Abo
  • Services:
Anzeige

Safari für Windows - gespickt mit Sicherheitslücken

Zahlreiche Sicherheitslöcher in neuem Windows-Browser gefunden

Nur wenige Stunden, nachdem Apple die öffentliche Beta-Version des Safari-Browsers für die Windows-Plattform vorgestellt hat, wurden bereits zahlreiche Sicherheitslecks im Browser gefunden. Angestachelt wurden die Sicherheitsexperten durch das Apple-Versprechen, dass Safari auf der Windows-Plattform von Anfang an hohe Sicherheit liefere. Wie sich zeigt, kann Apple dieses Versprechen nicht einlösen.

Der Sicherheitsexperte Thor Larholm berichtet von einem schweren Sicherheitsloch in der Windows-Version von Safari. Angreifer können damit beliebigen Programmcode ausführen und sich so eine umfassende Kontrolle über ein fremdes Windows-System verschaffen. Ein Opfer muss lediglich dazu gebracht werden, eine entsprechend präparierte Webseite aufzurufen.

Anzeige

Mit Aviv Raff hat ein weiterer Sicherheitsexperte einen Fehler in der Windows-Ausführung von Safari gefunden. Er schaffte es innerhalb kurzer Zeit, den Browser gezielt zum Absturz zu bringen. Möglicherweise kann dieses Sicherheitsloch auch zum Ausführen beliebigen Programmcodes missbraucht werden.

Raff merkte an, dass es sich bei der verfügbaren Version von Safari für die Windows-Plattform noch um eine Beta handele, bemängelte aber das "jämmerliche Versprechen" Apples, wonach der Safari-Browser von Beginn an hohe Sicherheit liefere. Durch das schnelle Auffinden der entdeckten Sicherheitslücken sieht Raff Apples Versprechen klar widerlegt.

Zudem berichtet David Maynor von Errata Security darüber, dass er insgesamt sechs Sicherheitslücken in der Windows-Ausführung von Safari entdeckt hat. Mit vier Sicherheitslecks sollen Denial-of-Service-Angriffe möglich sein, so dass Safari nicht mehr reagiert. Und zwei weitere Fehler sollen zum Ausführen von Programmcode missbraucht werden können. Maynor betont, dass er Apple ausdrücklich nicht auf die Fehler hinweisen werde - mit Verweis auf die Vertraulichkeitsvereinbarung von Errata Security.


eye home zur Startseite
GodsBoss 14. Jun 2007

Wann ist es am Einfachsten, die Seite für die Benutzer möglichst gut benutzbar zu...

Cohen 14. Jun 2007

welches Sicherheitsloch soll Safari denn haben, das Ding lässt sich doch gar nicht...

blub 12. Jun 2007

:D

draco2111 12. Jun 2007

Eine Beta ist aber schon mal einigermaßen lauffähig. Was man von Safari nicht behaupten...

Napper 12. Jun 2007

ich schaff es momentan nicht mehr gib mal tipps was ich noch so probieren kann ...


Michael-Seitz.org / 12. Jun 2007

Safari in Redmond

SchnuttenSALAT / 12. Jun 2007

blog.deobald.org / 12. Jun 2007

Dimension 2k / 12. Jun 2007

Safari für Windows = schweizer Käse?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. POLYTEC PLASTICS Germany GmbH & Co. KG, Lohne
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€
  2. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Wer nicht Telegram nutzt

    Apfelbrot | 04:24

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    jajagreat | 04:15

  3. Re: die ethischen Werte in USA ?

    q96500 | 03:07

  4. Re: Unwirtschaftlich

    maverick1977 | 03:03

  5. Re: Irgendwas stimmt da aber nicht....

    large-m | 03:01


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel