Anzeige

Team Fortress 2 - Valve zeigt verbesserte Gesichtsanimation

Weiterentwickelte Source-Engine beeindruckt mit Mimik-Darstellung

Vorstellungen neuer High-End-Grafikchips gehen immer wieder einher mit Präsentationen von neuen Spielen oder Effekten. Auch anlässlich der Einführung von ATIs DirectX-10-Grafikchip Radeon HD 2900XT (R600) war das der Fall - das Spielestudio Valve stellte dabei eine verbesserte Gesichtsanimations-Technik für die Source-Engine vor, wovon auch der Netzwerkshooter Team Fortress 2 profitieren soll - zwei Videos zeigen das eindrucksvoll.

Anzeige

Was Valve erst anlässlich der R600-Präsentation Journalisten zeigte, wurde nun auch offiziell angekündigt: Team Fortress 2 soll mehr Atmosphäre durch die verbesserte Gesichtsanimations-Technik bekommen. Die dahinter steckende Source Engine kann mittlerweile deutlich mehr als noch zu ihrer Einführung mit dem erfolgreichen Shooter Half Life 2.

Das Valve-Team brüstet sich damit, bei Gesichtsanimationen mittlerweile nicht nur mit Film- und Fernsehproduktionen gleichziehen, sondern diese sogar übertrumpfen zu können. Die Gesichtsanimation der Source-Engine läuft ausschließlich im Grafikchip der Videokarte, was anlässlich des Starts der Radeon-HD-2000-Serie auch demonstriert wurde. "[...], die Gesichtsanimation sieht nicht nur dramatisch besser aus, sondern befreit die CPU auch für die Erledigung von anderen Aufgaben wie Physik und KI", heißt es in einer Mitteilung von Valve.

Die vorgestellte Gesichtsanimations-Technik wird allen Source-Engine-Lizenznehmern zur Verfügung gestellt - und auch MODs, die für die entsprechenden Spiele von der Fangemeinde entwickelt werden, sollen davon profitieren können. Es ist also zu erwarten, dass nicht nur In-Game-Szenen wegen feinerer Mimik lebendiger wirken werden, sondern auch in In-Game-Grafik erstellte Filme, so genannte "Machinima".

Wie viel sich bei der Source-Engine seit Half Life 2 an den Möglichkeiten zur Charakterdarstellung geändert hat, zeigt ein Ausschnitt aus dem Shooter, in dem Alyx mit dem vom Spieler gesteuerten Gordon Freeman spricht. Es ist zu hoffen, dass die verfeinerte Mimik auch in die verspätete Half Life 2: Episode 2 einfließt oder zumindest in deren Nachfolgern zu finden sein wird. Eine konkrete Ankündigung dazu gab es noch nicht.


eye home zur Startseite
MrWho 18. Mai 2007

"...Es ist zu hoffen, dass die verfeinerte Mimik auch in die verspätete Half Life 2...

Graf Porno 16. Mai 2007

Aha. Und mit wem/was vergleichst du die Techdemo?

DER GORF 16. Mai 2007

äh, ich bin jetzt etwas verwirrt. Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

LH_ 16. Mai 2007

Es würde ja genügen wenn sie nicht absolut dämlich aussehen würde. Als Animationdemo...

blabla 16. Mai 2007

ja hab auch noch nie in einem spiel, so gute gesichtsanimationen gesehn ich hoffe sehr...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) FPGA
    FERCHAU Engineering GmbH, Bremen
  2. Head of Software Development / Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  4. IT-Sicherheitsexpertin/IT-Si- cherheitsexperte im IT-Sicherheitslabor für die industrielle Produktion
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

  1. Re: jeden [auf Instagram] zu eliminieren, sogar...

    Graveangel | 03:32

  2. Re: Was ist das für....

    Pjörn | 03:31

  3. Gewinnmaximierung

    Cespenar | 03:30

  4. Re: Oh Wunder der Mensch denkt mal wieder nicht...

    Crossfire579 | 02:59

  5. VPN? Kann TTIP nicht die GEMA "wegregulieren"

    Pjörn | 02:34


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel