Cybershot-Handy von Sony Ericsson mit 5-Megapixel-Kamera

HSDPA-Handy K850i mit Bluetooth 2.0 und Micro-SD-Card-Steckplatz

Sony Ericsson hat das neue Topmodell der Mobiltelefone aus der Cybershot-Linie vorgestellt. Das K850i besitzt eine 5-Megapixel-Kamera mit 16fach-Digitalzooom, Autofokus und Xenon-Blitz, der zahlreiche automatische Korrekturfunktionen zur Seite gestellt werden. Damit will Sony Ericsson eine herkömmliche Digitalkamera überflüssig machen. Erstmals kann damit ein Sony-Ericsson-Handy Micro-SD-Cards lesen.

Anzeige

K850i
K850i
Wie bei der Cybershot-Handy-Reihe üblich, ist auch beim aktuellen Top-Modell alles auf die digitale Fotografie mit dem Mobiltelefon ausgerichtet. Eine Software im K850i korrigiert bei Bedarf automatisch die Helligkeit eines Bildes, um so optimale Ergebnisse zu erzielen. Wieder mit dabei ist die Funktion BestPic, die bis zu neun Serienbilder in Folge aufnimmt, um in wichtigen Situationen keinen Moment zu verpassen. Dazu schießt die Kamera - sobald der Auslöser berührt wird - vier Bilder bevor und vier Fotos nachdem der Auslöser gedrückt wurde.

K850i
K850i
Der Linsenschutz der Digitalkamera öffnet sich selbsttätig, sobald die Kamerafunktionen aktiviert wurden und soll die Linse vor Verunreinigungen und Beschädigungen schützen. Im Kameramodus soll der Nutzer nun bequem wählen können, ob er Fotos schießt, Videos dreht oder sich aufgenommenes Material ansieht. Außerdem wird nun die Handy-Klaviatur von der Kamera integriert. So lassen sich gezielt Kamerafunktionen darüber aufrufen, die mittels Beleuchtung der betreffenden Tasten hervorgehoben werden.

Alle Foto- und Videodaten sollen sich besonders einfach auf passende Blog-Seiten übertragen lassen. Geschossene Bilder lassen sich auch nach dem Aufnahmedatum sortieren, um Fotos so leichter wiederzufinden. Das Display dient auch als Sucher und zeigt die geschossenen Fotos natürlich auch an. Dabei sorgt ein Automatismus dafür, dass der Bildschirm immer passend zum Fotomotiv gedreht wird, so dass etwa quer zu schießende Bilder automatisch im Querformat angezeigt werden. Zudem lassen sich Postkarten erstellen und man kann eine Diashow anlegen, die mit Musik unterlegt wird.

Cybershot-Handy von Sony Ericsson mit 5-Megapixel-Kamera 

Flying Circus 15. Jul 2008

Ist es nicht völlig egal? Es wird hier eben so benutzt. Punkt. Warum nennt eigentlich...

addi 15. Jul 2008

dass das handy fotos schießt bevor du überhaupt draufdrückst, und zwar genau 4. wirklich...

Kobe 16. Mai 2008

haha wie hänggeblieben...überlegt mal über was ihr euch hier streitet...substantiv...

Shan 31. Jan 2008

Ich find es richtig lustig was hier abgeht, die einen regen sich darüber auf, das ein...

ip (Golem.de) 18. Jun 2007

ich kann leider nicht nachvollziehen, worauf sich der Beitrag im Detail bezieht. Welche...

Kommentieren


stohl.de / 14. Jun 2007

5 Megapixel im Mobiltelefon



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  2. System Engineers (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Karlsruhe und Berlin
  3. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  4. Senior Software Testberater - Testdatenmanagement (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München, Köln und Hofheim (bei Frankfurt am Main)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  2. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  3. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

  4. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  5. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  6. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  7. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  8. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  9. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  10. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel