Spezielle Firefox-Anpassung an MacOS X

Firefox mit Formulareingaben im Aqua-Aussehen

Die Mac-Version von Firefox hat eine spezielle Anpassung erhalten, damit auch Felder für die Formulareingaben im Aussehen der Aqua-Oberfläche von MacOS X erscheinen. Dafür steht eine spezielle Vorabversion von Firefox zum Download bereit, in der diese Veränderung erprobt werden kann.

Anzeige

Der Mozilla-Entwickler Josh Aas arbeitet bereits seit langem daran, Firefox so anzupassen, dass auch Formularfelder und Eingaben im Erscheinungsbild der Aqua-Oberfläche von MacOS X erscheinen. Erst Ende Januar 2007 beklagte sich Aas darüber, dass der Aufwand dafür enorm sei und er verstehe, warum diese Funktion in Firefox bisher noch nicht integriert wurde.

Nun hat Josh Aas per Blog verkündet, dass eine erste Vorschaufunktion dieser speziellen Firefox-Ausführung für MacOS X zum Download bereitsteht. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, kann diese noch zahlreiche Fehler enthalten und Nutzer werden gebeten, von Fehlermeldungen abzusehen. Mit der Vorschaufunktion sollen Mac-Nutzer frühzeitig die Spezialversion von Firefox ausprobieren können.

Derzeit gibt es diese Firefox-Anpassung nur für Intel-Macs. Später sind auch Fassungen für 68K-Macs geplant. Bis zur Fertigstellung des Artikels war der Download nicht verfügbar.


Ickis 18. Mai 2007

Ja, geht mir genauso. Ich habe einfach keine Lust, meinen Adreßbestand zweimal zu...

ChristophXY 17. Mai 2007

Oder einfach Shift+Alt+7 merken... \\\

Stalkingwolf 17. Mai 2007

Welche Version? Die Firefox Version? Ich habe einen G5 iMac, daher kann ich es gar nicht...

Wissard 17. Mai 2007

aber darauf wartete man auch bei TB2 vergeblich. Jetzt darf man immer noch die Passwörter...

Grexe 17. Mai 2007

Da hat sich wohl ein lustiger Fehler eingschlichen - oder braucht man für diesen Fix die...

Kommentieren


Z! - Zeitgeist, Entwicklung, Technik / 16. Mai 2007

Z! - News: Mittwoch, 16.05.2007



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel