Anzeige

Microsoft: Windows Vista nutzt maximal vier Prozessor-Kerne

Strategie-Direktor bekennt Multithreading-Schwäche des neuen Windows

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gab Ty Carlson, Direktor für technische Strategie bei Microsoft, unumwunden zu, dass Windows Vista nicht besonders gut mit Mehrkern-Prozessoren skaliert. Zukünftige Versionen müssten radikal anders gestaltet werden.

Anzeige

CNet-Autor Tom Krazit zitiert in seinem Blog den Microsoft-Manager Ty Carlson mit den Worten, Vista sei "gestaltet, um auf 1, 2 und vielleicht 4 Prozessoren" zu laufen. Carlson machte dieses Eingeständnis auf der Konferenz "Future in Review". Wie Krazit weiter schreibt, meinte Carlson damit ausdrücklich die Zahl der Kerne, nicht der Prozessor-Sockel.

Damit gab erstmals ein hochrangiger Vertreter von Microsoft öffentlich zu, was in der Branche - vor allem bei den Prozessorentwicklern - schon lange gemunkelt wurde: Die Skalierfähigkeit der Desktop-Versionen von Windows, vor allem bei Windows XP, ist arg begrenzt. In der Kritik steht dabei immer wieder der Thread-Scheduler, der die hunderte von gleichzeitig laufenden Threads an die einzelnen Kerne verteilt. Dieser Teil des Kernels soll mit Windows Vista gründlich überarbeitet worden sein, bei vier Kernen ist nun offenbar aber Schluss. Ob sich bei Servern der Windows Server 2008 wesentlich anders verhält, ist noch ungeklärt.

Der Trend zu immer mehr Kernen ist ungebrochen: Intel demonstrierte unlängst eine Studie mit 80 Cores bei 2 Teraflops und 6 GHz. Auch Microsoft hat diesen Trend erkannt. Ty Carlson meinte laut CNet: "In 10 bis 15 Jahren werden wir eine unglaubliche Rechenleistung zur Verfügung haben. Die Herausforderung wird sein, eine Infrastruktur zu schaffen, in der man weiß, wie man Programme schreibt."


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 05. Sep 2010

Vögelchen 07. Okt 2008

... ... Wenn Linux so toll ist (abgesehen davon, dass die Einführung von Linux auf...

Der Kaiser 10. Jun 2008

Fehler beheben kostet mehr Geld als Marketing.

Der Kaiser 10. Jun 2008

Das ist doch ein Armutszeugnis für Microsoft!

Ihr Name: 07. Mai 2008

Die Wahrheit liegt in dem "...vergessen wir mal ganz schnell..."

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  4. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Alternate
  2. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Caseking
  3. NUR HEUTE: LG 49UF8409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (UHD, Triple Tuner, Smart-TV) [EEK A+]
    649,00€ (Vergleichspreise ab ca. 900€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  2. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  3. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  4. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  5. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  6. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  7. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  8. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  9. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  10. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Die 1000 Stück sind schon verkauft

    RipClaw | 11:40

  2. Re: Zukunft für deutsche Elektromobilität?

    oxybenzol | 11:39

  3. Re: Was es wohl kostet...

    matok | 11:33

  4. Re: "Besuche keine pornoseiten"

    User_x | 11:32

  5. Re: War zu erwarten....-die Meldung.

    Fotobar | 11:30


  1. 11:51

  2. 11:22

  3. 11:09

  4. 09:01

  5. 17:09

  6. 16:15

  7. 15:51

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel