Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe: FreeHand ist tot, bitte zu Illustrator wechseln

Vergünstigte Upgrade-Konditionen und kostenlose Lernmaterialien

Bei der Übernahme von Macromedia durch Adobe kam das Unternehmen in den Besitz eines weiteren Vektorzeichenprogramms, denn mit Illustrator hat Adobe auch selbst ein Programm dieser Kategorie im Portfolio. Nun ist das passiert, was viele ahnten: Freehand wird eingestellt.

John Nack teilte im Adobe-Blog mit, dass es keine Updates für Freehand mehr geben wird. Die Applikation habe keine Erweiterungen mehr erfahren, seit Macromedia MX vor fast vier Jahren veröffentlichte und nachdem das Unternehmen Freehand aus der Produktlinie Studio herausnahm.

Anzeige

Adobe bietet den Freehand-Nutzern nun an, auf das hauseigene Produkt Illustrator umzusteigen. Freehand MX wird zwar weiter verkauft und die Supportangebote gelten weiterhin, doch wird es keine Produktentwicklung, Patches oder sonstige Anpassungen mehr dafür geben.

Registrierte Freehand-Kunden können für knapp 200,- US-Dollar ein spezielles Upgrade auf Illustrator CS3 erwerben. Das Update wird sowohl über den Adobe Store online als auch über den Handel vertrieben. Es wird aber keinen direkten Upgrade-Pfad von FreeHand zur Programmsammlung Creative Suite 3 geben. Wer als Freehand-Nutzer allerdings auch Adobe- oder Freehand-Produkte besitzt, die für ein Upgrade auf die Suite qualifizieren, können diesen Weg nutzen, um an die Programmsammlung zu kommen, in der auch der Illustrator vorhanden ist.

Adobe stellt zudem kostenloses Schulungsmaterial für die Kunden zusammen, die von Freehand auf Illustrator umsteigen. Der Migrationsführer zeigt beispielsweise in Form eines PDFs, aber auch in gedruckter Form einen grafischen Vergleich zwischen den Benutzeroberflächen sowie eine Terminologie sowie Funktionsvergleiche.

Der Ratgeber 'Migrating from FreeHand to Illustrator' richtet sich als PDF-Dokument an IT-Manager und Designer, der die Konvertierung von Freehand-Inhalten nach Illustrator beschreibt und sonstige Fragen zum Daten-Handling beantwortet.

Das Video-Training "Migrating from FreeHand to Illustrator with Mordy Golding" von lynda.com soll den Umstieg multimedial begleiten. Noch arbeitet man an der CS3-Version des Videos, das bald erscheinen soll.


eye home zur Startseite
projekt-p 14. Aug 2007

ich habe mir das Programm gerade heruntergeladen. Eine Altgernative stellt es für meinen...

osek23 31. Mai 2007

"aber die Scheiße was die in letzter Zeit produzieren ist mehr als peinlich." Leute, ihr...

blackyy 18. Mai 2007

Woah bist du peinlich.. looool.. dreamweaver ist min 1mio mal besser als golive...

Bligg 17. Mai 2007

Mach das mal meinem Vater klar!

Graf Porno 17. Mai 2007

Klar, dass Freehand irgendwann eingestampft wird. Es konkuriert direkt mit Illustrator...


Markus Heisterberg - Webdesign aus Bamberg. / 18. Mai 2007

stohl.de / 18. Mai 2007

Freehand goes Illustrator



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hannover
  3. Bundesnachrichtendienst, Bonn
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  2. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  3. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten

  4. Mozilla

    Firefox 51 warnt vor unsicheren Webinhalten

  5. Thaumistry

    Bob Bates schreibt wieder ein Textadventure

  6. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  7. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  8. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  9. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  10. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Freisprecheinrichtung

    Berner Rösti | 16:10

  2. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    der_wahre_hannes | 16:09

  3. Re: Sitzabstand

    as (Golem.de) | 16:08

  4. Re: Moto G4 Plus

    xploded | 16:07

  5. Schlangenöl..

    xmaniac | 16:06


  1. 16:14

  2. 15:55

  3. 15:49

  4. 15:38

  5. 15:28

  6. 14:02

  7. 12:49

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel