Spieletest: Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Gelungene Filmumsetzung mit Top-Grafik

Über die Qualität von Videospielen zu Filmlizenzen ist im Grunde schon genügend geschrieben und diskutiert worden. Umso erfreulicher allerdings, wenn ein Entwickler die zugegebenermaßen recht niedrig gesteckten Erwartungen um ein Vielfaches übertrifft - wie jüngst bei der Umsetzung von Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt.

Anzeige

Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Hervorstechendes Merkmal nahezu aller Filmumsetzungen ist die meist eher lieblos wirkende Optik: Detailarme Charaktere und ruckelige Animationen lassen erkennen, dass die Entwickler unter massivem Zeitdruck standen. Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt bildet da eine rühmliche Ausnahme: Das Spiel sieht beeindruckend gut aus - für einen Filmtitel fast schon unverschämt gut. Johnny Depp und Orlando Bloom sind grandios in Szene gesetzt, Karibik/Landschaft und die Piratenmeute strotzen ebenso vor Details, sämtliche Animationen sind butterweich und überzeugend. Hinzu kommt der grandiose, bombastische Soundtrack und ein gelungener Übergang von Zwischensequenzen und In-Game-Grafik; für eine stimmige Atmosphäre ist somit von der ersten Minute an gesorgt.

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Spielerisch ist das Ganze deutlich konventioneller, allerdings auch durchaus unterhaltsam - zumindest, so lange man sich nicht am einsteigerfreundlichen Schwierigkeitsgrad und dem sich auf Dauer dann doch recht schnell wiederholenden Gameplay stört. Inhaltlich folgt das Spiel lose den Filmen; diverse wichtige Schauplätze werden abgearbeitet und als Mix aus Adventure und Action dargeboten.

So müssen ein paar Gespräche geführt, Geschicklichkeitstests wie Balancieren überstanden, Fechtkämpfe ausgetragen und ein paar kleinere Rätsel gelöst werden. Das Kämpfen ist dabei denkbar simpel umgesetzt und funktioniert im Prinzip über einen einzigen Knopf, kleinere Combos sind dennoch möglich. Trotzdem ist natürlich offensichtlich, dass sich Buena Vista Games um große Familientauglichkeit bemüht hat - Pirates of the Caribbean ist auch für absolute Gelegenheitsspieler problemlos zugänglich.

Neben der hier getesteten Umsetzung für Xbox 360 ist Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt auch für Wii, PS2, PS3, PSP und Nintendo DS erhältlich.

Fazit:
Erstaunlich kurzweilig, was Buena Vista Games hier produziert hat - Freunde der Piratenabenteuer von Captain Jack Sparrow werden jedenfalls mit diesem Spiel dank hervorragender Präsentation inklusive unterhaltsamer Kommentare der Akteure und des leicht zugänglichen Gameplays ein paar recht vergnügliche Stunden verbringen.


Missingno. 27. Jun 2007

Doch, MMOMFGWTFBBQRPGs wie FFXI Online oder PSU. Ohne Xbox-Live-Zwangsgebühr, dafür 13...

fidelio1978 25. Jun 2007

Auf welcher Suppe bist Du den hergeschwommen? Mit solchen Aussagen bringst Du Dich und...

nate 25. Jun 2007

... sich mit den PC-, PSP- und Wii-Fassungen anstatt der völlig unterschiedlichen...

Mad Jack 25. Jun 2007

Hatte es mir damals im Angebot gekauft. Gut heißt zwar Fluch der Karibik, hat aber kaum...

nate 25. Jun 2007

... was immer noch 10-15 Euro mehr sind als für PC-Spiele. Ein Geschenk ist i.d.R...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn
  2. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  2. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  3. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  4. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  5. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  6. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  7. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  8. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  9. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  10. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel