werden. Das Kämpfen ist dabei denkbar simpel umgesetzt und funktioniert im Prinzip über einen einzigen Knopf, kleinere Combos sind dennoch möglich. Trotzdem ist natürlich offensichtlich, dass sich Buena Vista Games um große Familientauglichkeit bemüht hat - Pirates of the Caribbean ist auch für absolute Gelegenheitsspieler problemlos zugänglich.

Neben der hier getesteten Umsetzung für Xbox 360 ist Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt auch für Wii, PS2, PS3, PSP und Nintendo DS erhältlich.

Fazit:
Erstaunlich kurzweilig, was Buena Vista Games hier produziert hat - Freunde der Piratenabenteuer von Captain Jack Sparrow werden jedenfalls mit diesem Spiel dank hervorragender Präsentation inklusive unterhaltsamer Kommentare der Akteure und des leicht zugänglichen Gameplays ein paar recht vergnügliche Stunden verbringen.


Missingno. 27. Jun 2007

Doch, MMOMFGWTFBBQRPGs wie FFXI Online oder PSU. Ohne Xbox-Live-Zwangsgebühr, dafür 13...

fidelio1978 25. Jun 2007

Auf welcher Suppe bist Du den hergeschwommen? Mit solchen Aussagen bringst Du Dich und...

nate 25. Jun 2007

... sich mit den PC-, PSP- und Wii-Fassungen anstatt der völlig unterschiedlichen...

Mad Jack 25. Jun 2007

Hatte es mir damals im Angebot gekauft. Gut heißt zwar Fluch der Karibik, hat aber kaum...

nate 25. Jun 2007

... was immer noch 10-15 Euro mehr sind als für PC-Spiele. Ein Geschenk ist i.d.R...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt (Microsoft) (m/w)
    znt Zentren für neue Technologien GmbH, Burghausen
  2. Data Analyst (m/w) mit Schwerpunkt Sales & Marketing
    zooplus AG, München
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Projekt­inge­nieur (m/w)
    inspectomation GmbH, Mannheim

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: 2 Top-Titel in 3D zum Tiefpreis!: Avatar 3D und Titanic 3D Bundle [3D Blu-ray]
    19,97€
  2. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€
  3. VORBESTELLBAR: Die Pinguine aus Madagascar [3D Blu-ray]
    23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gewinnrückgang

    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

  2. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  3. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  4. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  5. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  6. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  7. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  8. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  9. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  10. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

    •  / 
    Zum Artikel