Abo
  • Services:
Anzeige

Springer kauft Affiliate-Werber Zanox

PubliGroupe und Springer teilen sich das Unternehmen

Die Axel Springer AG übernimmt zusammen mit der Schweizer PubliGroupe AG den Berliner Affiliate-Werber Zanox.de AG. Der Kaufpreis liegt bei mindestens 215 Millionen Euro.

Mit der Akquisition des Dienstleisters für erfolgsbasiertes Online-Marketing (Multichannel-Commerce) wollen Springer-Verlag und PubliGroupe ihre Aktivitäten im internetbasierten Vertrieb ausbauen. Der Kaufpreis für den vollständigen Erwerb aller Anteile von Zanox liegt bei 214,9 Millionen Euro zuzüglich einer erfolgsabhängigen Zahlung und wird zu 60 Prozent von Springer und zu 40 Prozent durch PubliGroupe getragen.

Anzeige

Verkäufer sind die drei Zanox-Gründer Thomas Hessler (CEO), Jens Hewald (CTO) und Heiko Rauch (COO/CFO), ein asiatischer Finanzinvestor sowie einige Minderheitsaktionäre. Die Akquisition erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2007 und steht unter dem Vorbehalt der Genehmigungen durch die Kartellbehörden. Künftig soll Zanox in zwei Gesellschaften aufgespalten werden, die sich an den geographischen Schwerpunkten der beiden Aktionäre orientieren. Die Gründer haben sich langfristig an das Unternehmen gebunden und sollen die beiden Gesellschaften auch weiterhin leiten.

Zanox bietet werbetreibenden Unternehmen, E-Commerce-Anbietern und Online-Shop-Betreibern eine Online-Plattform für den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen über unterschiedliche Kanäle an. Kern des Angebots ist allerdings ein Netzwerk von mehr als einer Million Affiliate-Websites in über 180 Ländern. Das Unternehmen partizipiert über Provisionen an jeder erfolgreichen Transaktion, die über seine Plattform generiert wird. Neben dem Affiliate-Marketing bietet Zanox auch Suchmaschinen-Management und E-Mail-Marketing, Online-Shopping sowie Kundenbindungsprogramme an.

Gegründet wurde Zanox im Jahr 2000, heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 275 Mitarbeiter. 2006 lag der Umsatz bei 107 Millionen Euro, nach 59 Millionen Euro im Jahr zuvor. Unter dem Strich verblieb 2006 ein EBITDA von 8 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2007 stieg der Umsatz von Zanox im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 86 Prozent auf 38 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
rabazz 03. Dez 2007

wie - wasn das ??? das ist DIE seite, auf der auch Thomas Kitzler mit einem Banner...

Bill Gates 23. Mai 2007

*LOL* Was'n das?

Leser 23. Mai 2007

Das is ja ne ganz dolle Seite...

Hubert897 23. Mai 2007

Hi, man kann auch seiten ohne Werbung betrachten: http://www.schoolsurf.org/cgi-bin/nph...

Jan 22. Mai 2007

Ich glaube, das sollte Zanox.de heißen und nicht Zanix.de AG oder?


my affiliate life / 22. Mai 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Porsche AG, Zuffenhausen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: "das vollständigste virtuelle Abbild unserer...

    Eheran | 09:42

  2. windows 7

    Der Rechthaber | 09:42

  3. ALLE Attentäter nahmen Luft zu sich!

    Abdiel | 09:41

  4. Re: Kunde droht mit Auftrag? Kein Problem!

    chewbacca0815 | 09:40

  5. Da freuen sich schon die ganzen Spacken...

    Magroll | 09:40


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel